Aktuelle Kritiken
The LEGO Movie 2 Cannibals and Carpet Fitters
Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile Carga
Captain Marvel Hard Powder
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald
von
David Yates
 

"Sehr viel düsterer & brutaler als der Vorgänger und ein fantastisch aufspielender Johnny Depp!"

 
Release: 4. April 2019
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Gellert Grindelwald (Jonny Depp), für dessen Verhaftung Newt Scamander (Eddie Redmayne) gesorgt hatte, ist die Flucht gelungen. Und nicht nur das: Der Schurke hat zwischenzeitlich eine noch grössere Anhängerschaft aus Zauberern um sich geschart, um seinen Plan umzusetzen, der die Vorherrschaft der reinblütigen Magier vorsieht. Einzig Grindelwalds ehemals bester Freund Albus Dumbledore (Jude Law) wäre in der Lage, ihn zu stoppen, aber dazu wiederum benötigt dieser die Hilfe seines früheren Schülers Scamander.
 
Originaltitel Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald
Produktionsjahr 2018
Genre Fantasy
Laufzeit

ca. 141 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie David Yates
Darsteller Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler, Johnny Depp, Zoë Kravitz
     
Kritik
Aus J. R. R. Tolkiens Einzelbuch 'Der Hobbit' wurden nach dem grossartigen 'Der Herr der Ringe'-Erfolg drei neue, vollständige Spielfilme geschaffen - und nun scheint mit 'Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind' von Joanne K. Rowling dasselbe zu passieren. Das lediglich 64-seitige Buch aus dem Jahr 2001 soll nun für stolze fünf (!) Filme herhalten. Der Debütfilm 'Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind' erschien vor zwei Jahren und schnitt bei Kritikern und Publikum sehr gut ab (Einnahmen von über achthundert Millionen US-Dollar). Die Marke 'Harry Potter' funktioniert nun mal immer noch tadellos - auch wenn im Erstlingswerk weder Potter, noch Hogwarts, noch Voldemort vorkamen und die Handlung in New York spielt. Aber die Geschichte von 'Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind' beginnt ja schliesslich schon im Jahre 1926. Der zweite Teil 'Grindelwalds Verbrechen' lässt nun aber die Herzen der Potter-Fans höher schlagen: Hogwarts sowie auch der junge Albus Dumbledore (gespielt vom zweifach Oscar-Nominierten Jude Law) haben ihre ersten Auftritte, da die Handlung sich von New York nach Europa (insbesondere nach Paris) verschiebt. Das ist irgendwie das Schöne daran. Joanne K. Rowling schreibt alle Drehbücher zu dieser Filmreihe selber - und nur sie weiss, wohin die Reise geht. Je nachdem wie gut einige Figuren und Orte beim Publikum ankommen, kommen sie dann vermutlich öfter oder weniger oft in den künftigen Filmen vor. Dass der zweite Teil aber nun um einiges düsterer daherkommt, da hat wohl auch Regisseur David Yates seine Finger im Spiel. Bereits die allererste Szene im Film - die Flucht von Grindelwald - kommt wild, brutal und düster daher. Passt nicht wirklich zum ersten Teil, aber dafür umso mehr zu Johnny Depp, welcher Gellert Grindelwald überaus gekonnt und authentisch wiedergibt. Leider ist aber nicht alles hoch zu loben von diesem zweiten Teil. Aufgrund der fast zweieinhalb-stündigen Laufzeit und dem eher mickrigen Plot sind im Mittelteil so einige Längen zu verzeichnen. Sie werden durch die schönen Kulissen Paris' und die vielen Figuren zwar etwas übermalt, stören aber den Unterhaltungswert dennoch ein wenig. Trotzdem: Das Einspielergebnis ist immer noch überragend (über sechshundertfünfzig Millionen US-Dollar) und der dritte Teil wird ganz sicher kommen. Sehr viel düsterer & brutaler als der Vorgänger und ein fantastisch aufspielender Johnny Depp!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Warner Bros. Pictures
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Atmos-True HD
Englisch: Dolby Atmos-True HD
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte), Englisch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Extended Cut (mit sieben zusätzliche Minuten) - Nicht verwendete Szenen - J.K. Rowling – Offenbarung einer Welt - Zauberer auf der Leinwand - Eindeutig Dumbledore - Geheimnisvolle Szenen

Die Extras bieten rund eine Viertelstunde Zusatz-Szenen - von welchen aber die Hälfte bereits im Exetended Cut "verbaut" sind. Dazu gibt es drei Featurettes sowie das Making Of"-ähnliche 'Geheimnisvolle Szenen' - mit fünfzig Minuten Laufzeit.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 04.04.19
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite