Aktuelle Kritiken
Breaking News in Yuba County SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung
100% Wolf Escape Room 2 - No Way Out
Space Jam: A New Legacy The Unholy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Around the World With Timon & Pumbaa



Release:
12. August 2004

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Diese DVD ist eine gut gelungene, durchschnittliche Kollektion an ’Timon & Pumbaa’-Episoden. Die positiven Aspekte überwiegen zwar die negativen, jedoch ist man sich von den beiden allerbesten, besten Freunde mehr gewohnt.







Inhaltsangabe

Timon und Pumbaa sind gemütlich durch den Dschungel unterwegs um ihrer Lebensphilosophie ’Hakuna Matata’ nachzugehen. Auf einmal bilden sich dunkle, schwarze Wolken über dem Urwald und Pumbaa wird prompt von einem Blitz getroffen. Dieser Blitzeinschlag hat Folgen: Pumbaa hat all seine schönen Erinnerungen mit seinem allerbesten, besten Freund Timon vergessen – ja, er weiss sogar nicht mehr was ein Timon ist... Nun liegt es am klugen Erdmännchen seinem Freund wieder auf die Sprünge zu helfen.



Kritik

Die erste Geschichte die Timon seinem Freund erzählt ist ’Uga-Uga-Pumbaa’. Hierbei hatten die beiden eigentlich vor Urlaub in den Bergen zu machen, landen aber dann unglücklicherweise nicht in Europa sondern im Dschungel Afrikas. Kurzerhand wird Pumbaa von drei Einheimischen gefangen genommen und entführt. Das in Sorge geratene Erdmännchen sucht überall nach seinem Kumpel, bis er ihn schliesslich auf einem goldenen, mit Diamanten beschmückten Thron wieder findet. Pumbaa wurde von diesem Eingeborenenstamm als Gottheit anerkannt... Diese Episode ist doch mal eine gelungene Abwechslung: Endlich ist mal das dicke Warzenschwein im Vordergrund und hat das Sagen. Aber Timon begnügt sich keineswegs mit diesem Entscheid und versucht mit allen erdenklichen Mitteln Pumbaa dazu zu bewegen nach hause zu fahren. Diese Versuche sind wunderbar witzig mit anzusehen und auch die königlichen Dienste Timons sind äusserst unterhaltsam.

Und die Serie der Lacher geht weiter! ’Duell der Goldgräber’, die zweite Episode dieser DVD gehört mit Sicherheit zu ihren witzigsten überhaupt. Timon und Pumbaa machen Urlaub in Alaska um an die riesigen, vergrabenen Goldschätze zu kommen. Schon bald ist der Konkurrenzkampf zwischen den beiden ausgebrochen und sie graben für sich alleine. Als dann Pumbaa auf einen riesigen Goldklumpen stösst und Timon nur einen lausigen Kronkorken findet, wird das Warzenschwein als Held gefeiert, was Timon natürlich überhaupt nicht passt. Widerwillig schliesst er sich mit dem Bösewichten Kusko Quint zusammen um Pumbaa das Gold zu stehlen, mit der Begründung Qunits dass das Gold eigentlich Timon gehört, da er seinem Freund sagte wo er graben musste. Mit Bösewichten ist aber nicht zu verhandeln, das lernt Timon spätestens als der Ganove alleine mit dem Gold verschwindet. So schliesst er sich wieder mit Pumbaa zusammen, um gemeinsam nach ihre Gold zu suchen. Diese Folge überzeugt durch eine gut durchdachte Story und, wie schon erwähnt, sehr witzigen Stellen. Auch Quint überzeugt wieder einmal mehr.

In ’Eichhörnchen an der Angel’ suchen die beiden Freunde vergebens nach Käfern, da sich diese in diesem Wald nur an den obersten Baumspitzen befinden. Von einem fliegenden Eichhörnchenweibchen verlangen sie Hilfe für dieses Unternehmen. Diese will aber als Gegenleistung ein Date mit ihrem heimlichen Schwarm, einem pfeilschnellen und cleveren Gleiter. Timon und Pumbaa würden für ihren Hunger alles tun; sogar ein Eichhörnchenpärchen zusammenbringen. Diese Episode überzeugt lediglich durch die witzigen Jagdmanöver nach dem Gleiter. Der Humor kann leider nur in einigen Stellen als gut bezeichnet werden.

