Aktuelle Kritiken
Headspace - Aliens im Kopf Joy Ride - The Trip
Hochzeit auf Umwegen Paw Patrol: Der Mighty Kinofilm
The Expendables 4 Jeanne du Barry - Die Favoritin des Königs
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
ProSieben FunnyMovies
von
Andi Niessner, Marco Petry, Michael Karen, Erik Haffner
 

"Dank einer sehr professionellen Machart können sich die 'Funny Movies' vor einem Flop retten!"

 
Release: 4. März 2011
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Dörte, riesiger Fan von 'Dirty Dancing', findet sich bei einer Reise zum Originaldrehort plötzlich in der Zeit der 50er wieder. Melli ist ein graues Mäuschen und träumt davon cool zu sein und den süssen Roque zu erobern - da passiert ein Körpertausch. Vier Teenager begegnen auf dem Weg zu einer Party einem Kettensäge-Hünen, welcher sich sich als Hostel-Besitzer entpuppt. Billy-Bob-Earl und Bobby-John-Joe frönen dem Farmerleben, als eines Tages ihr verschollener Vater Jerry-Lee-Larry zurückkehrt.
 
Originaltitel ProSieben FunnyMovies
Produktionsjahr 2008
Genre Parodien
Laufzeit

ca. 280 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Andi Niessner, Marco Petry, Michael Karen, Erik Haffner
Darsteller Jeanette Biedermann, Sonya Kraus, Josefine Preuss, Mike Krüger, Axel Stein
     
Kritik
Die 'ProSieben Märchenstunde' sorgte vor rund fünf Jahren für Aufsehen. Mit einem soliden Staraufgebot deutscher und österreichischer Promis hat der deutsche TV-Sender ProSieben in professioneller Machart über vier Staffeln hinweg populäre Märchen veräppelt und neu interpretiert. Mit der neuen 'FunnyMovies'-Reihe geht nun ProSieben einen Schritt weiter und wagt sich ans Hoheitsgebiet: Das Parodieren von amerikanischen Kultfilmen. Die erste Staffel, welche komplett in dieser Collection vorhanden ist, umfasst vier Filme. Den Anfang macht 'Dörte's Dancing' mit Jeanette Biedermann in der Hauptrolle. Um es vorneweg zu nehmen: Es ist der schlechteste Film der Staffel. Mühselig und gekünstelt witzig geht es voran und die komödiantisch überzeugen die Darsteller leider auch nicht. Regisseur Michael Karen ('Erkan & Stefan in Der Tod kommt krass') nahm sich 'H3: Halloween Horror Hostel' an, welche ganz nach 'Scary Movie'-Manier US-Horrorfilme durch den Dreck zieht. Aufgrund der sehr professionellen Machart, sieht man gerne über die groben Drehbuchlücken in Form von unlustigen Running Gags und vorhersehbarer Sequenzen hinweg. Genauso ergeht es auch 'Spiel mir das Lied und Du bist tot', welches von Erik Haffner, dem 'Ladykracher'-Regisseur umgsetzt wurde. Der überzeugendste Streifen dieser ersten Staffel ist ganz klar 'Eine wie keiner': Wenn auch nicht eine Genre-Referenz, überzeugt der Streifen durch Kurzweil, einer witzigen Idee und sympathischen Schauspielern. Dank einer sehr professionellen Machart können sich die 'Funny Movies' vor einem Flop retten!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Turbine Medien
Anzahl Discs 4
Verpackung breite Amarayhülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Keine
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Ofs
- Sexy Jeanette
- Castings
- Outtakes
- Internationale Trailer
- Entfernte Szene
- Team-Filme
- Max Giermann als Tim Mälzer ('Switch Reloaded')

Ganz ProSieben-typisch auf Entertainment ausgelegte Extras, welche als Hauptziel haben den Zuschauer zu unterhalten. Dazu gibt es interessante Making Ofs.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 20.04.11
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite