Aktuelle Kritiken
Der König der Löwen Child’s Play
Hotel Mumbai Godzilla II: King of the Monsters
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich Tolkien
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Ralph Breaks the Internet
von
Phil Johnston & Rich Moore
 

"Viele kultige Anspielungen & clever inszeniert! Kurzum: Ein ganz grosser Spass für Jung & Alt!"

 
Release: 23. Mai 2019
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Als ein WLAN-Router in der alten Spielhalle Einzug hält, eröffnet das den digitalen Charakteren der Spielautomaten plötzlich den Weg in eine aufregende, grenzenlose, neue virtuelle Welt. Randale-Ralph und seine vorlaute Freundin Vanellope von Schweetz, gehen natürlich sofort ins Netz, um das Neuland zu erkunden. Auf der Datenautobahn rauschen sie einmal quer durchs Internet, und dabei wird von Online-Games über Websites bis hin zu den sozialen Medien so einiges von hinten aufgerollt und ordentlich aufgemischt.
 
Originaltitel Ralph Breaks the Internet
Produktionsjahr 2018
Genre Animation
Laufzeit

ca. 113 Minuten

Altersfreigabe ab 6 Jahren
Regie Phil Johnston & Rich Moore
Stimmen (eng.) John C. Reilly, Sarah Silverman, Gal Gadot, Taraji P. Henson, Jane Lynch
     
Kritik
"Oh nein, ich habe das Internet gelöscht" - was vor einigen Jahren noch hie und da ein Netz-Neuling von sich gab, wird heute nur noch mit einem leichten Schmunzeln aufgefasst. Doch einer Person könnte man tatsächlich zutrauen, dass das Internet zerstört werden kann: Die Rede ist von Randale-Ralph, bekannt aus dem 52. abendfüllenden Disney-Zeichentrickfilm 'Ralph reichts' aus dem Jahre 2012. Der Film überzeugte, heimste damals eine Oscar- und Golden Globe-Nomination ein, aber trotzdem brauchte es nun sechs lange Jahre, bis eine Fortsetzung dazu erschienen ist. Passenderweise heisst diese im englischen Original tatsächlich 'Ralph Breaks the Internet' - und lässt nun an die in sich geschlossene Welt einer Videospiel-Bude das Internet andocken. Das wahre Highlight von 'Chaos im Netz' ist zweifelsohne die Art und Weise, wie die Macher das Internet realisiert und visualisiert haben. Genau so stellt man sich das Internet vor, müsste man es jemandem erklären: Suchmaschinen, die an kleinen Schaltern scheinbar die Gedanken des Users lesen, eBay, als grosses Auktionshaus mit Unmengen kleiner Auktionen, oder eine Videoplattform namens BuzzTube, welche einer grossen Halle ähnelt, die auf zig Bildschirmen Watcher und Liker davor versammelt. Hinzu kommen nervige Popups, welche auf äusserst aufdringliche Weise spazierende User im Internet anquatschen. Als Nutzer des Internets wird man einfach unglaublich viele Parallelen feststellen. Hinzu kommen unzählige Anspielungen auf die Online-Welt, auf Games und auch Disney selbst wirft so einiges in den Köcher (die Prinzessinnen-Szene hinter den Kulissen ist schlichtweg grossartig). Die positiven und negativen Auswirkungen der digitalen Welt werden sehr passend und einfach verständlich aufgearbeitet, was zu einem überaus kurzweiligen Spass wird, der die knapp zweistündige Laufzeit wie im Fluge vergehen lässt. Viele kultige Anspielungen & clever inszeniert! Kurzum: Ein ganz grosser Spass für Jung & Alt!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Walt Disney Pictures Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.39:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital Plus 7.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 7.1
Italienisch: Dolby Digital Plus 7.1
Untertitel Deutsch, Italienisch, Englisch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Auf der Suche nach Easter Eggs
- Die Musik von 'Chaos im Netz'
- BuzzzTube Katzen
- Wie wir 'Chaos im Netz' gemacht haben
- Zusätzliche Szenen
- Musikvideos

Die Extras wirken zuerst durchschnittlich, warten aber mit über dreieinhalb Stunden Material auf. Das grosse Highlight ist das zehnteilige Featurette 'Wie wir 'Chaos im Netz' gemacht haben', welches fast drei Stunden lang ist.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 12.06.19
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite