Aktuelle Kritiken
Breaking News in Yuba County SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung
100% Wolf Escape Room 2 - No Way Out
Space Jam: A New Legacy The Unholy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Raising Helen



Release:
21. Oktober 2004

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Eine nette und witzige Komödie für die ganze Familie. Die Story bietet nichts Spektakuläres und bleibt den Richtlinien des Genres treu. Die leider etwas zu lange Filmdauer lässt wenig Spannung und beiläufig zuweilen Langeweile aufkommen. Kate Hudson macht aber als Helen Harris eine gute Figur und auch die drei Kinder tragen viel zu einer guten Charakterdarstellung bei.







Inhaltsangabe

Helen Harris (Kate Hudson) ist eine junge, erfolgreiche Assistentin eines grossen Modekonzerns. Aber dieser Erfolg muss natürlich hart erarbeitet werden. Kurz gesagt: Helen hat beinahe keine freie Minute für sich selbst. Als eines Tages Helens Schwester und deren Ehemann bei einem Autounfall ums Leben kommen stehen deren drei Kinder; die fünfzehnjährige, inmitten der Pubertät steckende Audrey (Hayden Panettiere), der kleine Frechdachs Henry (Spencer Breslin) und die achtjährige Sarah (Sarah Davis), ohne Eltern da. Laut Testament erhält überraschenderweise Helen und nicht ihre zweite Schwester Jenny (Joan Cusack), die selbst Mutter von zwei Kindern ist, das Sorgerecht. Diese Tatsache stellt Helens Leben ganz schön auf den Kopf. Ein Glück dass sie sich in der neuen Nachbarschaft mit Pastor Dan (John Corbett) anfreundet, der ihr mit Rat und Tat zur Seite steht.



Kritik

Nach 'Pretty Woman', 'Ungeküsst' und 'Die Braut, die sich nicht traut' erscheint eine weitere Komödie, bei der Garry Marshall auf dem Regiestuhl sass. Dass seine Produktionen Hitpotenzial besitzen, hat er schon oftmals bewiesen. Bei 'Liebe auf Umwegen' enttäuscht der siebzigjährige New Yorker allerdings ein wenig bzw. man ist sich mehr von ihm gewohnt. In Sachen Dialoge und Romantik bleibt Marshall freilich an der Spitze des Genres, jedoch hätte man der, doch eher dürftigen Story, etwas mehr Pepp verleihen können.

Zu simpel und eintönig ist die ganze Geschichte aufgebaut. Die Idee einer ambitionierten Geschäftsfrau drei Kinder unterzujubeln klingt zwar sehr amüsant und wird auch dementsprechend gut dargestellt, jedoch erwartet der Zuschauer bei einer Filmlänge von etwa zwei Stunden mehr als nur das Chaos, dass drei Kinder anrichten. Dies merkte anscheinend auch Marshall, der gegen den Schluss noch husch-husch eine erwartungsgemässe Romanze zwischen Helen und ihrem hübschen Nachbarn einfädelt.

Spannung kommt leider wenig auf, was jedoch lediglich an der, schon erwähnten, schwach gegliederten Story liegt. Die Darsteller hingegen leisten grösstenteils tolle Arbeit. Allen voran Hauptdarstellerin Kate Hudson als Helen, und Joan Cusack, die Helens Schwester Jenny spielt. Was diese beiden Damen an Schauspielkunst darbieten, ist beachtlich. Enttäuschend hingegen ist die Leistung von John Corbett. Er stellt nicht wirklich eine Persönlichkeit dar, sondern wirkt eher, als käme er gerade ins Bild huscht, wenn er mal in einer Szene benötigt wird. Der Humor und die Dialoge sind stark vertreten in dieser Komödie und schafften es, dass 'Liebe auf Umwegen' kein Flop wurde. Auch die Musik ist für diese Art Film sehr passend und gibt in so manchen Szenen den nötigen Feinschliff.

Die DVD
Bild
Das Bild befindet sich auf gutem Durchschnitt. Für das Komödiengenre durchaus geeignet. Hie und da ein wenig Schärfeverluste, ab und zu ein wenig Rauschen, was jedoch alles nicht sonderlich auffällt wenn man nicht darauf achtet. Farbintensität und Kontrast sind wiederum gut aufeinander abgestimmt und ergeben ein schönes Bild.
Sound
Ob das Dolby Digital 5.1-Format für diesen Film geeignet oder überflüssig ist, ist schwer zu entscheiden. In vielen Stadtszenen werden die Geräusche um das Geschehen sehr passend und gekonnt in den Surround-Sound eingebaut. Allerdings vermisst man in den Indoor-Szenen jede Form von Räumlichkeit. Die Dialoge, die in einer Komödie sehr wichtig sind, werden allerdings sehr deutlich wiedergeben.

Extras
- Audiokommentar von Regisseur Garry Marshall und den Autoren
- Pannen vom Dreh
- Zusätzliche Szenen mit Einführung von Regisseur Garry Marshall
- Musikvideo: 'Liz Phair - Extraordinary'

Die Extras wirken auf den ersten Blick eher knapp. Was sie auch durchaus sind - von der Quantität her gesehen. Qualitativ bieten sie jedoch eine Menge. So bekommt einen wirklich professionell aufgebauten Beitrag zu den Outtakes 'Pannen vom Dreh' zu sehen. Man könnte meinen es wurde ein Drehbuch für dieses Extra geschrieben. Bei den zusätzlichen Szenen ist zu erwähnen, dass der Regisseur Garry Marshall vor oder nach jeder Szene seinen Kommentar dazugibt und begründet, wieso diese Sequenzen geschnitten wurden, was oftmals sehr interessant zu wissen ist.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Raising Helen
Genre Liebeskomödie
Studio Touchstone Pictures
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Laufzeit ca. 114 Minuten
FSK unbeschränkt
Regie Garry Marshall
Darsteller Kate Hudson, John Corbett, Joan Cusack, Hayden Panettiere, Spencer Breslin
 
Technische Details
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch, Niederländisch, Englisch (für Hörgeschädigte)
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 10.11.04

Zurück zur vorherigen Seite