Aktuelle Kritiken
Der wunderbare Mr. Rogers Fawlty Towers - Die komplette Serie
Gretel & Hänsel Die Wolf-Gäng
Rootwood - Blutiger Wald Death of Me
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Peacock
von
Michael Lander
 

"Stilvoll inszeniertes, wenn auch eher schleppend vorankommendes Independent-Drama!"

 
Release: 4. November 2010
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
In Peacock lebt das Ehepaar Emma und John Skillpa. Jedenfalls glauben die Leute das, denn in Wahrheit sind Emma und John ein und derselbe Mensch (Cillian Murphy). Von Zeit zu Zeit wird der unter einer gespaltenen Persönlichkeit leidende John zu Emma, welche verdächtig seiner Mutter ähnelt. Beide Persönlichkeiten leben nebeneinander her, ohne sich sonderliche Aufmerksamkeit zu schenken. Das ändert sich, als Emma ihr eigenes Leben leben möchte und beschliesst John umzubringen...
 
Originaltitel Peacock
Produktionsjahr 2010
Genre Drama
Laufzeit

ca. 87 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Michael Lander
Darsteller Cillian Murphy, Ellen Page, Susan Sarandon, Josh Lucas, Graham Beckel
     
Kritik
'Peacock' ist erst der zweite Film bei dem Michael Lander Regie führt. Hinzu kommt dass sein Erstlingswerk 'Solid Waste' lediglich ein Kurzfilm ist und vor zehn Jahren gedreht wurde. Mit dem ebenso unerfahrenen Ryan O Roy ('Peacock' ist sein erstes Werk) schrieb er das Drehbuch und es ist erstaunlich, welches Vertrauen in die beiden gesteckt wurde, wirken doch namhafte Stars wie Ellen Page ('Juno', 'Inception'), Susan Sarandon ('Elizabethtown', 'Alfie') und Cillian Murphy (Dr. Jonathan Crane aus 'Batman') mit. Letzterer hat wie Ellen Page bereits in 'Inception' mitgewirkt und ist sich eigentlich das grosse Blockbuster-Kino gewohnt. 'Peacock' fällt hier allerdings ganz anders aus. Der Independent-Charakter ist nicht zu übersehen und so geht der Film verhältnismässig gemächlich voran. Eigentlich hätte er durchaus das Potential, Spannung auf Thrillerniveau zu erzeugen - was 'Peacock' zwischenzeitlich auch macht - zu oft fällt der Film allerdings wieder in ein Loch, in dem er zuweilen sogar droht auseinander zu fallen. Im letzten Drittel werden dann dem Zuschauer wieder die Augen geöffnet und das Drehbuch zieht sogar noch einige komplexe Passagen aus dem Ärmel, die 'Peacock' vor dem Quasi-Aus retten. Letztendlich bleibt ein betulicher Streifen, welcher zumindest mit einem hervorragenden Cast aufwarten kann. Stilvoll inszeniertes, wenn auch eher schleppend vorankommendes Independent-Drama!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Ascot Elite Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1 & Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Of
- Cillian Murphys Probeaufnahmen
- Geschnittene Szenen
- Trailer
- Fotogalerie

Das Making Of dauert rund zwanzig Minuten und verläuft leider genauso geruhsam wie der Film selbst. Zudem gibt es noch einige nicht verwendete Szenen und Trailer.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 23.11.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite