Aktuelle Kritiken
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando The Captor - Die Geiselnahme
Game of Thrones - 8. Staffel Streetdance - Folge deinem Traum!
Annabelle 3 TKKG
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Carol
von
Todd Haynes
 

"Schöner, eleganter und emotionaler Liebesfilm! Hochkarätig besetzt und meisterhaft inszeniert!"

 
Release: 13. April 2016
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Im New York der 50er-Jahre führt Carol (Cate Blanchett) eine unerfüllte Ehe mit ihrem wohlhabenden Mann Harge (Kyle Chandler). Sie lernt die junge Therese (Rooney Mara) kennen, die in einem Kaufhaus arbeitet und von einem besseren Leben träumt. Auf einer gemeinsamen Reise entwickelt sich eine ganz besondere Bindung zwischen ihnen - und schliesslich die grosse Liebe. Harge will das neue Glück seiner Frau aber nicht akzeptieren. Er beauftragt einen Detektiv und so muss Carol schon bald um das Sorgerecht ihrer Tochter kämpfen.
 
Originaltitel Carol
Produktionsjahr 2015
Genre Drama
Laufzeit

ca. 118 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Todd Haynes
Darsteller Cate Blanchett, Rooney Mara, Kyle Chandler, Sarah Paulson, Jake Lacy
     
Kritik
Nach achtjähriger Kinoabstinenz meldet sich der Oscar-nominierte Todd Haynes ('Dem Himmel so fern') endlich als Regisseur auf der grossen Leinwand zurück - und dies sogleich mit einem gefeierten Drama. Sechsmal für einen Oscar nominiert, fünfmal für einen Golden Globe sowie auch achtmal nominiert an den britischen BAFTA Awards. Gewonnen wurde zwar kein einziger Preis, doch dieses Ergebnis ist fast schon sinnbildlich für den Stil von Todd Haynes. Er produziert keine Werke für die grosse Masse, macht aber das, was er tut, sehr detailverliebt, gründlich und stilvoll. Objektiv betrachtet sind seine Dramen stets intensiv und hochkarätig - was auch bei 'Carol' der Fall ist, welcher auf dem Liebesroman 'Salz und sein Preis' von Patricia Highsmith basiert. Dass es Homosexuelle im konservativen Amerika in den Fünfziger Jahren sehr schwer hatten, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Daher werden heutzutage auch oft Filme gedreht und Bücher geschrieben, welche Geschichten zu dieser Zeit aufgreifen. Der Roman von Highsmith entstand aber tatsächlich zu jener Zeit (im Jahre 1952) und endete als einer der wenigen Homosexuellen-Romane nicht mit einer Bekehrung dieser, sondern zuversichtlich. Auch wenn der Film äusserst gemächlich vonstattengeht und die beiden Frauen sich, aufgrund der damaligen Zeit, eher defensiv verhalten, ist das gegenseitige Verlangen stets spürbar. Der Spannungsaufbau ist deshalb auch wirklich gut gelungen und gepaart mit der stimmungsvollen Inszenierung ist 'Carol' nicht „nur“ ein Liebesfilm, sondern regt auch zum Nachdenken an. Hinzu kommt dass Cate Blanchett und Rooney Mara den Streifen' zweifelsohne prägen. Ein anderes Duo hätte sicherlich Mühe gehabt, den Stoff genauso gut übermitteln zu können wie die beiden. Blanchett mimt die um einiges vielschichtigere und titelgebende Carol voller Eleganz, Glamour und Selbstbewusstsein. Mara hingegen spielt die junge, scheue Therese, welche zwar die Unentschlossenheit in Person ist, aber dennoch über die fast zwei Stunden Laufzeit einen eigenen und interessanten Charakter entwickelt. Todd Haynes hat daher mit 'Carol' ein wahrlich sehenswertes Drama geschaffen, welches noch viel eindrücklicher wirkt, bedenkt man dass die Idee der Originalgeschichte aus eben jener Zeit stammt. Schöner, eleganter und emotionaler Liebesfilm! Hochkarätig besetzt und meisterhaft inszeniert!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih DCM Film Distribution GmbH
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Interviews
- Behind the Scenes
- Kinotrailer

Im Bonusmaterial findet sich zwar kein Making Of, dafür jedoch zehn Interviews welche zwischen drei und dreizehn Minuten lang sind. Dazu gibt’s ein siebenminütiges Behind the Scenes-Featurette.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 04.05.16
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite