Aktuelle Kritiken
Minari Breaking News in Yuba County
SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung 100% Wolf
Escape Room 2 - No Way Out Space Jam: A New Legacy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Richie Rich



Release:
15. April 2005

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
'Richie Rich' ist eine abwechslungsreiche und herzliche Familienkomödie, die bereits den kleinen Zuschauern beibringt, dass wahre Freundschaft kein Geld der Welt wert ist. Klar dass bei einer solchen Moral der Film dem Kitsch verfällt. Dies ist aber auch der einzige negative Punkt an ’Richie Rich’. Denn an spannenden Sequenzen, charakteristisch starken Schauspielern und einer abenteuerlichen Story kriegt man mit dieser Komödie genug geboten.







Inhaltsangabe

Der kleine Richie Rich (Macaulay Culkin) ist der wohl reichste Junge der Welt. Luxus ist für ihn banaler Alltag. Das Einzige, was Richie fehlt, sind echte Freunde. Doch da ist ja zum Glück sein Butler Herbert (Jonathan Hyde), der immer für ihn da ist und kurzerhand ein paar Spielkameraden von der Strasse für ihn engagiert. Aus diesen werden nahezu echte Freunde. Spätestens dann, als Richies Eltern nach einem Flugzeugabsturz vermisst werden. Mit Hilfe seiner neuen Freunde übernimmt Richie die Leitung der elterlichen Firma und trifft dabei so manche Entscheidung, die dem Vize-Präsidenten Laurence van Dough (John Larroquette) schwer zu Denken geben. Kein Wunder, hat er sich doch solche Hoffnungen gemacht, das Rich-Imperium nach der Vermissung von Richies Eltern übernehmen zu können.



Kritik

Nach den beiden ’Kevin’-Teilen und ’My Girl – Meine erste Liebe’ wurde es einige Zeit sehr still um Kinderstar Macaulay Culkin. Doch 1994 trumpfte er mit ’Richie Rich’ noch einmal richtig auf, bevor sich seine Karriere endgültig dem Ende zu neigte. Zwar kriegt er auch heutzutage noch Rollenangebote, doch all diese werden wohl nie das Kultpotential entwickeln können, wie er es vor zehn, fünfzehn Jahren mit den ’Kevin’-Filmen geschafft hatte. Der mittlerweile schon fünfundzwanzigjährige Culkin wird auch heute noch Kevin genannt, was wohl auch ein wenig dazu beiträgt, dass seine filmische Karriere stehen geblieben ist.

Nebst ’Kevin’ ist aber auch ’Richie Rich’ ein sofortiger Erinnerungsgedanke an Culkin. Denn dieser Film hat seinem Bild den letzten Schliff verpasst. Es ist zwar zugleich das Ende seiner filmischen Karrierehöhepunkte, jedoch wird er nicht mehr als ’One-Hit-Wonder’ gehandelt und erhält zunehmest Potential. ’Richie Rich’ ist eine herzzerreissende Komödie, die die kleinen Zuschauer bereits in ihren jungen Jahren beibringt, dass wahrer Reichtum nur durch Freundschaft erreicht werden kann und kein Geld der Welt wert ist. Klar dass bei einem solchen Leitspruch der Film dem Kitsch verfällt. Dies ist beispielsweise an einer eigenen McDonalds-Filiale oder einer gigantischen Achterbahn im hauseigenen Garten zu erkennen. Überraschenderweise ist dies aber auch der einzige Schwachpunkt von ’Richie Rich’.

Schauspielerisch gesehen kann die Rolle von Richie Rich beinahe von keinem passenderen Darsteller als Macaulay Culkin besetzt werden. Er fühlt sich sichtlich wohl in dieser Rolle und seine Mimik und die Gesten, besonders in den Geschäftsfällen der elterlichen Firma, zeichnen ihn als guten Schauspieler aus. Beachtenswert ist auch, dass Culkin bis anno dazumal stets als Kevin bezeichnet worden war und sich mit ’Richie Rich’ ein neues Gesicht geschaffen hatte. Storytechnisch hat ’Richie Rich’ auf den ersten Blick nicht viel Aufregendes zu bieten. Doch sicherlich in der zweiten Hälfte des Filmes kommt zunehmend Action auf und er erreicht für einen Kinderfilm einen erstaunlich hohen Level an Spannung und Abwechslungsreichtum.

Die DVD
Bild
Das Bild befindet sich auf einem guten Durchschnitt. Es ist zwar nicht sonderlich gelungen, da es in einigen Sequenzen fast schon auf TV-Serien-Niveau herunterpurzelt. Jedoch sind aber auch keine härteren Schnitzer, wie starke Rauschmuster oder heftige Schärfeverluste zu erkennen. Die Farben könnten aber etwas satter sein.
Sound
In dieser DVD-Fassung liegt lediglich die englische Tonspur im Dolby Digital 5.1-Format vor. Die Deutsch- und Spanischsprechenden Zuschauer müssen sich mit dem eher schwachen Dolby Surround 2.0 zufrieden geben. Tatsächlich sind Unterschiede zu erkennen, auch wenn Komödien normalerweise nicht viel Wert auf Räumlichkeit legen. Besonders die Action-Sequenzen (Achterbahn, Sprungautomat) erschaffen in der englischen Tonspur akustische Atmosphäre. Die Dialoge sind allerdings auf allen Spuren in angenehmer Lautstärke gehalten und klar und deutlich zu verstehen.

Extras
- Trailer


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Richie Rich
Genre Komödie
Studio Silver Pictures
Verleih Warner Home Video
Laufzeit ca. 91 Minuten
FSK ab 6 Jahren
Regie Donald Petrie
Darsteller Macaulay Culkin, John Larroquette, Edward Herrmann, Jonathan Hyde, Christine Ebersole
 
Technische Details
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: Dolby Surround 2.0
Spanisch: Dolby Surround 2.0
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Tschechisch, Slowenisch, Kroatisch, Türkisch, Dänisch, Norwegisch, Hebräisch, Finnisch, Isländisch, Griechisch, Ungarisch, Deutsch (für Hörgeschädigte), Englisch (für Hörgeschädigte)
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 10.05.05

Zurück zur vorherigen Seite