Aktuelle Kritiken
Bisons Die Mittagsfrau
Jakobs Ross Ferrari
Dune: Part Two Silent Night: Stumme Rache
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

No Reservations



Release:
8. Januar 2008

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Weder Fisch noch Fleisch. Oder im Fall von 'Rezept zum Verlieben' weder Drama noch Liebeskomödie. Zu undramatisch, zu unromantisch. Aber dank Zeta-Jones, Breslin und Eckhart schaut man trotzdem gerne zu. Die DVD ist technisch in Ordnung, bei den Extras aber klar unterbestückt.







Inhaltsangabe

Zu behaupten, Kate (Catherine Zeta-Jones) sei ein Workaholic, wäre eine Untertreibung. Kate ist Küchenchefin in einem angesehenen New Yorker Restaurant und tut alles dafür, perfekte Gerichte zu zaubern. Dass dabei ihr Privatleben auf der Strecke bleibt, ist ihr völlig egal. Ihr Leben ändert sich allerdings gewaltig, als ihre Schwester bei einem Autounfall ums Leben kommt und sie deren Tochter Zoe (Abigail Breslin) bei sich aufnimmt. Die kann mit der Haute Cuisine nichts anfangen, schon gar nicht nach dem Verlust ihrer Mutter. Zusätzlich hat Kate mit ihrem neuen Sous-Chef Nick (Aaron Eckhart)zu kämpfen, der so gar nicht in ihre geregelten Bahnen reinpassen will. Selbst wenn sie nicht leugnen kann, dass er äusserst attraktiv ist …



Kritik

Nach 'Little Miss Sunshine' lieben alle die kleine Abigail Breslin. Und deshalb ist sie im Moment in unglaublich vielen Filmen zu sehen. Zum Beispiel in 'Rezept zum Verlieben', einer Liebeskomödie, die zwischendurch auf Drama macht. Oder umgekehrt. Denn es ist weder das eine noch das andere richtig. Zu wenig lustig und romantisch, um als Liebeskomödie durchzugehen. Aber zu oberflächlich mit der Tragik, als dass es ein Drama sein könnte. Das Vorbild (die deutsche Komödie 'Bella Martha') war da in jeder Hinsicht besser aufgebaut und glaubwürdiger. Denn: Als die Schwester von Hauptfigur Kate stirbt, trauert weder diese noch deren Tochter Zoe richtig. Zwar kommen immer wieder ein paar Häppchen, die an die Trauer erinnern. Aber genauso aufgesetzt wie das klingt, ist es auch.

Auch die Liebesgeschichte will nicht so recht funktionieren. Dass Sous-Chef Nick ein Auge auf Kate geworfen hat, wird schnell klar. Aber warum sich Kate in ihn verguckt weitaus weniger. Nur, weil er ihre Nichte wieder zum Essen bringt? Zwar ist die Chemie zwischen Catherine Zeta-Jones und Aaron Eckhart durchaus vorhanden, aber ihr Ursprung wird eben nicht klar. Dazu kommt, dass die ganze Patchwork-Familiensituation zu vorhersehbar ist. 'Rezept zum Verlieben' ist aber keineswegs schlecht. Die Darsteller retten das meiste und es macht manchmal sogar richtig Spass, dem Treiben in der Küche zu zusehen. Besonders dank ein paar gelungen Schlagabtauschen der Hauptdarsteller. Und, nicht zu vergessen, dank der wiedermal bezaubernden Abigail Breslin. Aber auch sie kann den Film nicht über den Durchschnitt heben.

 


Die DVD
Bild
Das Bild kann sich sehen lassen: Die Schärfe befindet sich auf einem guten Level, genauso wie die Rauschfreiheit des Films. Die Farben bewegen sich zwischen warmen Momenten (in der Küche) und kalten, in Blautönen gehaltenen Szenen (im Kühlraum).
Sound
Der Film bietet eine gute Auswahl an Musikstücken, die dem mauen Surroundsound ein wenig Abwechslung geben. Ansonsten konzentriert sich das Geschehen wie so oft auf die beiden Frontspeaker und den Center. In den Küchenszenen kriegen aber auch die hinteren Lautsprecher etwas zu tun.

Extras
- Hinter den Kulissen


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Als einziges Extra bietet die DVD ein 20-minütiges TV-Special. Darin spricht der Moderator mit den Darstellern des Films, dem Regisseur und den Köchen, die den Schauspielern zu ihrem Kochtalent verholfen haben.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel No Reservations
Produktionsjahr 2007
Genre Liebeskomödie
Studio Castle Rock Entertainment
Verleih Warner Home Video
Laufzeit ca. 100 Minuten
FSK ohne Altersbeschränkung
Regie Scott Hicks
Darsteller Catherine Zeta-Jones, Aaron Eckhart, Abigail Breslin, Patricia Clarkson, Bob Balaban
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Deutsch & Englisch für Hörgeschädigte
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Adrian Spring am 17.02.08

© Bilder, DVD-Screenshots, Warner Home Video

Zurück zur vorherigen Seite