Aktuelle Kritiken
Child’s Play Hotel Mumbai
Godzilla II: King of the Monsters Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich
Tolkien This Is Us - 3. Staffel
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Ice Age: Collision Course
von
Mike Thurmeier & Galen T. Chu
 

"Erzählerisch leider nur Mittelmass, aber der tolle Humor macht auch den fünften Teil sehenswert!"

 
Release: 26. Oktober 2016
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Scrat stösst bei seiner endlosen Jagd nach der unerreichbaren Nuss in neue Dimensionen vor. Er wird ins Universum katapultiert, wo er versehentlich kosmische Kettenreaktionen auslöst, in deren Folge die Gefahr besteht dass sich die 'Ice Age'-Welt verändert oder gar zerstört wird. Sid, Manny, Diego und der Rest der Herde verlassen notgedrungen ihre Heimat und begeben sich auf eine Reise voller Spass und Abenteuer. Dabei durchqueren sie exotische Länder und begegnen einer Vielzahl von neuen Charakteren.
 
Originaltitel Ice Age: Collision Course
Produktionsjahr 2016
Genre Animation
Laufzeit

ca. 94 Minuten

Altersfreigabe ohne Altersbeschränkung
Regie Mike Thurmeier & Galen T. Chu
Stimmen (eng.) John Leguizamo, Ray Romano, Denis Leary, Queen Latifah, Seann William Scott
     
Kritik
Eine Animationsfilm-Reihe über fünf Teile aufrecht zu erhalten, das ist schwer. 'Ice Age' ist dieses Kunststück nun gelungen. Vor über vierzehn Jahren war der Erstling in den Kinos zu sehen und dort ein voller Erfolg. Von 'Madagascar' gibt es bisher drei Filme - und von 'Shrek' vier. Doch fünf Teile, das ist wahrhaftig eine Referenz. Die Zuschauer scheinen offensichtlich nicht genug von Sid, Manni, Diego & Co. zu bekommen. Nachdem in Teil 4 eine globale Katastrophe den ganzen Kontinent in Bewegung gesetzt hat, bekommen es die Eiszeit-Tiere nun mit einem Meteoritenschauer zu tun - ausgelöst durch Säbelzahn-Eichhörnchen Scrat - wie könnte es auch anders sein. Ebenfalls überrascht es auch nicht, dass die Story wieder voll und ganz auf ihre Figuren ausgerichtet ist. Es wird eigentlich ein klassisches Roadmovie erzählt, welches bis auf die grossartig inszenierten Schauplätze nicht viel Spektakuläres zu bieten hat. Die Akzente setzen die vielen witzigen Slapstick-Szenen, von welchen bereits einige im Trailer zu sehen waren. Da erstaunt es auch nicht, dass die Kinoeinnahmen auf stolze vierhundert Millionen US-Dollar gesprungen sind - und das bei einem fünften Teil einer Filmreihe. Vergleicht man diese Zahl jedoch mit dem vierten Teil, welcher fast neunhundert (!) Millionen US-Dollar eingespielt hat, ist der fünfte Teil schon fast eine Enttäuschung. So viel sei aber gesagt: Alle Fans werden nicht enttäuscht sein - objektive Kritiker allerdings schon. Es wird nun mal das geboten, was die Fans lieben - und das ist nun mal das, was man bereits in allen vorherigen Teilen gesehen hat. Die Figuren bleiben in genau jenen Charakterzügen, mit denen sie bekannt und beliebt sind - und dies führt letztendlich zu einer entzwei gespaltenen Meinung über den Film. Wo allerdings unweigerlich Fortschritte zu verzeichnen sind, ist in der Technik. Vier Jahre sind seit dem vierten Teil vergangen und es wurde ordentlich in die Animationsentwicklung investiert: Tolle Wassereffekte, eine beeindruckende Kristallwelt und die beeindruckenden "Elektro-Frisuren" der Tiere in den Magnetfeldern. Aber ob es nun einen sechsten Teil geben wird? Nun, die Besucherzahlen stimmen, die Einspielergebnisse stimmen und glaubt man Co-Regisseur Galen T. Chu, existieren bereits Ideen für weitere Teile. So ist es vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis 'Ice Age 6' kommt - obwohl es jedoch hiess, dass Teil 5 der letzte der Serie war... Erzählerisch leider nur Mittelmass, aber der tolle Humor macht auch den fünften Teil sehenswert!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih 20th Century Fox Home Entertainment
Anzahl Discs 2
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS Suround 5.1
Englisch: DTS Master Audio 7.1
Französisch: DTS Suround 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- 'Ice Age': Was bisher geschah
- Scrat: Verpeilt im Weltall
- Scratasia: Scrats Solo-Abenteuer
- Mysterien der Scratazonas
- Sternzeichen des Tierreichs
- Faktencheck mit Astrophysiker Neil deGrasse Tyson
- Bucks Figaro-Arie zum Mitsingen
- Bildergalerie
- Original Kinotrailer

Sehr löblich dass in den Extras nach vier 'Ice Age'-Filmen ein "Was bisher geschah"-Feature spendiert wird. Dazu gibt’s zahlreiche witzige Zusatzextras, welche von einem wissenschaftlichen Faktencheck bis hin zu mehr Material von Scat reichen.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 09.11.16
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite