Aktuelle Kritiken
Little Women Vivarium
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
The Box
von
Richard Kelly
 

"Sehr atmosphärisch, im Mittelteil allerdings ein wenig zu überladen an Ereignissen."

 
Release: 25. Februar 2010
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Das Ehepaar Norma (Cameron Diaz) und Arthur Lewis (James Marsden) führen ein bürgerliches Vorstadtleben mit ihrem jungen Sohn. Obwohl Norma als Lehrerin und Arthur beim Viking-Projekt der NASA arbeiten, drohen schwerwiegende finanzielle Engpässe. Rettung verheisst eine seltsame Box mit rotem Knopf, die dem monströs im Gesicht entstellten Gentleman Mr. Stewart (Frank Langella) gehört. Sein unmoralisches Angebot: Drückt man den Knopf, erhält man eine Mio. Dollar in bar. Zugleich stirbt aber eine ihnen unbekannte Person.
 
Originaltitel The Box
Produktionsjahr 2009
Genre Mysterythriller
Laufzeit

ca. 110 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Richard Kelly
Darsteller Cameron Diaz, James Marsden, Frank Langella, James Rebhorn, Holmes Osborne
     
Kritik
'The Box' basiert auf der sechsseitigen Kurzgeschichte 'Button, Button' von Richard Matheson und ist vom Plot her recht simpel aufgebaut: Ein Unbekannter übergibt einem jungen Pärchen eine Box mit einem Knopf - wird er gedrückt erhält man eine Million Dollar, dafür stirbt jedoch irgendwo auf der Welt ein fremder Mensch. Diese Einfachheit entfacht wohl bei ganz vielen Zuschauern die Neugier und da dieses Potential wohl auch die Produzenten spürten, ist es auch nicht verwunderlich dass 'Donnie Darko'-Regisseur Richard Kelly sowie auch Cameron Diaz für das eher kleine Projekt engagiert werden konnten. Kelly machte bei 'Donnie Darko' alles richtig - er liess sich sehr viele Freiheiten und knüpfte in den richtigen Momenten an die "Hollywood-Manier", so dass der Film auch an den Kinokassen boomte. Bei 'The Box' allerdings wirkt der Film im ersten Drittel wie ein klassischer Hollywood-Mysteryschocker - irgendwo nahe der Filmhälfte überschlagen sich allerdings die Ereignisse und Kelly verwandelt das Werk auf einen Schlag in einen Independent-Film. Dem Zuschauer werden nun bewusst Rätsel in den Weg gestellt, was allerdings überhaupt nicht zum ersten Teil passt, bei dem man sich gemütlich in den Sessel fallen liess um einen spannenden Mysterythriller zu geniessen. Nichtsdestotrotz ist aber der Ansatz sehr gelungen und auch nach dem Film wird man mit einem begnügenden Lächeln darauf zurückblicken. Hat Potential für einen zweiten Teil... Sehr atmosphärisch, im Mittelteil allerdings ein wenig zu überladen an Ereignissen.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Ascot Elite Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle in Pappschuber
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Die Entstehung von 'The Box'
- Richard Matheson - mit seinen eigenen Worten
- Die Entstehung der Spezialeffekte
- Die Vorgeschichte
- Interviews
- Darsteller-Infos

Das elfminütige Making Of gibt einen kurzen Einblick in die Produktion und knappe vier Minuten werden gar den Spezialeffekten gewidmet. Ansonsten nur Standard-Material.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 23.03.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite