Aktuelle Kritiken
Pinocchio Amulet - Es wird dich finden
The Grudge Mein etwas anderer Florida Sommer
Fantasy Island Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Lyubov v bolshom gorode
von
Marius Balchunas
 

"In Russland ein grosser Hit, hat 'No Love in the City' aber leider trotzdem noch viele Schwächen!"

 
Release: 26. August 2010
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Exilrusse Artyom (Aleksey Chadov) beglückt als Touristenführer in New York eine Reisende nach der anderen. Sein bester Kumpel, Dentist Igor (Vladimir Zelenskiy), kann es trotz Ehering ebenfalls nicht lassen, den Patientinnen nachzustellen. Und Gelegenheiten gibt es reichlich. Fitnessguru Sauna (Ville Haapasalo), ein Finne, der wie ein Russe fühlt, lässt in seinem Aerobicclub auch nichts anbrennen. Da taucht ein geheimnisvoller Fremder auf und erteilt den drei eine Lehre, um sie in bessere Menschen zu verwandeln.
 
Originaltitel Lyubov v bolshom gorode
Produktionsjahr 2009
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 84 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Marius Balchunas
Darsteller Aleksey Chadov, Vladimir Zelenskiy, Ville Haapasalo, Fiona Kuchina, Christina Alexandra
     
Kritik
Ob 'No Love in the City' nun eine unterhaltsame Komödie oder eine Moralpredigt sein soll, darüber ist man sich nach Filmende nicht ganz einig. Fakt ist, dass es um drei Aufreisser-Machos geht welche schon zigtausend Frauen bezirzten und ins Bett kriegten. Durch einen Fluch verlieren sie aber auf einmal ihre Manneskraft - und zwar so lange, bis sie endlich die wahre Liebe gefunden haben. Na ja, Innovation ist anders… Sehr wahrscheinlich ging es aber in dieser russischen Komödie hauptsächlich darum, Mütterchen Russland das berühmte New York zu präsentieren. Nüchtern betrachtet kauft man aber wahrlich die Katze im Sack - denn vom Plot her klingt es eigentlich nach einer feucht-fröhlichen Komödie die ruhig mal einige Gags unter der Gürtellinie bringen kann, darf und auch soll. Allerdings bemerkt man schon nach wenigen Minuten dass es der Crew deutlich an Erfahrung fehlt. Die Szenen wirken leblos, die Witze flach und den Darstellern fehlt es deutlich an Authentizität. Auch wenn das Drehbuch im Mittelteil zwar einige Elemente enthält, die das Tempo ein wenig erhöhen, flacht das geschehen letztendlich wieder ab. Da kann auch eine nett inszenierte Verfolgungsjagd gegen Filmende nichts mehr retten. Nichtsdestotrotz fand der Film - zumindest in Russland - dennoch Anklang, weshalb in diesem Frühjahr auch bereits der zweite Teil dazu erschienen ist. Man darf gespannt sein ob auch dieser ins Deutsche übersetzt wird. In Russland ein grosser Hit, hat 'No Love in the City' aber leider trotzdem noch viele Schwächen!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih WVG
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1 & Dolby Digital 2.0
Russisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 30.08.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite