Aktuelle Kritiken
Es ist zu deinem Besten Capone
Drachenreiter 3D Gott, du kannst ein Arsch sein!
Charlie & Louise - Das doppelte Lottchen Greenland
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Two of Us
von
Wych Kaosayananda
 

"Keine Spannung, keine Story, blasse Figuren, schlechte Zombies - kurzum: Sehr langweilig!"

 
Release: 11. Februar 2021
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Zombie-Apokalypse im Paradies: Sylvia (Milena Gorum) und Rose (Alice Tantayanon), zwei attraktive Frauen, geniessen ihr Leben in einem menschenleeren Luxusresort. Doch der Schein trügt, denn das Hotel wird von Zombies belagert. Die Suche nach Vorräten in der zerstörten Umgebung wir von Tag zu Tag immer schwieriger. Nachdem die zwei von einer weiteren gefährlichen Erkundungsfahrt zurückkehren, wird das Hotel auf einmal von Zombies überrannt. Der Kampf ums nackte Überleben beginnt.
 
Originaltitel Two of Us
Produktionsjahr 2020
Genre Horror
Laufzeit

ca. 80 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Wych Kaosayananda
Darsteller Milena Gorum, Alice Tantayanon, Brian Migliore, Michael S. New, Lee Mason
     
Kritik
Sommer, Sonne, Zombies! Bei dieser Aussage dürften wohl vielen Gamern das Spiel 'Dead Island' von 2011 in den Sinn kommen. Wildes Zombie-Gemetzel in einem Luxushotel-Resort zwischen paradiesischen Palmen und blauem Himmel. Zwei Gegensätze, die in einem Videospiel durchaus funktionieren - erscheint doch in diesem Jahr sogar 'Dead Island 2'. Doch funktioniert dieses Konzept auch als Film? Im August 2014 wurde bekannt, dass es einen Kinofilm zum Spiel geben soll - doch bis heute ist dieser weder erschienen, noch in Produktion. Vielleicht aus gutem Grund? Da dieses Konzept für einen Film schlichtweg nicht viel hergibt? Vielleicht. Doch der thailändische Regisseur Wych Kaosayananda ('Tekken 2') versucht mit 'Paradise Z' nun trotzdem, genau dieses Szenario in einen Film zu packen. Wieso er die beiden Hauptrollen mit zwei attraktiven Frauen besetzt - und diese unübersehbar die Filmplakate und Bluray-Covers zieren - ist unklar. Könnte aber darauf hindeuten, dass die Produktionsfirma damit vom recht enttäuschenden Endresultat des Films ablenken möchte. Denn 'Paradise Z' ist leider ein absoluter Schuss in den Ofen, da er fast alles falsch macht was man falsch machen kann. Mit achtzig Minuten ist er immerhin übersichtlich kurz, doch für einen Zombiefilm geht es viel zu langweilig vonstatten. Bis das erste Mal ein wirklicher Zombie auftaucht, vergeht eine gefühlte Ewigkeit. In dieser Zeit wird weder konkret darauf eingegangen wer die Frauen sind, wie sie in ihre Situation gekommen sind und was da «draussen», ausserhalb des Resorts, eigentlich so vor sich geht. Dieser Geschichte fehlt wortwörtlich Fleisch am Knochen. So bleibt dem Zuschauer nichts weiter übrig, als den beiden schönen Frauen über die Schultern zu schauen und zu erraten, was sie wohl als nächstes vorhaben. Zu allem Übel spielen Milena Gorum und Alice Tantayanon ihre beiden Figuren äusserst emotions- und planlos, was bei den Zuschauern keineswegs ein Gefühl des Mitfieberns auslöst. Letztendlich sind dann auch die lang ersehnten Zombieszenen mehrheitlich misslungen. Bei all den anderen Zombiefilmen (und Serien) sind die Erwartungen an Zombies mittlerweile natürlich verständlich hoch. Zwei, drei kleine Highlights des Films werden dem Zuschauer wohl in Erinnerung bleiben, der ganze Rest jedoch nicht. Keine Spannung, keine Story, blasse Figuren, schlechte Zombies - kurzum: Sehr langweilig!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Sony Pictures Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.39:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 26.02.21
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite