Aktuelle Kritiken
Breaking News in Yuba County SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung
100% Wolf Escape Room 2 - No Way Out
Space Jam: A New Legacy The Unholy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Capote



Release:
22. August 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Philip Seymour Hoffmans aussergewöhnliche Schauspielleistung ist das Kernstück von 'Capote'. Da verkraftet der Zuschauer einige Längen und Müdigkeiten in der zweiten Filmhälfte gut. Zudem wird die Entstehungsgeschichte von Capotes Roman 'Kaltblütig' sehr intensiv vermittelt. Ganz gut ist auch die DVD mit solider Technik und netten Extras.







Inhaltsangabe

Ein Mord in einer Kleinstadt in Kansas im November 1959 erschüttert Amerika: Vier Menschen werden scheinbar grundlos getötet, von den Tätern fehlt jede Spur. Autor Truman Capote (Philip Seymour Hoffman) will diese Geschichte als Ausgangslage für einen Zeitungsartikel nehmen. Zusammen mit seiner Kollegin und Jugendfreundin Nelle Harper Lee (Catherine Keener) reist er nach Kansas und befragt die Angehörigen und Polizeiverantwortlichen. Schliesslich werden die beiden Täter gefunden und verhaftet. Truman besucht die Mörder und baut besonders zu Perry Smith (Clifton Collins Jr.) eine besondere Beziehung auf. Er weitet den Artikel zu einem Buch namens ‚Kaltblütig’ aus und merkt gar nicht, dass seine eigene Persönlichkeit immer mehr zu leiden hat…



Kritik

'Capote' lebt eindeutig von seinem Hauptdarsteller. Philip Seymour Hoffman spielt den extrovertierten Truman Capote nicht nur, er wird förmlich zu ihm. Seine Gestik, seine Mimik und seine Bewegungen kommen dem Original Furcht einflössend nah. Kein Wunder gabs zur Belohnung Preise wie Oscar oder Golden Globe. Da kommen die ebenfalls exzellenten Nebendarsteller wie Catherine Keener oder Clifton Collins Jr. gar nicht so sehr zu Geltung. Aber Capote ist nun mal das Zentrum des Films und der Geschichte. Schliesslich handelt die Story davon, wie Truman zu seinem erfolgreichsten Roman überhaupt, 'Kaltblütig', kommt. Der Prozess ist äusserst interessant: Anfänglich nur als Zeitungsartikel geplant, faszinieren den Autor die Mörder so sehr, dass er sich auf eine Schein-Freundschaft mit ihnen einlässt. Nur so kann er zu allen Details kommen, die das Buch zu einem guten Werk werden lassen. Dass er dabei seine Freunde und gar sich selbst vernachlässigt, merkt Capote erst zu spät.

Der Film kommt in der ersten Hälfte noch ziemlich freundlich daher, wird aber zunehmend depressiver - für Capote und den Zuschauer selbst. Gegen Ende verbreitet 'Capote' mehr Müdigkeit als Spannung. Hauptgrund ist, dass der Film scheinbar nicht vom Fleck zu kommen scheint. Capote recherchiert, führt Gespräche und schreibt - immer und immer wieder. Da ist es dem Zuschauer nicht zu verübeln, dass er froh ist, wenn der Film fertig ist. Nicht falsch verstehen, die Dramaturgie und die visuelle Umsetzung ist erstklassig. Auch die Hintergründe der Story und den Prozesses mitzuerleben, wie einer der innovativsten Romane überhaupt entsteht (es war der erste Tatsachenroman). Doch man wird das Gefühl nicht los, dass 'Capote' kurzweiliger hätte werden können. Ein ausgezeichneter Darsteller macht eben noch keinen perfekten Film.

 


Die DVD
Bild
Die Schärfe ist dank vielen ruhigen Einstellungen sehr schön gelungen und überzeugt. Farblich bleibt 'Capote' aber eher trist und arbeitet mit vielen unterkühlten Farben. Der Kontrast ist ein bisschen zu niedrig geraten, Verschmutzungen oder Rauschen sind nicht zu erkennen.
Sound
Die ruhige 5.1-Abmischung konzentriert sich fast ausschliesslich auf die vorderen Lautsprecher. Selbst die unaufdringliche Musik bringt kaum Surroundatmosphäre ins Geschehen. Zum Glück sind die vielen Dialoge klar verständlich.

Extras
- 2 Audiokommentare
- Erhörte Gebete
- Vom Konzept zum Drehbuch
- Die Inszentierung
- Trailer


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

In den beiden Audiokommentaren zum Film kommen Hoffman und Regisseur Miller sowie Miller mit dem Kameramann Adam Kimmel zu Wort. Mehr zu Truman Capote erfährt man in 'Erhörte Gebete', die beiden Making ofs geben einen guten Einblick in den gesamten Prozess der Produktion. Zum Abschluss enthält die DVD eine Trailershow zu weiteren Titeln.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Capote
Genre Drama
Studio United Artists
Verleih Sony Pictures Home Entertainment
Laufzeit ca. 110 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Regie Bennett Miller
Darsteller Philip Symour Hoffman, Catherine Keener, Clifton Collins Jr., Chris Cooper, Bruce Greenwood, Bob Balaban, Mark Pfellegrino
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Türkisch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Adrian Spring am 19.08.06

© Bilder, DVD-Screenshots, Sony Pictures Home Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite