Aktuelle Kritiken
Minari Breaking News in Yuba County
SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung 100% Wolf
Escape Room 2 - No Way Out Space Jam: A New Legacy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
LOL (Laughing Out Loud)
von
Lisa Azuelos
 

"Eine gelungene Komödie, erinnernd an den Hit 'La Boum' - und erneut mit Sophie Marceau."

 
Release: 19. Februar 2010
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Lola (Christa Theret) ist süsse 16 und wird von ihren Freunden Lol genannt. Als ihr Freund Arthur (Félix Moati) aus den Ferien zurückkommt und erzählt, dass er Sex mit einer anderen hatte, ist Lol schockiert. Arthurs bester Freund will die Sache kitten und verknallt sich dabei bis über beide Ohren in Lol. Währenddessen ist auch bei ihrer Mutter Anne (Sophie Marceau) Beziehungschaos angesagt. Sie schläft mit ihrem Ex, doch ein neuer Mann ist schliesslich der Auserwählte. Er ist Polizist und betreibt an Lols Schule Drogenaufklärung...
 
Originaltitel LOL (Laughing Out Loud)
Produktionsjahr 2008
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 102 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Lisa Azuelos
Darsteller Christa Theret, Sophie Marceau, Jérémy Kapone, Marion Chabassol, Lou Lesage
     
Kritik
Nach ihrem Auftritt als Bondgirl in 'Die Welt ist nicht genug' hat die internationale Filmpresse nicht mehr viel von Sophie Marceau mitbekommen. In Frankreich ist sie aber nach wie vor gefragt und scheut sich auch nicht davor, in Teeniefilmen mitzuwirken. Gut, vor rund dreissig Jahren begann mit einem eben solchen Marceaus grosser Durchbruch: 'La Boum' nennt sich dieser Hit und verarbeitet in seinem Plot genau dieselben Probleme von Teenagern, wie es in 'LOL (Laughing Out Loud)' passiert. Marceau spielt aber nun erwartungsgemäss keine 15-Jährige, sondern die besorgte, fürsorgliche Mutter einer solchen. Den Part der Teenagerin übernimmt Christa Theret und legt eine solide Leistung an den Tag. In vielen Hinsichten erinnert sie auch an die junge Marceau (von der sie wahrscheinlich auch viele Tipps für ihre Rolle bekam). Dank der französischen, leichten und unbeklemmten Art, welche Theret durchwegs an den Tag legt, kann man ihr selbst dann nicht böse sein, wenn sie sehr freche Dinge fertig bringt. Neben ihr gibt es aber noch viele Klischee-Charaktere, welche teils für die Handlung notwendig sind, aber oftmals auch ein bisschen dezenter auftreten könnten (man denke da an die Wasserstoffblondine, welche aus einem Kilometer Entfernung erkannt wird, sowie die drei Rockmusiker mit den zu auffälligen Looks und Frisuren). Zusammenfassend kann man aber von einer durchwegs unterhaltsamen Teenie-Romanze sprechen. Eine gelungene Komödie, erinnernd an den Hit 'La Boum' - und erneut mit Sophie Marceau.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih EuroVideo
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Französisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Die Entstehung von 'LOL'
- Das Casting
- Interviews mit Regisseurin Lisa Azuelos und Darstellern
- Musikvideo: 'Little Sister'

Ein immer gern gesehenes Feature bei den Extras sind stets die Castings - hiervon hat 'LOL' etwas an Material zu bieten, sowie auch Interviews und ein kurzes Making Of.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 11.03.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite