Aktuelle Kritiken
Perfect Human Jagdzeit
3 Engel für Charlie Sonic the Hedgehog
The Gentlemen Little Women
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Come Out and Play
von
Makinov
 

"Ein Schreckensszenario welches unter die Haut geht, auch wenn noch viel Luft nach oben ist!"

 
Release: 3. Oktober 2013
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Beth (Vinessa Shaw) und Francis (Ebon Moss-Bachrach) sind ein junges, glücklich verheiratetes Paar. Sie fahren gemeinsam in den Urlaub zu einer traumhaften Insel. Beth ist schwanger und beide möchten noch einmal einen ruhigen Urlaub zu zweit zu verbringen bevor das Baby kommt. Als sie auf der Insel ankommen, entdecken sie viele Kinder, aber die Eltern scheinen alle verschwunden zu sein. Anfänglich vermutet das Paar nichts Böses hinter dieser Tatsache, aber sie werden schnell eines Besseren belehrt...
 
Originaltitel Come Out and Play
Produktionsjahr 2012
Genre Horror
Laufzeit

ca. 105 Minuten

Altersfreigabe ab 18 Jahren
Regie Makinov
Darsteller Vinessa Shaw, Ebon Moss-Bachrach, Daniel Giménez Cacho, Gerardo Taracena, Alejandro Alvarez
     
Kritik
Es ist der erste Film überhaupt von Regisseur Makinov, welcher in 'Come Out and Play' neben seinem Regieamt auch das adaptierte Drehbuch schrieb und sogleich Schnitt, die Ausstattung sowie die Tontechnik übernahm. Der Film basiert auf dem Roman 'El juego de los niños' des spanischen Regisseurs Juan José Plans, welcher bereits vor fast vierzig Jahren unter dem Namen 'Who Can Kill a Child?' das erste Mal verfilmt wurde. Dieser Titel passt eigentlich schon eher für das Werk, da die Kernaussage genau jene ist: Wie weit lässt es das Gewissen eines erwachsenen Menschen zu Kinder zu töten - auch wenn diese offensichtlich selbst Leute umbringen? Auch wenn der Film für Jugendliche nicht freigegeben ist, dominieren nicht brutale Splatterszenen, sondern mehrheitlich dieser Gewissenskonflikt, welcher besonders von Ebon Moss-Bachrach ('Mona Lisas Lächeln', 'Stealth') sehr glaubhaft dargestellt wird. Vinessa Shaw ('Eyes Wide Shut', 'The Hills Have Eyes'), welche die schwangere Beth spielt, kann sich da jedoch weniger gut entfalten, da ihr Charakter mehr Mittel zum Zweck ist. Auch zu gefallen weiss die bedrückende Intensität von 'Come Out and Play'. Es liegt dauernd eine Spannung in der Luft, auch wenn die Kinder nur selten zu sehen sind - so wird selbst die Durchsuchung eines unbekannten Hotelzimmers - bei eigentlich „nicht bedrohlichem“ Tageslicht - zu einer spannenden Sequenz. Dennoch: Auch wenn viele Elemente stimmig sind und passen, merkt man 'Come Out and Play' den B-Movie-Charakter manchmal zu sehr an, was die Folge hat dass sich das Werk zwischenzeitlich verirrt, hie und da den Anschluss verpasst und so einige Lücken hinterlässt. Schade, aber Makinov hat gezeigt, dass ihm stimmige Horrorfilme liegen. Ein Schreckensszenario welches unter die Haut geht, auch wenn noch viel Luft nach oben ist!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Ascot Elite Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD 5.1 Master Audio
Englisch: DTS-HD 5.1 Master Audio
Untertitel Deutsch, Englisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Behind the Scenes
- Deleted Scenes
- Originaltrailer

Das Bonusmaterial bietet einige Blicke hinter die Kulissen und hält zudem ein paar nicht verwendete Szenen zum Abruf bereit. Dazu gibt’s den originalen Kinotrailer.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 22.10.13
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite