Aktuelle Kritiken
Headspace - Aliens im Kopf Joy Ride - The Trip
Hochzeit auf Umwegen Paw Patrol: Der Mighty Kinofilm
The Expendables 4 Jeanne du Barry - Die Favoritin des Königs
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Friday the 13th
von
Marcus Nispel
 

"Eine Kult-Serie der Horrorgeschichte in ein einziges Remake verpackt? Unmöglich!"

 
Release: 30. Juli 2009
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Auf der Suche nach seiner verschwundenen Schwester durchforstet Clay (Jared Padalecki) die Wälder um den legendären Crystal Lake. Verrottende Ferienhütten sind jedoch nicht das Einzige, was ihn hinter den moosbedeckten Bäumen erwartet. Gegen den warnenden Rat von Anwohnern und der Polizei folgt Clay den Spuren seiner Schwester. Doch auf ihn und seine Freunde wartet eine böse Überraschung - der erbarmungslose Killer Jason Voorhees (Derek Mears) hat sie im Visier...
 
Originaltitel Friday the 13th
Produktionsjahr 2009
Genre Horror
Laufzeit

ca. 98 Minuten

Altersfreigabe ab 18 Jahren
Regie Marcus Nispel
Darsteller Jared Padalecki, Danielle Panabaker, Amanda Righetti, Travis Van Winkle, Aaron Yoo
     
Kritik
Die Horror-Serie aus den achtziger Jahren ist ohne Wenn und Aber Kult und Jason Voorhees zählt wohl mittlerweile zu den bekanntesten Serienmördern überhaupt in der Welt von Kino & TV. Die Eishockeymaske ist sein unverkennbares Markenzeichen, sowie seine bestialische Kraft und seine immer wieder bewundernswerten Mordpraktiken. Unglaubliche zehn Filme innert einundzwanzig Jahren sind erschienen und Jason meuchelt zeitlos weiter. Vor sechs Jahren erschien mit 'Freddy vs. Jason' es ein filmisches Highlight, welche die beiden grössten Bösewichte der Splatter-Geschichte aufeinanderprallen liess. Nun sind wir im Jahre 2009 angekommen und es scheint beinahe so, als ob der Mythos von vorne beginnt: Der deutsche Regisseur Marcus Nispel nahm die Herausforderung an, ein Remake der 'Freitag, der 13.'-Reihe zu verwirklichen. Der Haken dabei: Die ganze Geschichte von zehn Teilen sollte in neunzig Minuten verpackt werden. Als Regisseur von Michael Bays 'Texas Chainsaw Massacre' scheint Nispel der ideale Kandidat dafür zu sein - kein Wunder mit eben genanntem Produzenten im Rücken - jedoch gelingt ihm das Remake nur mässig. Man kann keine zehn 'Jason'-Filme in einen Streifen packen. Die Mordsequenzen sind aber nach wie vor sehr ideenreich und vielseitig umgesetzt worden - wie in den guten, alten Zeiten. Eine Kult-Serie der Horrorgeschichte in ein einziges Remake verpackt? Unmöglich!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Paramount Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Die Wiedergeburt von Jason Voorhees
- Hinten hacken / Vorne schlitzen
- Enfternte und alternative Szenen

Bei einem Remake dieses Ausmasses wünscht man sich massig Hintergrundinfos. Doch bei den Extras kommen leider nur die Splatter-geilen Fans auf ihre Kosten.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 05.08.09
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite