Aktuelle Kritiken
The Last Movie Star Destination Wedding
Sicario 2 How to Party with Mom
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer This Is Us - 2. Staffel
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Love, Simon
von
Greg Berlanti
 

"Viel Charme und Humor machen aus diesem Coming-of-Age-Film etwas sehr Sehenswertes!"

 
Release: 25. Oktober 2018
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Simon Pier (Nick Robinson) ist siebzehn Jahre alt und schwul. Er hat damit grundsätzlich kein Problem, seiner Familie und seinen Freunden hat er davon allerdings noch nichts erzählt - auch nicht seiner besten Freundin Leah (Katherine Langford). Online hat er sich in einen Klassenkameraden verliebt, allerdings blieb dieser dabei anonym. Also weiss Simon nicht, um wen es sich dabei handelt. Da sind also jede Menge Probleme, die Simon aus dem Weg räumen muss, um zu sich selbst zu finden.
 
Originaltitel Love, Simon
Produktionsjahr 2018
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 110 Minuten

Altersfreigabe ohne Altersbeschränkung
Regie Greg Berlanti
Darsteller Nick Robinson, Jennifer Garner, Josh Duhamel, Katherine Langford, Alexandra Shipp
     
Kritik
Die Art und Weise, wie man seinen Eltern und seinem Umfeld mitteilt dass man homosexuell ist, zählt wohl zu den schwerwiegendsten Entscheidungen eines jeden schwulen Teenagers. Der neueste Film 'Love, Simon' des New Yorker Regisseurs Greg Berlanti ('So spielt das Leben') greift unter anderen dieses Thema auf und zeigt einen Teenager welcher beliebt ist, viele Freunde hat, gut in der Schule ist und ein glückliches Vorzeigeleben mit bildhübschen Eltern in einem schönen Haus führt. Im Gegensatz zu anderen Coming-of-Age-Filmen, bei denen die homosexuellen Teenager oftmals von einem unstabilen sozialen Umfeld geprägt sind, geht es hier Simon sehr gut - ja eigentlich könnte es ihm gar nicht besser gehen. Aber dennoch gehen bei ihm dieselben Gedanken durch den Kopf, wie auch bei allen anderen Teenagern die kurz vor ihrem Coming-out stehen. Der Film basiert auf dem Roman 'Simon vs. The Homo Sapiens Agenda' von Becky Albertalli, welcher hierzulande unter dem deutschen Titel 'Nur drei Worte' erschien. Das Besondere daran: Es ist tatsächlich der allererste Hollywood-Studiofilm mit einem homosexuellen Teenager in der Hauptrolle. Trotz der immer wieder angepriesenen Aufgeschlossenheit des US-Filmbusiness, musste man hinsichtlich den grossen Studios bis ins Jahr 2018 für einen solchen Film warten. Der Roman wurde von den beiden Autoren Elizabeth Berger und Isaac Aptaker adaptiert. Mit ihrer US-Erfolgsserie 'This Is Us' haben sie ja bereits bewiesen, dass sie ihr Handwerk im Griff haben und stilistisch bestens zu 'Love, Simon' passen. Zusammen mit Regisseur Berlanti schaffen sie es, die eigentlich gängige Teenie-Soap, mit ihren High School-Problemchen und -Sorgen, in eine fesselnde Dramedy zu verwandeln. Der Film ist sowohl sehr unterhaltsam (Simons sarkastische Bemerkungen aus dem Off sind schlichtweg herrlich) wie auch sehr berührend und emotional. So ist 'Love, Simon' letztendlich ein fast zweistündiges, harmonisches Ganzes, welches nicht nur sehr gut unterhält, sondern auch eine wichtige Botschaft an alle Jugendlichen (egal welcher sexueller Orientierung) verbreitet. Viel Charme und Humor machen aus diesem Coming-of-Age-Film etwas sehr Sehenswertes!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih 20th Century Fox Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.39:1)
Ton Deutsch: DTS 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Französisch: DTS 5.1
Italienisch: DTS 5.1
Spanisch: DTS 5.1
Untertitel Deutsch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Spanisch, Englisch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Audiokommentar von Greg Berlanti, Isaac Klausner und Isaac Aptaker
- Entfallene Szenen
- Die Romanvorlage
- Die Clique
- #FirstLoveStoryContest-Gewinner
- Dreh in Georgia
- Dreh in Atlanta
- Galerie
- Kinotrailer

Neben gängigen Features wie Audiokommentar, zusätzliche Szenen, Galerie und Trailer, bietet das Bonusmaterial zu 'Love, Simon' fünf Featurettes, welche vom Dreh, der originalen Buchvorlage und den Figuren im Film berichten.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 13.11.18
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite