Aktuelle Kritiken
Eine Million Minuten Gangs of London - Staffel 1+2 - Limited Special Edition
Domina - 1. Staffel Asterix & Obelix: Mission Kleopatra
Baghead One Life
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
LOL
von
Lisa Azuelos
 

"Die „Veramerikanisierung“ von 'LOL' führt leider dazu, dass Azuelos ihr eigenes Werk verhunzt!"

 
Release: 1. November 2012
 
> Kaufen bei Amazon.de
 

Inhalt
Eigentlich sind die beiden ein richtig tolles Team: Die alleinerziehende Mutter Anne (Demi Moore) und ihre 16-jährige Tochter Lola (Miley Cyrus), die von ihren Freunden nur Lol genannt wird. Sie ist gerade dabei sich in ihren besten Freund Kyle (Douglas Booth) zu verlieben. Da Lola von ihm glaubt, dass er schon erste sexuelle Erfahrungen gemacht hat, will sie sich keine Blösse geben und gibt vor, keine Jungfrau mehr zu sein. All das und noch viel mehr vertraut Lola ihrem Tagebuch an und fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass ihre Mutter es gelesen hat.
 
Originaltitel LOL
Produktionsjahr 2012
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 97 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Lisa Azuelos
Darsteller Miley Cyrus, Demi Moore, Jean-Luc Bilodeau, Douglas Booth, Lina Esco
     
Kritik
Gehen Hollywood langsam die Ideen aus? Es ist gerade mal vier Jahre her, als 'LOL (Laughing Out Loud)' von Lisa Azuelos in die französischen Kinos kam und danach unerwartet auch in anderen Ländern kleine Erfolge feierte. Nun wird der Stoff bereits für ein Remake verwendet, dieses Mal aber in amerikanischer Produktionsumgebung und mit Disney-Sternchen Miley Cyrus ('Hannah Montana') in der Hauptrolle. Das Spezielle daran: Lisa Azuelos führt erneut Regie - nach vier Jahren Pause, in denen sie seit 'LOL' keinen weiteren Film mehr drehte. Ihre Aufgabe: Den Plot für das amerikanische Publikum aufarbeiten. Das Problem dabei: 'LOL' widerspiegelt die europäische Lebenskultur - wo in Amerika der Sex vor der Ehe mit Satan gleichgestellt wird, ist es in Europa völlig legitim, mit sechzehn Jahren bereits die ersten sexuellen Erfahrungen zu sammeln. Da aber die Produzenten keine Elternbeschwerden riskieren wollten, bleibt die Botschaft dass Sex unter Minderjährigen schlecht ist, den ganzen Film über bestehen, was 'LOL' ein Widerspruch in sich werden lässt. Der Film hat aber auch seine guten Seiten. So wirkt Miley Cyrus äusserst erfrischend und ist ganz klar der Hauptgrund, weswegen der Film über die gesamte Laufzeit hinweg nie gross an Kurzweil einbüsst. Demi Moore nimmt man zwar die Rolle der besorgten, aber ebenfalls nicht ganz regelkonformen Mutter nicht ganz ab, da auch ihre Rolle zu sehr amerikanisiert wurde. Schade, aber da hat Lisa Azuelos zu sehr Hollywood und weniger ihr Werk vor Augen gehabt. Die „Veramerikanisierung“ von 'LOL' führt leider dazu, dass Azuelos ihr eigenes Werk verhunzt!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Impuls Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS-HD 5.1
Englisch: DTS-HD 5.1
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Interviews
- Blick hinter die Kulissen
- Darstellerinformationen

Das Bonusmaterial gewährt dem Zuschauer einen kurzen, fünfminütigen Blick hinter die Kulissen und bietet zudem einige Interviews und zahlreiche Darstellerinformationen.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 21.11.12
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite