Aktuelle Kritiken
Hotel Mumbai Godzilla II: King of the Monsters
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich Tolkien
This Is Us - 3. Staffel X-Men: Dark Phoenix
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Ice Age



Release:
3. März 2005

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Wer Scrat einmal in Aktion gesehen hat, wird eine ewige Verbindung zu 'Ice Age' aufstellen. Aber auch der Rest des Films gefällt trotz der mangelhaften, vorhersehbaren Geschichte und ein paar geklauten Ideen. Denn das Eiszeit-Szenario ist unverbracht, aber extrem geeignet für einen solchen Film. Die neue 2-Disc Special Edition beinhaltet viele der alten, aber auch eine handvoll neuer Specials. In Sachen DVD-Technik kann es Blue Sky gar fast mit Pixar aufnehmen!







Inhaltsangabe

Wie aus dem Nichts werden die Tiere dieser Welt von einer Eiszeit überrascht. Davon betroffen ist natürlich auch das Faultier Sid, der die Wanderung seiner Sippe im wahrsten Sinn des Wortes verschlafen hat. So muss sich der Faulpelz alleine auf den Weg machen. Dabei trifft er auf das mürrische Mammut Manfred, der gegen den Strom zieht, da er mit der ganzen Eiszeit-Aufregung nichts anfangen kann. Kurzerhand schliesst sich Sid ihm an, was Manfred alles andere als gefällt. Doch dann werden die zwei durch einen Fund zusammengeschweisst: Am Ufer eines Flusses finden sie ein kleines Kind, dessen Mutter ertrunken ist. Aus diesem Grund machen sich die beiden Aussenseitertiere auf den Weg, um das Kind zu seiner Sippe zurückzubringen. Aber dann schliesst sich auch der Säbelzahntiger Diego ihrem Trupp an, der ganz andere Absichten hat...



Kritik

'Ice Age' ist der grosse Überraschungserfolg des Jahres 2002. Und der Erfolg ist auch gerechtfertigt: Das bis dato eher unbekannte Studio Blue Sky brachte mit dem coolen Eiszeit-Abenteuer ein erfrischendes Gagfeuerwerk mit vielen sympathischen Figuren und einem unglaublichen Charme auf die Leinwand. Aber auch die verblüffend gute Computeranimation, mit der 'Ice Age' zum Leben erweckt wurde, überzeugt: Der Film hat einen eigenen, unverwechselbaren Look, der an eine Mischung aus Modernität und klassischem Zeichentrick (bei den Hintergründen) erinnert. Die Figuren sind mit viel Liebe zum Detail erstellt und ausgezeichnet animiert worden. Nur die menschlichen Charaktere sind etwas missraten. Mit heutigen Animationsreferenzen wie 'The Incredibles' kann 'Ice Age' freilich nicht mehr ganz mithalten. Aber es soll erwähnt sein: Blue Sky schaffte mit diesem Film das bis dahin realistischste Wasser der Animationsfilmgeschichte!

Immer wieder ein wichtiger Punkt bei Animationsfilmen ist die Synchronisation. Hier ist die deutsche Version erstaunlich gut gelungen. Sid wird von Alt-Komiker Otto Walkes vertont - und überzeugt! Die weiteren Sprecher sind eher unbekannt, machen ihren Job aber allesamt prima. Im englischen Original sind ebenfalls bei uns eher unbekannte Mimen am Werk. Grosse Ausnahme: Star-Komiker Jack Black spricht eine Nebenfigur (Zeke). Viel zum wohltuenden Charme beitragen tut auch die Musik. Mit entspannten, relaxten Tracks wird das Geschehen ähnlich gut aufmotzt wie in 'Shrek', wenn auch mit weniger Songs.

Grösstes Manko bei dem ansonsten sehr kurzweiligen Spass ist die Geschichte. Die Wendungen sind absehbar und die Tiefe der Story eher mangelhaft. Einzige Ausnahme ist Manfreds trauriges Schicksal, das in einer stilvollen zweidimensionalen Animation erläutert wird. Einige Dinge scheinen aber auch bei der Konkurrenz abgeschaut zu sein: Das Hinterher rennen von Sid zu Manfred erinnert stark an die Klette Esel in 'Shrek', die nicht mehr von dem Oger weg will. Im Grand-Finale von 'Ice Age' gibt es ein weiteres Déja-vu, hier dann mit 'König der Löwen': Diese eine Zeitlupeneinstellung, wo es ein Säbelzahntigerkampf gibt, erinnert an das Duell Simba vs. Scar.

Aber hey, was solls: 'Ice Age' bietet so viele gelungene Gags und skurrile Einfälle wie wenig andere Filme. Die paranoiden Dodos sind ebenso cool wie der heimliche Star des Films: Scrat! Schon durch den ersten Trailer erlangte er so viele Fans wie kaum eine andere CGI-Figur bis heute. Seine kurzen Einlagen im Film erinnern somit auch mehr an geniale Cameo-Auftritte eines Stars als an die gewöhnliche Präsenz einer Figur. Umso schöner, dass der Film ähnlich aufhört wie er anfängt. Dazu wird aber nicht mehr verraten. Abschliessend bleibt zu sagen, dass 'Ice Age' ein gelungener Film ohne viel Tiefe (hier gibt es allerdings Ausnahmen) oder eine besonders originelle Story ist, dafür aber mit viel Witz, Herz und ein paar oscarreifen Einfällen. Apropos Oscar: Der Film war 2003 für den besten Animationsfilm bei den Academy Awards nominiert gewesen, ging aber leider leer aus.

Die DVD
Bild
Das Bild ist sehr schön: Abgesehen von ein paar kleineren, kaum auszumachenden Unschärfen zeigt sich die visuelle Seite des Films in voller Pracht. Die Farben sind kräftig und der Kontrast sehr gut ausgewogen. Rauschen sieht man keines, genauso wenig wie andere Verschmutzungen. Zwar keine Referenz, jedoch ein sehr gutes Ergebnis.
Sound
Hier zeigt sich 'Ice Age' von seiner Schokoladenseite: Mit vielen Umgebungsgeräuschen und der gut implementierten Musik ergibt sich eine angenehme Surroundkulisse. Aber auch die Stimmen kommen ab und an über die Rears, genauso wie knallige Effekte. Dabei gehen die vorderen Speaker genauso wenig vergessen wie de Bass, der manchmal richtig zu dröhnen beginnt.

Extras
- Audiokommentar von Regisseur Chris Wedge und Co-Regisseur Carlos Saldanha - Scrat-Featurette
- 6 unveröffentlichte Szenen
- 2 Spiele
- Scrat Vision
- 3 'Scrat Reveals' Szenen
- 3 Multi-Angle Szenen
- 6 Blue-Sky-Featurettes
- International Ice Age
- Kurzfilm 'Bunny'
- 'Hinter den Kulissen'-Featurette
- Interaktive Bildergalerie
- Trailer Teaser
- Exklusive Vorschau auf 'Robots'

Viele Extras wurden von der ersten DVD übernommen, die aber schon damals überzeugten. Die guten Making of Features unterhalten genauso wie der oscargekrönte Kurzfilm 'Bunny'. Kultnager Scrat kriegt auch einen neuen Kurzfilm, der überzeugen kann. Highlight der Doppel-DVD ist aber 'Scrats Vision' auf der zweiten DVD. Unterteilt in drei Bereiche sieht man den Film und gleichzeitig unten rechts einen audiovisuellen Audiokommentar von Chris Wedge mit Einspielern von de Produktion. Ausserdem werden unter dem Film stets direkt interessante Infos eingeblendet. So was in der Art gab es bisher noch nie und verdient grossen Respekt! Auch auf der DVD: Eine exklusive Vorschau zum nächsten Blue Sky Film 'Robots'.

Die Verpackung von der Extreme Cool Edition muss auch erwähnt werden: In einem stilvollen Metallic-Pappschuber wird die Amarayhülle aufbewahrt, auf dem auch noch wunderschöner Prägedruck ist. Das Beste: Vorne ist sie aufklappbar, um mehr Infos über die Extras zu kriegen!


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Ice Age
Genre Animation
Studio Blue Sky Studios
Verleih 20th Century Fox Home Entertainment
Laufzeit ca. 78 Minuten
FSK unbeschränkt
Regie Chris Wedge
Stimmen (eng.) Ray Romano, John Leguizamo, Denis Leary, Goran Visnjic, Jack Black
 
Technische Details
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1 & dts 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch
Anzahl Discs 2
Verpackung Amarayhüllen in Pappschuber

© rezensiert von Adrian Spring am 11.03.05

Zurück zur vorherigen Seite