Aktuelle Kritiken
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Bad Boys for Life Judy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
The Children
von
Tom Shankland
 

"Ein anfänglich fesselnder Film mit viel Mystik, verkommt dann aber zu schnell zum Blutbad."

 
Release: 17. Dezember 2009
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Die Familien von Elaine (Eva Birthistle) und Chloe (Rachel Shelley) feiern ein Familienfest mit Schlittenfahren und heissem Kakao in einem abgeschiedenen Landhaus. Doch die Harmonie wird gestört als die Kinder auf mysteriöse Weise krank werden. Die Symptome sind Husten, Übelkeit und eine gesteigerte Bösartigkeit der Kinder. Teenagerin Casey (Hannah Tointon) erkennt die Gefahr, doch die Eltern wollen ihr nicht glauben. Ein verzweifelter Kampf ums Überleben beginnt...
 
Originaltitel The Children
Produktionsjahr 2008
Genre Horror
Laufzeit

ca. 85 Minuten

Altersfreigabe ab 18 Jahren
Regie Tom Shankland
Darsteller Eva Birthistle, Stephen Campbell Moore, Jeremy Sheffield, Rachel Shelley, Hannah Tointon
     
Kritik
Man darf 'The Children' durchaus als positive Überraschung verzeichnen. Die Idee, kleine unschuldige Kinder mit ihren reinen Gemütern als skrupelose Mörder darzustellen ist zwar überhaupt nicht neu und wurde in berühmten Horrorfilmen bereits mehrmals gezeigt, aber es ist die Umsetzung, welche 'The Children' zu einem sehenswerten Streifen macht. Auch wenn zu Beginn nur die Familie und ihre Sprösslinge mehr oder weniger vorgestellt wird und man die Kinder beim Spielen beobachtet, nistet sich langsam und gemächlich ein leichter Spannungsbogen über das Geschehen. Die Krankheiten der Kinder wirken zuerst nicht sehr merkwürdig und man wird als Zuschauer vor eine grosse Rätselwand gestellt: Kommunizieren die Kinder über Telepathie miteinander? Wenn ja, was besprechen sie und welche dunklen Pläne haben sie als nächstes vor. Die Fragen nehmen immer mehr zu, die Spannung ebenfalls - bis sich leider gegen den Schluss hin die Ereignisse ein wenig überschlagen. Die Morde reihen sich zu dicht aneinander und die anfänglich mystische Stimmung verkommt einem brutalen Massengemetzel mit unnötigen offenen Fleischwunden und Knochenbrüchen. Wäre Regisseur Tom Shankland länger auf der Mystik-Schiene gefahren, hätte aus 'The Children' eine Genrereferenz werden können. Ein anfänglich fesselnder Film mit viel Mystik, verkommt dann aber zu schnell zum Blutbad.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Ascot Elite Home Entertainment
Anzahl Discs 2
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Interviews
- Making Of: ' Killing Kids'
- Featurette: 'Die Drehorte'
- Featurette: 'Körperteile mit Paul Hyatt'
- Featurette: 'Schneedesign'
- Featurette: 'Tom Shanklands Höhle'
- Featurette: 'Working with the Children'
- Deleted Scenes
- Trailer

Die 2-Disc Version bietet über zwei Stunden Bonusmaterial und überzeugt mit sehr guten Featurettes, welche viel über die Machart von 'The Children' verraten.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 12.01.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite