Aktuelle Kritiken
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando The Captor - Die Geiselnahme
Game of Thrones - 8. Staffel Streetdance - Folge deinem Traum!
Annabelle 3 TKKG
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Die ProSieben Märchenstunde



Release:
13. April 2006
11. April 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Entgegen den Erwartungen sind Märchenparodien, besetzt mit den Topstars der deutschen Comedyszene, nicht unbedingt ein Garant zum Erfolg. Besonders 'Zwerg Nase' und 'Rotkäppchen' können sowohl inhaltlich, wie auch von der Spannung her eher weniger überzeugen. Die anderen beiden Märchen punkten zwar durch gekonnte Situationskomik und unglaublich witzige Gags, verlieren aber sehr bald den Hang zum Märchen und fallen zur gewohnten deutschen Comedy zurück.







Inhaltsangabe

In einem viertausend Quadratmeter-grossen Prager Filmstudio drehte ProSieben beliebte Märchen in Parodienform nach. Die grossen Comedians der Szene haben zugesagt und auch konnte ein technisch sehr starkes Filmteam verpflichtet werden. Sieht ganz danach aus, dass diese Produktionen zum absoluten Renner werden, werden sie ja noch zusätzlich zur Hauptsendezeit auf ProSieben und mit viel Werbung ringsherum ausgestrahlt. Leider aber können nur sehr wenige der Parodien nur anmassend überzeugen und so sind diese aufwändigen Kurzfilme zu peinlichen Fehltritten geworden.



Kritik

'Rotkäppchen - Wege zum Glück': Es war einmal ein Mädchen namens Rotkäppchen (Julia Stinshoff). Mit ihren knapp 20 Jahren von einer Gesangskarriere träumend und auf das Liebesgeständnis ihres Verehrers, Jäger Jörg (Michael Kessler), wartend, ändert sich ihr Leben schlagartig, als sie Musikproduzenten Sebastian Wolf (Christian Tramitz) im Märchenland trifft. Der verspricht ihr als Red Hot die ganz grosse Karriere. Noch ahnt sie nicht, dass er sie nur ausnutzt, um den ersten Preis im landesweiten Gesangswettbewerb, die begehrte Wunderlampe, zu ergattern. Denn der durchtriebene Finanzminister Eisenhans (Heinz Hoenig) will mit Hilfe der Lampe zum Herrscher über das gesamte Märchenland werden.

Es war klar dass die vielen Castingshows Deutschlands in einem dieser Märchen veräppelt werden. Choreograf Detlef D. Soost hat zwar seinen Auftritt erst ein Märchen später, aber dazu mehr weiter unten. Mit ’Rotkäppchen - Wege zum Glück’ hat sich ProSieben wohl den falschen Werbeträger der Märchenreihe ausgesucht. Nebst Christian Tramitz ist kein wirklich grosser deutscher Comedian dabei, der die Zielgruppe anziehen könnte. Hein Hoenig kennt nicht jeder (gibt jedoch die beste schauspielerische Leistung ab) und auch der Standup-Comedian Michael Kessler besitzt noch nicht so einen grossen Namen. Karl Dall wäre zwar mit von der Partie, hat aber, sowie ach Wigald Boning, nach bereits drei, vier Sätzen ausgesprochen. Ebenso wurde die Story zu abrupt beendet und wirkt dementsprechend künstlich. Bewertung: 4/10

'Rapunzel - Mord ist ihr Hobby': Es war einmal Prinz Helmold von Poppel (Oliver Wnuk). Ein Prinz, der so gar nicht den Wünschen seines königlichen Vaters (Mike Krüger) entspricht. Statt mit Ritterturnieren und Hofdamen beschäftigen sich er und sein Page Eppo (Axel Stein) lieber mit Detektivarbeit. Als im Königreich ein Mädchen namens Rapunzel (Janin Reinhardt) vermisst wird, wittert der Prinz die Chance auf seinen ersten grossen Fall. Entgegen dem väterlichen Willen machen sich der Prinz sein Gehilfe auf die abenteuerliche Suche nach der Blonden mit dem langen Haar.

Nun geht der Märchenzauber erst richtig los. Mit Newcomerin Janin Reinhardt (’Lotta in Love’), dem Topmotivierten Mike Krüger und dem allzeit beliebten Axel Stein unter den Jugendlichen bietet ’Rapunzel - Mord ist ihr Hobby’ ein weitaus passenderes Cast als ’Rapunzel’. Hauptdarsteller Oliver Wnuk kennen vielleicht noch einige als Jack von ’Der Schuh des Manitu’. Der Humor ist in diesem Märchen um einiges besser gelungen als im Pionier. Es geht zwar nicht sehr in die Tiefe und wirkt insgesamt wie ein riesengrosser Sketch ohne Hintergrund, aber er unterhält allemal. Auch wirkt die Situationskomik nicht mehr so gezwungen wie bringt den deutschen Comedy so zur Geltung, wie man ihn aus dem TV kennt. Bewertung: 5/10

'Rumpelstilzchen - Auf Wache im Märchenwald': Es war einmal ein Gnom namens Rumpelstilzchen (Herbert Feuerstein). "Heute brau' ich, morgen back' ich, übermorgen stehl' sich der Königin ihr Kind" - Alarmstufe Rot für die "Märchenwaldwache 3", die bei Rumpelstilzchens Verfolgung tief in den Märchenwald vordringt und den Gnom als Drahtzieher der illegalen Goldspinnerei entlarvt. Rumpelstilzchen jagen, für Recht und Ordnung sorgen, den Prinzen davon abhalten, denkmalgeschützte Rosenhecken zu zerstückeln oder Hexen vergiftete Äpfel abnehmen ist ein harter Job. Vor allem, wenn ein Reporterteam vom Märchenwald-Fernsehen eine Real-Life-Doku über Hauptmann Hollerbusch (Oliver Kalkofe) und seine Männer drehen will.

Und es ist noch eine Steigerung möglich. Dies denkt man zumindest wenn man die Story zum dritten der vier Märchen dieser beiden DVDs liest. Aber, als hätte man es vermutet, übernimmt sich hier ProSieben ein bisschen. Vom Märchen selbst ist beinahe keine Spur mehr zu vernehmen. Herbert Feuerstein versucht zwar mit seiner starken Leistung als Rumpelstilzchen den Spiess krampfhaft umzudrehen, blieb jedoch erfolglos. Dominieren können in diesem Märchen Oliver Kalkofe als Hauptmann Hollerbusch, sowie Bürger Lars Dietrich als Obergefreiter JoJo Johanson und die beiden „blonden Engel“ Sonya Kraus und Janine Kunze als Hexe und Königin. Alles in allem ein sehr witziges Märchen, wobei ’Märchen’ mit Sicherheit die falsche Beschreibung dafür ist. Bewertung: 5/10

'Zwerg Nase - 4 Fäuste für ein Zauberkraut': Es war einmal der schöne Jakob (Manou Lubowski). Alle Frauen in seinem Heimatdorf - allen voran Mimi (Julia Dietze) - himmeln den Schönling an. Doch Jakob begegnet ihnen nur mit Hochnäsigkeit. Aber damit ist im wahrsten Sinne des Wortes Schluss, als ihm die böse Hexe (Sonja Kirchberger) eine hässliche Riesennase ins Gesicht zaubert. Aus seinem Dorf verstossen, gerät der verzweifelte Jakob an den Vollchaoten Muskete (Christian Tramitz). Der will ihm helfen, den schrecklichen Fluch rückgängig zu machen. Doch schon bald muss sich Jakob fragen, was schlimmer ist: Die grosse Nase oder sein neuer Beschützer, mit dem er von einer Misere in die nächste schliddert.

Nach den zwei besten Märchen dieser beiden DVDs geht es nun qualitativ wieder ein wenig bergab. Die Komik die in ’Rumpelstilzchen - Auf Wache im Märchenwald’ erzielt wurde, macht ’Zwerg Nase - 4 Fäuste für ein Zauberkraut’ kaum bis gar nicht wieder wett. Manou Lubowski spielt seine Hauptrolle zu verkrampft und findet die Schnittstelle zwischen gutem Schauspiel und Witzigkeit definitiv nicht. Auch Julia Dietze kann in ihrer Rolle nicht überzeugen. Anscheinend packte man alle B- bis C-Promis in dieses eine Märchen und liess sie ohne grosse Aufmerksamkeit werkeln. Das Drehbuch ist ebenfalls das schlechteste dieser zwei DVDs und bietet nur beschränkten, schwachen Humor. Die Spannung fehlt leider ebenfalls. Bewertung: 3/10

Die DVD
Bild
Technisch können die beiden DVDs wahrhaftig überzeugen. Von Constantin ist man sich mittlerweile zwar fast immer qualitativ sehr starke Produktionen gewohnt. Doch für diese paar Kurzfilme, die inhaltlich wahrlich nicht zu Blockbustern reifen werden, einen solchen Aufwand zu unternehmen, gebührt Respekt. Die Farben passen, der Kontrast ist perfekt und vor allem besticht die tolle Leistung der Schärfe. Rauschen und Wellen ist keines zu vernehmen.
Sound
Natürlich ist bei solchen Produktionen nur eine deutsche Tonspur zu erwarten. Constantin präsentiert dem Käufer jedoch gleich zwei: Eine in Stereo und eine in Dolby Digital 5.1. Wieso ist man da schon nicht früher drauf gekommen. So können Zuschauer, welche noch kein Surround-System besitzen die Kurzfilme optimalerweise in Stereo verfolgen und die anderen mit der Raumfüllenden Dolby Digital-Unterstützung. Qualitativ kann die Akustik ausserdem ebenfalls überzeugen.

Extras
Volume 1:
- Audiokommentar mit Regisseur, Autoren und Produzenten
- Handymania
- Extended Scenes
- Outtakes
- Deleted Scenes
- Vorher-Nachher
- TV-Aufsager

Volume 2:
- Audiokommentar mit Regisseur, Autoren und Produzenten
- Mama - ich ruf zurück!
- Extended Scenes
- Outtakes
- Deleted Scenes
- TV-Aufsager

Die Extras sind auf beiden DVDs in etwa dieselben. Beide besitzen erweiterte, gelöschte und verpatzte Szenen und die TV-Aufsager. Letztere sind mit kleinen Werbespots zu vergleichen die ProSieben zu Promotionszwecken ausstrahlte. Mit ’Handymania’ und ’Mama - ich ruf zurück!’ ist auch auf beiden Discs ein individuelles Featurette vorhanden, welches Lust auf mehr macht. Auch sind auf beiden Discs Audiokommentare mit den Regisseuren, Autoren und Produzenten vorhanden. Diese sind aber von Constantin gar nicht gross als Extra auf der Verpackung angekündigt, sondern sind lediglich nebenbei als Tonspur im Infokasten erwähnt. Bei ’Volume 1’ ist noch ein weiteres Featurette vorhanden welches die Bezeichnung ’Vorher-Nachher’ trägt.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Die ProSieben Märchenstunde
Genre Märchen/Parodie
Studio Rat Pack Filmproduktionen
Verleih Constantin Film
Laufzeit ca. 200 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Regie Tommy Krappweis & Cyrill Boss
Darsteller Christian Tramitz, Axel Stein, Janine Kunze, Mike Krüger, Herbert Feuerstein
 
Technische Details
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: Stereo & Dolby Digital 5.1
Untertitel Keine
Anzahl Discs 2
Verpackung Amarayhüllen

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 09.05.06

Zurück zur vorherigen Seite