Und wieder sind die beiden Freunde nach Nahrungssuche. ’Zoff im Regenwald’ heisst diese Episode und lässt erraten wo sich diese abspielt. Nach wilden Kämpfen mit den einheimischen Piranhas gelangen Timon und Pumbaa in ein Schlaraffenland. Tonnen von Käfern, schön angerichtet an Buffets lassen besonders Timon schwärmen. Pumbaa glaubt jedoch von Anfang an dass hierbei was faul sein muss. So kommt er zwei fiesen Schlangen, Ed und Ralf, auf die Schliche, die dieses Buffet bloss als Köder aufgebaut haben. Nun gilt es Timon davon zu überzeugen. Dieser jedoch ist nur auf sein Essen bedacht und glaubt Pumbaa kein Wort. In dieser Folge kann Timon erneut seine witzigen Wortgefechte zur Schau geben. Ob nun mit der verblödeten Schlange Ed oder seinem Freund Pumbaa – so schlagfertig wie Timon ist keiner. Auch ein Highlight dieser Episode: Der König der Piranhas droht mit einer Kettensäge – passendes, witziges Detail.

In ’Villa Gorilla’ sind Timon und Pumbaa erneut vor dem bösen Quint, dieses mal: Kongo Quint, auf der Flucht. Dummerweise stürzen sie einen Kleiderständer voller Babykleider, die sie dann anschliessend, unerwartet tragen. Gleich darauf findet eine Gorilladame die beiden anscheinenden Waisenkinder und nimmt sie mit sich nach hause. Kongo Quint gibt jedoch keine Ruhe und versucht mit allen möglichen Mitteln in die Wohnung von Frau Gorilla hineinzukommen um dann Timon und Pumbaa mit sich zu nehmen. In dieser Episode stehen Timon und Pumbaa eher im Hintergrund. Der Hauptakt spielt sich zwischen Frau Gorilla und Kongo Quint ab. Dies hat aber nicht zu bedeuten dass es nicht lustig wird – ganz im Gegenteil. Besonders die Szene als Quint sich in ein Gorillaanzug zwängt und Frau Gorilla auf hysterischste Weise reagiert, ist zum Totlachen.

Zu Beginn der letzten Folge ’Kroko Chaos’ fällt von einem Lieferwagen ein Ei und rollt direkt unter Pumbaas Allerwertesten. Als Pumbaa dies bemerkt glaubt er tatsächlich er habe das Ei selbst gelegt und es würde nun ein kleines Warzenschwein geben. Timon, der gebildetere von beiden, behauptet aber stur dass nur Hühner aus Eier schlüpfen und keine anderen Tiere sonst. Als dann unerwartet ein Krokodil aus dem Ei schlüpft (und die beiden haben keine Ahnung dass es ein Krokodil ist) behauptet Timon natürlich immer noch stur, es handle sich um ein Hühnchen. Und ein hässliches dazu. Pumbaa gibt dem kleinen, hyperaktiven Krokodil den liebevollen Namen Pumbaa Junior. Diese Episode überzeugt noch einmal durch den einzigartigen Wortwitz der ’Timon & Pumbaa’-Folgen. Die Abenteuer die die drei miteinander erleben sind ebenfalls ziemlich unterhaltsam. Insbesondere diese als Timon lernen muss sich zu benehmen. Er muss ja dem kleinen ein gutes Beispiel sein.

Die DVD
Bild
Das Bild ist nicht ganz perfekt. Hie und da kommen, besonders im Hintergrund, einige Unreinheiten wie Schärfeverluste oder leichtes Wellen, zum Vorschein. Doch der Kontrast verhält sich gut und die Farben kommen auch immer prächtig und klar daher.
Sound
Der Ton begnügt sich auf dieser DVD mit Dolby Digital 2.0. Diese technische Option lässt zwar alle Surround-Wünsche verblassen, jedoch wäre eine 5.1-Version für diese Zeichentrickfilm-Reihe auch ein wenig unpassend und unnötig gewesen. Höchstens in der Musik hätte man mit Surround-Sound noch etwas mehr herausholen können. Ansonsten sind die Stimmen, wie auch die Hintergrund- und Nebengeräusche stets sauber und verständlich.

Extras
- Musikvideo: 'Timon & Pumbaa: Stand by me'

Die Extras präsentieren sich zwar ziemlich knapp, jedoch ist das Video recht witzig mit anzusehen.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Around the World With Timon & Pumbaa
Genre Zeichentrickserie
Studio Walt Disney
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Laufzeit ca. 70 Minuten
FSK unbeschränkt
Regie Tony Craig, Robert Gannaway, Brad Neave
Stimmen (dt.) Ilja Richter, Rainer Basedow, Arnim André, Walter von Hauff, Katharina Lopinski
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 2.0
Italienisch: Dolby Digital 2.0
Arabisch: Dolby Digital 2.0
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch, Kroatisch, Slowenisch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 29.07.04

Zurück zur vorherigen Seite