Aktuelle Kritiken
Es ist zu deinem Besten Capone
Drachenreiter 3D Gott, du kannst ein Arsch sein!
Charlie & Louise - Das doppelte Lottchen Greenland
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Faking Bullshit
von
Alexander Schubert
 

"Ja, wer in punkto Political Correctness ein Auge zudrücken kann, dem wird dieser Film gefallen!"

 
Release: 25. Februar 2021
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Eine verschlafene Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen. Für die Polizisten Deniz (Erkan Acar), Rocky (Adrian Topol), Netti (Sanne Schnapp) und Hagen (Alexander Hörbe) das reinste Paradies, denn hier gibt es für sie nahezu nichts zu tun. Dieser für alle zufriedenstellende Zustand wird jedoch schlagartig zum Problem, als Tina (Sina Tkotsch) auf der Wache 23 auftaucht, um zu überprüfen, ob man die Dienststelle aufgrund mangelnder Kriminalität nicht besser schliessen sollte. Um ihre Arbeitsplätze zu retten, beschliessen die Gesetzeshüter kurzerhand die Seiten zu wechseln...
 
Originaltitel Faking Bullshit
Produktionsjahr 2020
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 103 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Alexander Schubert
Darsteller Erkan Acar, Sina Tkotsch, Adrian Topol, Susanne Schnapp, Alexander Hörbe
     
Kritik
Vor rund zwanzig Jahren hat die schwedische Komödie 'Kopps' weltweit für Aufsehen gesorgt - zumindest in Indie-Filmkreisen. Am Hamburg Film Festival, am Montréal World Film Festival am spanischen Peñíscola Comedy Film Festival, ja sogar am Bermuda International Film Festival im Nordatlantik konnte die Polizeikomödie von Filmemacher Josef Fares Preise entgegen nehmen. Dass nun ausgerechnet Deutschland und nicht Hollywood ein Remake dieses vielversprechenden Titels von 2003 realisiert, ist erstaunlich, passt aber wie die Faust aufs Auge. Denn dass Deutschland sein Beamtentum stets treu den geltenden Richtlinien und sehr Prozess-orientiert lebt, ist kein Geheimnis. 'Faking Bullshit' nennt sich der Titel dieses Remake, wobei das "Faking" nicht das englischsprachige Fluchwort bedeutet, sondern auf "Fake", zu Deutsch: Fälschung, zurückzuführen ist. Denn die Polizisten in diesem Film tun genau das, um ihre unterforderte Dienststelle zu retten: Sie fälschen Verbrechen, um ihren Job weiterhin ausführen zu können. Dies löst natürlich einen riesigen Aufschrei von Moral, Tugend und Political Correctness aus, doch sieht man darüber hinweg, präsentiert sich eine herrliche Prämisse für eine unterhaltsame Komödie. Schauspieler Alexander Schubert versucht sich dabei das erste Mal als Regisseur und liefert solides Handwerk ab. Der Film gelingt aber nicht durch die gefälschten Verbrechen (wie zu erwarten wäre), sondern viel mehr durch das sympathische, wenn auch etwas dusselige Polizei-Korps. Denn die zugrunde liegenden Fake-Verbrechen sind leider gar nicht mal so kreativ, so dass sie für haufenweise Slapstick-Spass sorgen würden. Viel mehr wird der Fokus des Films auf einen einzigen Coup gerichtet, von dem aber nicht einmal der Zuschauer weiss, ob er nun gefälscht oder echt ist. So bleibt 'Faking Bullshit' bis zum Schluss Komödien-gerecht spannend, wartet aber mit keinerlei Höhenflügen auf. Für Fans des Genres sicherlich einen Blick wert - und alle anderen werden es ebenfalls nicht bereuen. Ja, wer in punkto Political Correctness ein Auge zudrücken kann, dem wird dieser Film gefallen!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Euro Video
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Keine
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 04.03.21
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite