Aktuelle Kritiken
Headspace - Aliens im Kopf Joy Ride - The Trip
Hochzeit auf Umwegen Paw Patrol: Der Mighty Kinofilm
The Expendables 4 Jeanne du Barry - Die Favoritin des Königs
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Hitchhiker's Guide to the Galaxy



Release:
6. Oktober 2005

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Ein durchwegs galaktischer Spass, der mit seinen tollen Einfällen und Schauspielern trumpfen kann. Die Story wirkt dazwischen belanglos. Dennoch hat man den Kultroman würdig und vorlagengetreu umgesetzt. Bei der DVD bekommt man gute Technik geboten, die Extras enttäuschen aber mit Mickrigkeit.







Inhaltsangabe

Eigentlich ist Arthur Dent (Martin Freeman) ein ganz normaler Mann, der morgens seinen Bademantel anzieht und einen Tee trinkt. Doch eines Tages ändert sich alles schlagartig: Sein bester Kumpel Ford (Mos Def) offenbart sich als Alien und bringt ihn in den Weltraum, bevor kurz darauf die Erde gesprengt wird, um einer galaktischen Autobahn Platz zu machen. Bevor Arthur die ganze Sache verarbeiten kann, findet er sich in einem Raumschiff wieder und trifft auf den durchgeknallten Präsidenten der Galaxis Zaphod (Sam Rockwell) und seine längst verloren geglaubte Liebe Trish (Zooey Deschanel). So macht sich die zusammen gewürfelte Truppe also auf, um die Geheimnisse des Weltalls zu erforschen...



Kritik

Dieser Film ist definitiv anders. Anders, als alles, was man in den letzten Jahren so an Filmen geboten bekommen hat. Dies liegt offensichtlich auch an der Vorlage, denn immerhin ist 'Per Anhalter durch die Galaxis' von Douglas Adams ein origineller Bestseller. Und genauso originell wie die Vorlage ist jetzt auch der Film. Regisseur Garth Jennings hat mit unglaublicher Liebe zum Detail das Buch würdig in Szene gesetzt. Insbesondere die Ausstattung sprüht nur so vor Ideenreichtum: Ein Mini-Laserschwert, das das Brot während dem Schneiden tostet; der überdimensionale Riesencomputer, singende Delfine – die Liste könnte endlos so weiter gehen. Löblich ist vor allem, dass man bei den Figuren fast ausschliesslich auf Handarbeit als auf CGI setzt, was den Schauspielleistungen auch durchaus anzusehen ist.

Besonderes Schmankerln bei 'Per Anhalter durch die Galaxis' sind auch die Darsteller. So etwa Martin Freeman als unheimlich witziger Brite Arthur oder die charmante Zooey Deschanel als Trish. Die Chemie zwischen den beiden Turteltauben ist enorm, was ihrem gemeinsamen Spiel anzusehen ist. Weitere grosse Namen wie Mos Def, Sam Rockwell, John Malkovich oder Bill Nighy sind ebenfalls im Film zu sehen und haben grössere sowie kleinere Rollen. Ausserdem ist Helen Mirrens Stimme als Supercomputer zu hören. Highlight ist aber ganz klar der ständig depressiv und negativ eingestellte Roboter Marvin: Im Kostüm selbst steckt Warwick Davis; die Stimme wird ihm von Alan Rickman geliehen und sorgt für einige der besten Szenen des ganzen Films.

Nun zu den negativen Bereichen, von denen es doch auch einige gibt: Die Story als solches wirkt belanglos und ermüdend, fast nur als Vorwand, um all die tollen Ideen reinzupacken. Und die Szenen vor dem Ende sind schlichtweg lächerlich. Das sind aber schon genug Meckerpunkte, denn eines schafft der Film fast andauernd: Den Zuschauer zu unterhalten. Sei es mit den bereits mehrfach erwähnten originellen Einfällen oder den Figuren: Man schaut einfach gerne zu. Weiterer Toppunkt ist der Reiseführer selbst, den man immer mal wieder zu Gesicht bekommt: Viele witzige Einträge und die trockenen Kommentare vom Sprecher bergen so einige Lacher. Und von den singenden Delfinen wagen wir gar nicht erst anzufangen…

Die DVD
Bild
Abgesehen von ein paar Raschmustern auf dunklen Flächen ist die visuelle Umsetzung in Ordnung. Das Bild macht einen stimmigen Eindruck und Farben sowie Kontrast wurden dem Verhältnis entsprechend optimal angepasst. Die Schärfe ist auch auf hohem Niveau.
Sound
Zwischenzeitlich gibt es zwar ein paar Szenen, in denen man nicht viel vom Surround mitkriegt, aber grösstenteils ist Action angesagt: Herumfliegende Raumschiffe, Alien-Gebrüll, knallige Effekte - dies sind nur ein paar von vielen atmosphärischen Soundeinlagen. Selbst der Bass kommt bei diesem Spektakel nicht zu kurz.

Extras
- 2 Audiokommentare
- Making of
- Zusätzliche Einträge im Reiseführer
- Pannen-Szenen
- Zusätzliche Szenen
- Sing along

Die besten Extras sind klar die beiden Audiokommentare, da man bei diesem am meisten Hintergrundinfos zur Entstehung kriegt. Das Making of hingegen ist zu kurz, um detailliertes Wissen preiszugeben. Bei den zusätzlichen Szenen ist man sich nicht sicher, ob die gestellten Probleme witzig sein sollen oder nicht. Der zusätzliche Eintrag im Guide ist wie auch im Film nett gestaltet. Mehr gibt’s aber nicht.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Hitchhiker's Guide to the Galaxy
Genre Science-Fiction
Studio Touchstone Pictures
Verleih Walt Disney Studios Home Entertainment
Laufzeit ca. 104 Minuten
FSK ab 6 Jahren
Regie Garth Jennings
Darsteller Martin Freeman, Mos Def, Zooey Deschanel, Sam Rockwell, Alan Rickman, Warwick Davis, Bill Nighy, John Malkovich
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Adrian Spring am 12.10.05

Zurück zur vorherigen Seite