Aktuelle Kritiken
Eine Million Minuten Gangs of London - Staffel 1+2 - Limited Special Edition
Domina - 1. Staffel Asterix & Obelix: Mission Kleopatra
Baghead One Life
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Liebling, lass uns scheiden!
von
Jürg Ebe
 

"Nach 'Handyman' das zweite Projekt von Marco Rima und Jürg Ebe! Qualitativ leider ebenbürtig!"

 
Release: 12. Mai 2011
 
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Oliver Klaus (Marco Rima) kann es nicht fassen, als er von seiner Franziska (Esther Schweins) mit den Worten "Ich will mich scheiden lassen!" konfrontiert wird. Vom Paartherapeuten hatte er sich eine etwas andere Entwicklung ihres Ehe-Konflikts erhofft. Seine logische Schlussfolgerung: "Sie hat einen anderen!". Denn als erfolgreiche Geschäftsfrau hätte sie genügend Möglichkeiten dazu. Tatsächlich gibt es einen anderen Mann im Leben von Franziska, allerdings nichts Ernstes - bis anhin...
 
Originaltitel Liebling, lass uns scheiden!
Produktionsjahr 2010
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 88 Minuten

Altersfreigabe ohne Altersbeschränkung
Regie Jürg Ebe
Darsteller Marco Rima, Esther Schweins, Nadja Brenneisen, Basil Eidenbenz, Stefan Gubser
     
Kritik
Es ist erst die zweite Regiearbeit von Jürg Ebe, aber auch die zweite zusammen mit Marco Rima. Bereits 2006 lieferten die beiden die mässig erfolgreiche Komödie 'Handyman' ab. Bei 'Liebling, lass uns scheiden!' - und das kann man vorneweg nehmen - ist das Resultat ziemlich ähnlich ausgefallen. Ebe's Interpretationen wirken für eine Komödie einfach sehr oft zu langatmig, fast nichts wirkt frisch und zu viel gestellt. Zusammen mit dem gebürtigen Deutschen Andreas Gaw, schrieb Marco Rima gleich selbst das Drehbuch zu 'Liebling, lass uns scheiden!'. Dank der Comedy-Erfahrung von Gaw (er schrieb bereits für 'Edelmais & Co.', 'Die Dreisten Drei' und 'Ladykracher') gibt es unzählige Sketch-Einlagen während des Filmes, welche eine völlig neue Szenerie und die Hauptakteure in neuen Rollen zeigen (meist von ihren Gedanken geleitet). Besonders Rima, bei dem 'Die Wochenshow' noch immer das Highlight abseits seiner Bühnen-Karriere darstellt, kann hier brillieren und besonders seine Fans entzücken. Esther Schweins geht dabei zwar eher etwas unter, kann dafür aber im Film selbst als stärkste Akteurin überzeugen. Stefan Gubser besitzt als Dr. Anton Sondheim zwar viel Potential, bekommt aber leider zu wenig Screentime. Wie zu Beginn erwähnt, ist es aber die Story, welche 'Liebling, lass uns scheiden!' zu nichts Speziellem macht und ist leider auch verantwortlich dafür, dass sich Comedy-Talent Rima nicht wirklich entfalten kann. Vielleicht sollte er es bei seinem nächsten Kinoprojekt mal ohne Ebe versuchen. Nach 'Handyman' das zweite Projekt von Marco Rima und Jürg Ebe! Qualitativ leider ebenbürtig!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Buena Vista Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Schweizerdeutsch/Deutsch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Keine
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Hinter den Kulissen
- Pannen vom Dreh
- Beitrag auf Star TV
- Trailer

Die Extras bieten das Erwartete: Einen Bericht welcher hinter die Kulissen führt, einige Pannen vom Dreh, Trailer und ein Fernseh-Beitrag zum Film von Star TV.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 09.06.11
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite