Aktuelle Kritiken
Aladdin Alita: Battle Angel
Modern Family - 9. Staffel Ein letzter Job
Dumbo Lloronas Fluch
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Level 16
von
Danishka Esterhazy
 

"Ein frischer dystopischer SciFi-Thriller, dessen Thematik aber mehr punktet als die Umsetzung!"

 
Release: 28. März 2019
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Nur mit Fleiss und Disziplin werden die Mädchen es schaffen, auf Level 16, der letzten Stufe der Vestalis-Akademie, zu kommen. Damit haben sie die Chance adoptiert zu werden. Vivien (Katie Douglas) ist frisch auf Level 16 gekommen und trifft dort auf Sophia (Celina Martin). Diese rät auf die Vitamine zu verzichten, die sie täglich einnehmen müssen. Zögernd beherzigt sie Sophias Rat und kann in der folgenden Nacht nicht einschlafen. Erstmals erlebt sie, wie die Tür des Schlafraums geöffnet und Mädchen mitgenommen werden.
 
Originaltitel Level 16
Produktionsjahr 2018
Genre Science-Fiction
Laufzeit

ca. 103 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Danishka Esterhazy
Darsteller Katie Douglas, Celina Martin, Sara Canning, Peter Outerbridge, Amalia Williamson
     
Kritik
Die kanadische Filmemacherin Danishka Esterhazy präsentiert mit ihrem sechsten Langspielfilm 'Level 16' ein Szenario, welches so simpel ist, dass es viele Zuschauer vermutlich bereits nach dem Lesen des Inlaytextes packt. Die fensterlose Vestalis-Akademie erzieht ihre Mädchen nach strengen Tugenden, damit sie im Alter von sechzehn Jahren eine Adoptivfamilie finden. Nach draussen dürfen die Mädchen nicht, da die Luft verseucht ist - so wird es ihnen zumindest gesagt. Durch "Vitamine" werden die Mädchen zudem in der Nacht in einen Tiefschlaf versetzt - und bei Missachten der Regeln folgen schlimme Bestrafungen. Der Zuschauer merkt schon sehr bald, dass hier irgendetwas faul ist. Doch was? Mit dieser Neugier weiss Danishka Esterhazy gezielt zu spielen und zögert lange hinaus, um was es in dieser Akademie eigentlich wirklich geht. Das Ergebnis wird den Zuschauer zugleich schockieren, wie auch überraschen. Somit hat 'Level 16' vom Plot her alles richtig gemacht. Wo es aber etwas hapert, ist beim Drehbuch. Dass die Mädchen etwas naiv agieren müssen, ist bei diesem Szenario wohl selbsterklärend. Argumentieren kann man damit, dass sie es schlichtweg nicht besser wissen. Schliesslich kennen sie "die Welt da draussen" nicht und werden täglich geschult, dass Neugier etwas Böses ist und sie nichts zu hinterfragen haben. Dennoch ist die plötzlich eintretende geniale Kombinierfähigkeit von Sophia und Vivien etwas realitätsfern. Klar, Sophia hatte länger Zeit, sich im Klaren zu werden was in dieser Akademie genau vor sich geht - aber dass sie drei Jahre damit wartet, dieses Geheimnis jemandem anzuvertrauen? Und anschliessend nur wenige Tage später eine Flucht plant? Da kann sicher jeder selbst seine Gedanken dazu machen... 'Level 16' hat aber zweifelsfrei eine tolle und spannende Geschichte im Fokus, doch die Umsetzung hätte gerne etwas aufwändiger und das Drehbuch etwas intelligenter sein dürfen. Ein frischer dystopischer SciFi-Thriller, dessen Thematik aber mehr punktet als die Umsetzung!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Splendid Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch, Niederländisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 28.03.19
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite