Aktuelle Kritiken
Der wunderbare Mr. Rogers Fawlty Towers - Die komplette Serie
Gretel & Hänsel Die Wolf-Gäng
Rootwood - Blutiger Wald Death of Me
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Ava
von
Tate Taylor
 

"Viel Action und viel Tempo - aber letztendlich doch etwas unentschlossen und vorhersehbar!"

 
Release: 22. Oktober 2020
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Profikillerin Ava (Jessica Chastain) schaltet im Auftrag einer Geheimorganisation überall auf der Welt hochrangige Zielpersonen aus - koordiniert durch ihren Mentor Duke (John Malkovich). Ihre Karriere nimmt jedoch eine schlechte Wendung, als eine ihrer Missionen aufgrund falscher Informationen schiefläuft. Nach dem verpfuschten Auftrag (und weil sie oftmals zu viele Fragen über ihre Zielpersonen stellt) soll Ava eine Pause einlegen, bis Gras über die Sache gewachsen ist. Insgeheim hat ihr Auftraggeber Simon (Colin Farrell) aber bereits Killer auf sie angesetzt...
 
Originaltitel Ava
Produktionsjahr 2020
Genre Action
Laufzeit

ca. 97 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Tate Taylor
Darsteller Jessica Chastain, Colin Farrell, John Malkovich, Common, Jess Weixler
     
Kritik
Mit 'Atomic Blonde' (2017, Charlize Theron), 'Red Sparrow' (2018, Jennifer Lawrence) und 'Anna' (2019, Sasha Luss) hat das Filmbusiness in den letzten Jahren so einige neue weibliche 'James Bond'-Verschnitte hervorgerufen. Mit Jessica Chastain und 'Code Ava' geht dieses (Erfolgs?)Konzept nun auch im 2020 in eine neue Runde. Regie führt dabei der BAFTA-Nominierte Tate Taylor ('The Help', 'The Girl on the Train') und das Drehbuch schrieb der Australier Matthew Newton ('From Nowhere'). Mit der zweifach Oscar-Nominierten Jessica Chastain ist aber nicht nur die Hauptrolle prominent besetzt, sondern mit dem ebenfalls zweifach Oscar-Nominierten John Malkovich, Oscar-Preisträger Common und Golden Globe-Preisträger Colin Farrell auch die Nebenrollen. Eigentlich kann doch hier gar nichts mehr schief gehen - oder etwa doch? Nun ja, das gewählte Filmgenre ist zugegeben schon etwas durchgekaut. Geheimagenten, die höchstprofessionell Attentatsziele erledigen - und dann irgendwann von noch böseren Auftragskillern gejagt werden. Das hat man wahrlich schon sehr oft gesehen. Hier muss eindeutig eine Innovationsspritze mit rein ins Konzept, um einen grossen filmischen Coup landen zu können. Talentierte Akteure reichen dazu nicht aus, auch wenn sie den Streifen qualitativ bereichern. So präsentiert sich das auch bei 'Code Ava': Die Machart stimmt, die Action ist solide, Tempo ist zügig, die Nahkampf-Choreografien begeistern und die schauspielerischen Leistungen gefallen ebenfalls. Problematisch wird es dann bei der Story. Diese wirkt unausgeglichen, pendelt viel zu uneben zwischen Actionfilm und Familiendrama und wirkt durchs Band eher vorhersehbar. Zahlreiche glückliche Zufälle halten die Profikillerin Ava am Leben, was zwar auch bei einem James Bond der Fall ist - doch da wirkt es irgendwie glaubhafter. So ist 'Code Ava' letztendlich zwar ein solider, gelungener Film - doch lange in Erinnerung, wird er bei dieser Masse an Actionfilmen leider nicht bleiben. Viel Action und viel Tempo - aber letztendlich doch etwas unentschlossen und vorhersehbar!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Euro Video
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch, Deutsch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Behind the Scenes

Das Bonusmaterial kommt ziemlich schlank daher und bietet lediglich ein Behind the Scenes-Featurette. Dieses kommt zwar mit rund fünfzehn Minuten ganz ordentlich daher, aber etwas mehr an Informationen wäre sicherlich wünschenswert gewesen.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 29.10.20
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite