Aktuelle Kritiken
Onward - Keine halben Sachen Perfect Human
Jagdzeit 3 Engel für Charlie
Sonic the Hedgehog The Gentlemen
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Fired Up!
von
Will Gluck
 

"Ein harmloser 'American Pie'-Abklatsch auf den Spuren von 'Girls United'!"

 
Release: 22. Oktober 2009
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Doch für Shawn (Nicholas D'Agosto) und Nick (Eric Christian Olsen), die besten Football-Spieler an der High School, bedeutet das Schwitzen statt Abhängen. Jedenfalls, wenn es nach ihrem Coach geht, der zum Trainingscamp in die Sonne von Texas lädt. Shawn und Nick aber wollen lieber den heissesten Mädels der Schule nachstellen und schreiben sich, weil sie nicht auf den Kopf gefallen sind, im Cheerleadercamp ein.
 
Originaltitel Fired Up!
Produktionsjahr 2009
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 87 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Will Gluck
Darsteller Nicholas D'Agosto, Eric Christian Olsen, Sarah Roemer, Molly Sims, Danneel Harris
     
Kritik
Auch wenn der Film auf den ersten Blick wie ein weiterer "ideenreicher" durch viel Fäkalhumor geprägten Teeniestreifen aussieht, ähnelt 'Fired Up' schlussendlich eher dem braven Cheerleader-Genre à la 'Girls United'. Oft wird im Streifen zwar versucht, durch Sprüche und Bemerkungen die unter die Gürtellinie gehen an das gern gesehene Teeniegenre anzuschliessen, jedoch haben die beiden Protagonisten ganz andere Qualitäten zu bieten: Sie harmonieren einfach prächtig miteinander und ihre Anmachesprüche, die sie den Frauen nur so um die Ohren hauen, werden auch die Zuschauer sprachlos werden lassen und mit einem unglaubwürdigen Lächeln versehen. 'Fired Up!' hat aber letztendlich nicht viel Erwähnenswertes zu bieten. Betreffend Innovation und Kreativität bleibt jeder Ansatz auf der Strecke liegen. Einige wenige Szenen wissen aber auch zu gefallen. Wie beispielsweise der Videoabend der Cheerleader, bei der rund dreihundert Cheerleader den Streifen 'Girls United' schauen und Wort für Wort nachsprechen. Das letzte Drittel des Filmes bietet dann überhaupt nichts mehr Spekazkuläres und so verkommt 'Fired Up!' zu einer braven Teeniekomödie, welche nicht durch nackte Weiber punktet (ja, es gibt bis auf eine Ausnahme keinerlei Entblössungen). Ein harmloser 'American Pie'-Abklatsch auf den Spuren von 'Girls United'!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Sony Pictures Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Audiokommentar
- Making Of: 'Dies ist kein Cheerleader-Film'
- Doppelte Verpflichtung
- Gag Reel
- Unzensierte Fassung
- Fired Up! Press Junket

Zu den Extras zählen ein Audiokommentar von Regisseur Will Gluck, Nicholas D'Agosto und Eric Christian Olsen, sowie andere witzige und interessante Features.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 30.10.09
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite