Aktuelle Kritiken
Bisons Die Mittagsfrau
Jakobs Ross Ferrari
Dune: Part Two Silent Night: Stumme Rache
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Rampage
von
Uwe Boll
 

"Boll's mittelmässiges 'Rampage' ist neu auch in der ungeschnittenen Black Edition erhältlich!"

 
Release: 24. Februar 2011
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Globale Erwärmung, Welthunger, und massloser Konsum: Bill Williamson (Brendan Fletcher) hat die Schnauze voll. Er ist genervt von seinem aussichtslosen Job, seinen unerträglichen Mitmenschen und der Welt im Allgemeinen. Doch er hat einen unglaublichen Plan, der ein besonders blutiges Zeichen setzen und ihm ein besseres Leben liefern soll. Mit einer selbst konstruierten Rüstung und bis an die Zähne bewaffnet, startet er eine Tötungsorgie und nimmt scheinbar grundlos eine gesamte Kleinstadt auseinander...
 
Originaltitel Rampage
Produktionsjahr 2009
Genre Action
Laufzeit

ca. 81 Minuten

Altersfreigabe ab 18 Jahren
Regie Uwe Boll
Darsteller Brendan Fletcher, Shaun Sipos, Michael Paré, Matt Frewer, Lynda Boyd
     
Kritik
Ob Uwe Boll wirklich ein guter Regisseur ist der es verdient hat in der oberen Riege mitzuwirken, bleibt bis heute wohl eine Frage um deren Antwort sich die Gemüter streiten. Mit 'Alone in the dark' und 'Far Cry' hat er bestimmt die Zuschauer aus dem Gaming-Bereich verloren, allerdings mit seinem letzten Film 'Darfur' wieder einiges gut gemacht, bevor er mit 'Final Storm' wieder mit schlechten Kritiken überschüttet wurde. Letztendlich geht es aber nicht um Boll selbst, sondern um sein Endprojekt: Den eigentlichen Film. Auch wenn Boll nicht dafür bekannt ist grosse Skandalprojekte zu produzieren, geht es in 'Rampage' aber um nichts anderes als um einen Amokläufer der vor hat eine ganze Kleinstadt auszulöschen. Mit einer Kevlar-Rüstung und einem Dutzend Waffen ausgestattet beginnt er seinen bis ins Detail geplante Feldzug mit dem Hochjagen der örtlichen Polizeistation. Speziell am Ganzen ist, dass nicht die Guten im Mittelpunkt stehen sondern der Zuschauer stets über die Schulter des Amokläufers blickt. Schade nur dass der Film ein wenig zäh vorangeht. Ein Actionfilm - besonders solche Ein-Mann-Filme denen eine ganze Heerschar an Gesetzeshütern hinterher jagt - ist das Tempo ein enorm wichtiger Faktor. Dennoch lohnt es sich allemal die knappen achtzig Minuten von 'Rampage' anzusehen. Abgesehen von einer wahrscheinlich besseren Vermarktung, sieht man in dieser Black Edition zudem den Streifen komplett ungeschnitten. Boll's mittelmässiges 'Rampage' ist neu auch in der ungeschnittenen Black Edition erhältlich!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Splendid Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch, Holländisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Audiokommentar
- Making Of

Als Bonus gibt es, wie bei der Erstverkaufs-Version vom Juli 2010, leider nur den Audiokommentar von Uwe Boll und ein kurzes Making Of über die Film-Entstehung

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 15.03.11
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite