Aktuelle Kritiken
Das schweigende Klassenzimmer Planet Erde - Die Kollektion
7 Tage in Entebbe Der Buchladen der Florence Green
Early Man - Steinzeit bereit I Feel Pretty
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
The Commuter
von
Jaume Collet-Serra
 

"Viel Tempo, viel Action, aber mit der Zeit doch etwas holprig und wenig glaubhaft inszeniert!"

 
Release: 10. Mai 2018
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Seit zehn Jahren pendelt der Versicherungsmakler Michael MacCauley (Liam Neeson) jeden Tag aus seinem beschaulichen Vorort nach Manhattan und zurück. Doch als er nach einem harten Tag mal wieder in den ewig gleichen Zug einsteigt, ist alles anders. Die Fremde Joanna (Vera Farmiga) setzt sich zu ihm und verspricht ihm eine hohe Belohnung, wenn er für sie einen ganz bestimmten Passagier findet. Als er zögert, macht Joanna ihm unmissverständlich klar: Sie hat nicht nur das Leben der Passagiere in ihrer Hand, sondern auch das von Michaels Familie.
 
Originaltitel The Commuter
Produktionsjahr 2018
Genre Action
Laufzeit

ca. 105 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Jaume Collet-Serra
Darsteller Liam Neeson, Vera Farmiga, Patrick Wilson, Jonathan Banks, Sam Neill
     
Kritik
Der spanische Filmemacher Jaume Collet-Serra ist bekannt dafür, knackige Actionfilme mit kleinem Budget zu realisieren. Insbesondere sein Film 'Non-Stop' von 2014 ist da ein Paradebeispiel: Auf einem Flug von New York nach London wird ein Sky Marshall von einem Psychopathen erpresst, welcher damit droht alle zwanzig Minuten einen Passagier zu töten. In seinem neuesten Film 'The Commuter' wird ein ähnliches Szenario von einem Flugzeug in einen Zug verlegt - und der Sky Marshall durch einen Pendler ersetzt. Liam Neeson ist zwar als Protagonist wieder mit von der Partie, aber ansonsten haben 'Non-Stop' und 'The Commuter' wenig gemeinsam. Eines vorneweg: Ein solch toller Streifen wie 'Non-Stop' ist ihm leider kein zweites Mal gelungen. 'The Commuter' hat aber dennoch einiges zu bieten. So stimmt das Tempo von Anfang an und der Spannungsbogen beginnt sich schon sehr früh zu steigern. Je komplexer das Werk jedoch wird, je mehr Zeit vergeht und je mehr Figuren miteingebunden werden, desto unübersichtlicher wird es. Dies merkte offenbar auch Collet-Serra und rückt den Film zwischendurch immer wieder etwas zurecht. Dies sorgt zwar für mehr Übersicht, aber gleichzeitig auch für das Aufdecken von Logiklöchern. Gerettet wird dieser Umstand in den letzten zwanzig Minuten des Filmes, welche schnörkellose, bodenständige Spannung bieten und actiontechnisch noch einmal alles gegeben wird. Liam Neeson spielt die ganze Laufzeit hinweg auf seinem gewohnt hohen Niveau und fühlt sich gut in seine Rolle ein. Wenn die Story allerdings beim "Durchschnittstypen", welcher unvermittelt in diese Situation gerät und sich daraus befreien muss, geblieben wäre, hätte man die Story wohl etwas linearer gestalten können. Mit dem Umstand, dass es sich bei MacCauley um einen Ex-Polizisten handelt, wird der Auftrag natürlich etwas professioneller und situierter angegangen, was zu besagter Komplexität, glücklichen Zufällen und den eben erwähnten Logiklöchern führt. Dennoch handelt es sich bei 'The Commuter' um keinen schlechten Actionfilm, sondern um einen guten, soliden Thriller, welcher für Liam Neeson-Fans sowieso ein Pflichtkauf ist. Viel Tempo, viel Action, aber mit der Zeit doch etwas holprig und wenig glaubhaft inszeniert!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Studiocanal
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Atmos
Englisch: Dolby Atmos
Untertitel Deutsch, Englisch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Of
- Interview mit Liam Neeson
- Trailer

Schade, dass das Making Of nur etwas mehr als drei Minuten lang ist. Auch das enthaltene Interview mit Liam Neeson gibt leider nicht sehr viele Informationen preis, da dieses auch nur etwas mehr als vier Minuten geht. Dazu gibt’s diverse Trailer.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 16.05.18
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite