Aktuelle Kritiken
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando The Captor - Die Geiselnahme
Game of Thrones - 8. Staffel Streetdance - Folge deinem Traum!
Annabelle 3 TKKG
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Anna
von
Luc Besson
 

"Fesselnde non-lineare Erzählweise, aber leider zu viele Logikfehler - unterhält aber trotzdem!"

 
Release: 20. November 2019
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Hinter Anna Poliatovas (Sasha Luss) atemberaubender Schönheit versteckt sich ein grosses Geheimnis: Sie ist nicht nur eines der gefragtesten Models in Paris, die junge Russin besitzt auch einzigartige Fähigkeiten, die sie zu einer der weltweit gefürchtetsten Killerinnen des KGB macht. Als die CIA sie ins Visier nimmt, verstrickt Anna sich zunehmend in einem Netz aus Lügen und Intrigen, aus dem es scheinbar keinen Ausweg gibt. Niemandem kann sie mehr vertrauen - und scheinbar steht niemand mehr auf ihrer Seite.
 
Originaltitel Anna
Produktionsjahr 2019
Genre Actionthriller
Laufzeit

ca. 120 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Luc Besson
Darsteller Sasha Luss, Helen Mirren, Luke Evans, Cillian Murphy, Lera Abova
     
Kritik
Eine bildhübsche, junge Frau wird zur gefährlichen Killerin. Ein Plot, welcher bereits zuhauf verfilmt wurde - und immer wieder kommen hierbei Filme des gebürtigen Pariser Regisseurs Luc Besson in den Sinn. Zum Beispiel Anne Parillaud in 'Nikita', Milla Jovovich in 'Das fünfte Element' oder Scarlett Johansson in 'Lucy'. 'Anna' ist der neueste Streifen dieses Genres und passt exakt in dieses Muster - und siehe da - er stammt ebenfalls von Luc Besson. Zwei Jahre nach seinem SciFi-Flop 'Valerian', kehrt der Franzose zweifelsohne zu dem zurück, was er kann. 'Valerian' hatte allem Übel aber doch etwas Positives für Besson: Die russische Jungschauspielerin Sasha Luss hatte darin ihren ersten Kinoauftritt - und erhält nun mit 'Anna' ihre erste Hauptrolle. Eines vorneweg: Als Talentscout ist Besson ebenso talentiert wie als Filmemacher. Luss wirkt so, als hätte sie zusammen mit Keanu Reeves das 'John Wick'-Trainingsprogramm mit Bestnote abgeschlossen. Ihr eiskalter Blick, ihre körperliche Präsenz bei Kampfszenen, ihre Grazie und obendrauf auch ihre Emotionen-Vielfalt bei Dialogszenen. Selbst Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence schaffte es in 'Red Sparrow' nicht, dieses Leistungsniveau zu erreichen. Hinzu kommt ein tolles Drehbuch, welches mit zahlreichen Wendungen bis zur Schlussminute fesselt. Das Problem dabei: Diese Wendungen sind so spektakulär, dass sie leider nicht als glaubhaft realistisch bezeichnet werden können. So wird der Film laufend durch zahlreiche Logikfehler und glückliche Zufälle über Wasser gehalten, was bei Genre-Fans natürlich enttäuschtes Ausschnauben verursacht. Es ist offensichtlich: Besson möchte Anna in den Vordergrund stellen und nicht eine glaubwürdige Story. Dieser Umstand macht den Film zwar nicht uninteressanter, doch einzigartig wird er dadurch auch nicht. Fesselnde non-lineare Erzählweise, aber leider zu viele Logikfehler - unterhält aber trotzdem!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Ascot Elite Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Of
- Die Verfolgungsjagd konstruieren
- Anatomie einer Szene - Restaurantkampf
- Kostüme von 'Anna'

Das Bonusmaterial besteht aus einem dreizehnminütigen Making Of sowie drei Featurettes. Letztere haben jeweils eine Laufzeit von fünf bis acht Minuten, was insgesamt zu Bonus-Filmspass von etwas mehr als einer halben Stunde führt.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 22.11.19
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite