Aktuelle Kritiken
Mister before Sister The 12th Man - Kampf ums Überleben
Singularity Di chli Häx
Wind River It Comes at Night
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
A Few Less Men
von
Mark Lamprell
 

"Ein Sequel das niemand verlangt hat! Daher gefällt es nur denen, die bereits Teil 1 mochten!"

 
Release: 14. Dezember 2017
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Nach der Hochzeitsfeier von David (Xavier Samuel) kommt Kumpel Luke (James Helm) versehentlich ums Leben. Nun müssen die drei Freunde David, Tom (Kris Marshall) und Graham (Kevin Bishop) zusehen, dass sie den Leichnam von Australien nach London für die Beerdigung zurück bekommen. Die Mission wird nicht leichter, als die Freunde von Lukes verrückten Cousin Henry (Ryan Corr) mit emotionalen und körperlichen Konsequenzen bedroht werden, wenn sie die Leiche nicht pünktlich zurück bringen.
 
Originaltitel A Few Less Men
Produktionsjahr 2017
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 92 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Mark Lamprell
Darsteller Dacre Montgomery, Xavier Samuel, Kris Marshall, Ryan Corr, Kevin Bishop
     
Kritik
In welchen Fällen werden Fortsetzungen gemacht? Zum einen wenn eine mehrteilige Romanvorlage vorliegt - oder die Geschichte so vielschichtig war, dass sie in einem zweiten Teil offene Fragen klären muss. Aber in den meisten Fällen sind es eben doch finanzielle Absichten. Die britisch-australische Komödie 'A Few Best Men' von 2011 ist weder das eine, noch das andere. Die Story war damals vollgeladen mit durchgeknalltem und überdrehtem Fäkal- und Drogen-Humor und bei einem zehn Millionen US-Dollar Budget wurden weltweit gerade mal vierzehn wieder eingespielt. Trotzdem gibt es nun sechs Jahre später eine Fortsetzung. Der deutsche Titel nennt sich schlicht 'Die Trauzeugen' (um vielleicht davon abzulenken dass es sich um eine Fortsetzung handelt?), doch der Originaltitel 'A Few Less Men' ist da um einiges passender. Denn es ist tatsächlich ein Kumpel weniger mit dabei als noch im ersten Teil ('A Few Best Men'). Die Handlung der Fortsetzung setzt exakt am Ende des Prequels an. David, Tom, Graham sind originalbesetzt wieder mit dabei, doch Luke fehlt - und dieser stürzt zu Beginn des Filmes leider unglücklich eine Klippe hinunter und kommt dabei ums Leben. Der BAFTA-nominierte Stephan Elliott hat zudem den Regieposten Mark Lamprell überlassen, dem Autor von 'Schweinchen Babe in der grossen Stadt'. Nun ist zwar kein Schweinchen in der Stadt unterwegs, aber Trauzeugen in der australischen Wildnis ...die sich so aufführen wie Schweinchen. Irgendwie ist es da schon fast sinngemäss, dass die erste "Komik-Szene" des Filmes die drei Kumpels zeigt, wie sie minutenlang versuchen den erigierten Penis ihres verstorbenen Freundes wieder schlaff zu machen. Bereits hier wird sich aber wohl die Spreu vom Weizen trennen: Entweder schaltet man als Zuschauer an dieser Stelle ab, da man sich mit dem Humor überhaupt nicht anfreunden kann, oder man bleibt sitzen und erfreut sich ab neunzig Minuten tiefschwarzem, britischen Humor. Dieser geht über schizophrene Hinterwäldler die gerne Teekränzchen abhalten, Grossmütter die auf Auto-Sex stehen oder Grabreden unter Drogeneinfluss. Kurzum: Wiederum eine mit viel schwarzem Humor vollgepackte Komödie die auf die Story pfeift. Zwar nicht mehr so überladen wie der erste Teil, aber leider auch nicht mehr so witzig wie dieser. Und ja: Dass Rebel Wilson nicht mehr mit dabei ist schmerzt ebenfalls. Ein Sequel das niemand verlangt hat! Daher gefällt es nur denen, die bereits Teil 1 mochten!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Impuls Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: DTS HD 5.1 Master Audio
Englisch: DTS HD 5.1 Master Audio
Untertitel Keine
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 04.01.18
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite