Aktuelle Kritiken
Planet Erde - Die Kollektion 7 Tage in Entebbe
Der Buchladen der Florence Green Early Man - Steinzeit bereit
I Feel Pretty Roman J. Israel, Esq.
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Call me by your Name
von
Luca Guadagnino
 

"Ein atmosphärischer Beziehungsfilm mit tollen Darstellern und einer brillanten Inszenierung!"

 
Release: 5. Juli 2018
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Italien im Sommer 1983: Der siebzehnjährige, frühreife Elio (Timothée Chalamet) verbringt den Sommer in der Villa seiner Familie. Eines Tages taucht der charmante amerikanische Student Oliver (Armie Hammer) auf, der Elios Vater (Michael Stuhlbarg), einem angesehenen Professor, bei seinen Nachforschungen helfen soll. Elio und Oliver lassen sich von ihrem aufkeimenden Verlangen und dem Wunsch nach Nähe berauschen. Eine Erfahrung, die ihr Leben für immer verändern wird.
 
Originaltitel Call me by your Name
Produktionsjahr 2017
Genre Drama
Laufzeit

ca. 132 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Luca Guadagnino
Darsteller Armie Hammer, Timothée Chalamet, Michael Stuhlbarg, Amira Casar, Esther Garrel
     
Kritik
Basierend auf dem vor elf Jahren erschienenen gleichnamigen Roman von André Aciman, verfilmte der italienische Regisseur Luca Guadagnino ('A Bigger Splash') das romantische Drama 'Call Me by Your Name'. Es geht um die Affäre zwischen dem siebzehnjährigen Elio und dem vierundzwanzigjährigen Oliver - nach einer zufälligen Begegnung im Sommer 1983 in Italien. Vier Oscar- sowie zwei BAFTA und zwei Golden Globe-Nominationen (immer jeweils für den Besten Film) machten auf das Werk aufmerksam - wie auch die hoch gelobte Premiere am Sundance-Festival 2017. Das mit einem Oscar ausgezeichnete adaptierte Drehbuch stammt aus der Feder von Regie-Altmeister James Ivory ('Was vom Tage übrig blieb', 'Zimmer mit Aussicht'), welcher das Werk gerne auch vom Regiestuhl aus umgesetzt hätte - aber aufgrund seinen stolzen neunzig Jahre leider absagen musste. Die Mischung von Ivorys Schreibtalent und Guadagninos Inszenierungskünste hat jedoch einen überaus stimmigen Film zur Folge. 'Call me by your Name' ist eigentlich eine ganz normale Geschichte zwischen zwei Männern, die sich gegenseitig angezogen fühlen, sich aber nicht sicher sind ob sie tatsächlich homosexuell sind. Solche Filme gibt es zuhauf, doch 'Call me by your Name' ist anders. Wie immer in Guadagninos Filmen braucht es nicht viele Worte und doch sind die Gedankengänge der Schauspieler oftmals schlüssig für den Zuschauer - so auch in diesem Fall. Hinzu kommt eine überaus tolle Inszenierung der toskanischen Landschaft und dem freien Lebensgefühl der achtziger Jahre. Die Frage, ob Elio und/oder Oliver tatsächlich homosexuell sind, wird lange nicht beantwortet. Ob sie letztendlich beantwortet wird, kann zudem jeder Zuschauer selbst entscheiden. Diese Unschlüssigkeit wird von Guadagnino einwandfrei in Szene gesetzt, so dass das romantische Drama nicht nur optisch überzeugt, sondern auch erzählerisch. Hinzu kommt dass Timothée Chalamet sowie auch Armie Hammer hervorragende Leistungen an den Tag legen. Ein atmosphärischer Beziehungsfilm mit tollen Darstellern und einer brillanten Inszenierung!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Sony Pictures Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Italienisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Russisch VO: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Italienisch, Dänisch, Estnisch, Finnisch, Lettisch, Litauisch, Norwegisch, Russisch, Schwedisch, Türkisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Audiokommentar
- Making Of: 'Schnappschüsse aus Italien'
- Interviews

Neben einem Audiokommentar mit Chalamet und Michael Stuhlbarg (Mr. Perlman) gibt es ein kurzes, rund zehnminütiges Making Of sowie rund eine halbe Stunde an Interviews mit Hammer, Chalamet, Stuhlbarg und Guadagnino.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 09.07.18
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite