Aktuelle Kritiken
Perfect Human Jagdzeit
3 Engel für Charlie Sonic the Hedgehog
The Gentlemen Little Women
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Command Performance
von
Dolph Lundgren
 

"Sicher nur für Lundgren-Fans, für alle anderen Zuschauer gibt es Alternativen."

 
Release: 18. Februar 2009
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Der ehemalige Biker Joe (Dolph Lundgren) verdient seinen Lebensunterhalt als Drummer einer Rock'n'Roll-Band. Nach harten Auftritten in miesen Spelunken bietet sich ihm nun endlich die große Chance. Als Vorband eines amerikanischen Popsternchens tritt er unter anderem vor dem russischen Staatspräsidenten auf. Doch nicht nur Joe möchte die grosse mediale Aufregung für sich nutzen. Bis an die Zähne bewaffnete Terroristen stürmen das Konzert und nehmen den Präsidenten als Geisel. Während das Sondereinsatzkommando noch immer über die richtige Vorgehensweise debattiert, will sich Joe seinen grossen Tag nicht verderben lassen...
 
Originaltitel Command Performance
Produktionsjahr 2009
Genre Action
Laufzeit

ca. 87 Minuten

Altersfreigabe ab 18 Jahren
Regie Dolph Lundgren
Darsteller Dolph Lundgren, Melissa Ann Smith, Hristo Shopov, Dave Legeno, Zahary Baharov
     
Kritik
Dolph Lundgren hat bei seinem aktuellsten Film nebst der Hauptrolle auch gleich selbst Hand angelegt und den Regiestuhl übernommen. Obwohl er nicht das erste Mal die Regie übernimmt, ist ihm auch dieser Streifen nicht gerade geglückt. Wer es jedoch blutig mag wird schon in den ersten Filmminuten auf seine Kosten kommen, werden doch reihenweise Bösewichte erschossen. Der Film zeigt sonst nichts Neues. Die Geschichte eines ehemaligen Bikers, der sich als Rockmusiker tarnt, ist nicht gerade sehr glaubwürdig. Eines muss man Dolph Lundgren jedoch lassen, das 'Bad Boy Image' kann er gut herüber bringen. Jedoch ist dies auch schon alles. Die russische Armee, welche die Geiselnahme versucht glimpflich zu beenden, kann der Zuschauer genau so wenig ernst nehmen wie auch den persönlichen Bodyguard des Präsidenten, welcher wohl besser in eine Komödie gepasst hätte. Auf Wendungen in der Geschichte wurde verzichtet, so weiss der Zuschauer schon zu Beginn, wie die Geschichte enden wird. Zudem hätte die Story auch in einem anderen Ambiente angesiedelt werden können, denn dass Russland immer als 'Bösewicht' herhalten muss ist langsam langweilig. Es bleibt die Frage, ob Lundgren den Regiestuhl definitiv nicht besser jemand anderem überlassen sollte. Sicher nur für Lundgren-Fans, für alle anderen Zuschauer gibt es Alternativen.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Kinowelt
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Deutsch: Dolby Digital Stereo 2.0
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making of
- Fotogalerie
- Trailer
- Trailershow

Die Extras reichen für so einen Film, mehr möchte man nicht sehen.

© rezensiert von Felix Hinderling am 05.04.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite