Aktuelle Kritiken
Hotel Mumbai Godzilla II: King of the Monsters
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich Tolkien
This Is Us - 3. Staffel X-Men: Dark Phoenix
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Æon Flux



Release:
20. Juli 2006

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
’Aeon Flux’ ist ein emotionskalter und unübersichtlicher Sciene-Fiction Thriller, der lediglich die Fans der gleichnamigen Comicserie auf MTV begeistern kann. Die komplizierte Geschichte um die Stadt Bregna und Aeon Flux’ Lebensphilosophie können nicht vollständig verständlich in nicht einmal neunzig Minuten erklärt werden, so dass ein spannungsreicher Film ausbleibt. Die DVD allerdings beherbergt eine nahezu perfekte Soundkulisse und abwechslungsreiche Extras.







Inhaltsangabe

24. Jahrhundert auf der Erde: 99 Prozent der Menschheit sind ausgerottet. Vernichtet von einer heimtückischen Seuche. Die einzige Zuflucht der Überlebenden: Der eingemauerte Stadtstaat Bregna, der streng von einer Partei von Wissenschaftlern regiert wird. Hier gibt es das perfekte Leben in perfekter Harmonie, das geradezu nach einer perfekten Revolution schreit. Als das Cybergirl Aeon Flux (Charlize Theron), Top-Agentin einer Untergrundbewegung, den Regierungschef töten soll, steigt sie hinab in die dunkelsten Tiefen dieser scheinbar so märchenhaften Welt. Was sie dort entdeckt, bringt ihr Bild gehörig ins Wanken. Plötzlich scheint nichts mehr, wie es war.



Kritik

Die gleichnamige MTV-Serie aus den neunziger Jahren lieferte die Vorlage für diesen Sciene-Fiction Thriller mit Charlize Theron. Die Regie übernahm die New Yorkerin Karyn Kusama die mit ’Aeon Flux’ erst zwei Produktionen verbuchen kann. Ihr erster Clou war ’Girlfight’ mit Michelle Rodriguez, welcher die Massen begeisterte. Die Anforderungen standen demnach entsprechend hoch, als angekündigt wurde, dass der Comic ’Aeon Flux’ verfilmt würde. Der Erfolg blieb leider aus, da Kusamas neueste Produktion zu emotionskalt und kompliziert präsentiert wird. Man kann die Geschichte um Bregna mitsamt einer mitreissenden Story nicht in 89 Minuten erzählen. Nur gerade die eingefleischten Fans der Comicserie finden ihren Spass an diesem Film. Für alle anderen ist die Materie viel zu weit hergeholt und mehr als denkwürdig, so wie sie in diesem Film präsentiert wird. Die Spannung fehlt und auch actionreiche Sequenzen sucht man bis auf wenige Ausnahmen vergebens.

Das Cast ist jedoch entsprechend gelungen ausgewählt worden. Charlize Theron spielt ihre Rolle souverän und macht eine gute Figur als „Lara Croft aus der Zukunft“. Der gesamte Film ist eher dialogarm, was ein fürchterlicher Fehler gegenüber Nicht-Insidern ist. Viele Schauspieler, auch wenn sie auf den ersten Blick wie Schlüsselfiguren zur Story wirken, haben keine bis wenige Dialoge und verschwinden zuteilen unglaublich schnell wieder von der Bildfläche. Theron, Sophie Okonedo und Marton Csokas sind wohl die einzigen Mitwirkenden dieses Filmes, bei denen die Bezeichnung Schauspieler berechtigt ist. Alle anderen sind mehr oder weniger nichts weiter als Statisten. Mit Yangzom Brauen ist jedoch auch eine Schweizerin mit an Bord – leider aber eine Rolle, die keinen Einfluss auf die Handlung besitzt. Zusammenfassend kann man sagen dass ’Aeon Flux’ nur Fans der Comicserie auf MTV ansprechen wird. Für alle anderen ist die Handlung schlichtweg zu unübersichtlich und kompliziert.

 


Die DVD
Bild
Die Farben sind sehr kräftig und durch die kantenorientierte Schärfe wirkt das Bild äusserst angenehm und in hellen Szenen gar comic-artig, was von den Produzenten jedoch offensichtlich gewollt ist. Schnelle Szenen erleiden nicht Nachzieheffekten und auch der Kontrast weiss zu überzeugen. Einzige Schwachstelle sind einige Blockbildungen in dunklen Sequenzen.
Sound
Die Tonqualität ist 1A. Der ausgeklügelte und nahezu perfekte Surroundsound kriegt man bereits in der ersten Szene zu spüren, als Aeon eine Fliege mit ihren Wimpern fängt. Diese Sequenz stellt beinahe das bekannte THX-Logo in den Schatten. Auch sonst präsentiert sich der Ton fehlerfrei und die Dialoge präsentieren sich äusserst klar, deutlich und gut verständlich.

Extras
- Zwei Audiokommentare
- Erschaffung einer Welt
- Die Locations
- Die Stunts
- Das Kostümdesign
- Die Handwerksarbeiten am Set
- Original-Kinotrailer


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Die Extras beinhalten zwei Audiokommentare. Einer mit Charlize Theron persönlich und der Produzentin Gale Anne Hurd, und einen zweiten mit den Co-Writern Phil Hay und Matt Manfredi. Das einundzwanzig-Minütige Featurette ’Erschaffung einer Welt’ ist besonders für Fans der Cinematography spannend und kann auch als Allgemeines Making Of angesehen werden. Das Featurette ’Die Locations’ geht dann noch ein wenig näher auf die Bühnensets ein. ’Die Stunts’ ist wohl selbsterklärend, sowie auch der viertelstündige Beitrag ’Das Kostümdesign’. ’Die Handwerksarbeiten am Set’ erscheint dann hingegen ein wenig überflüssig, was sich auch an der Länge von vier Minuten widerspiegelt. Natürlich darf auch der Original-Kinotrailer nicht fehlen.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Æon Flux
Genre Sciene-Fiction
Studio MTV Films
Verleih Paramount Home Entertainment
Laufzeit ca. 89 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Regie Karyn Kusama
Darsteller Charlize Theron, Marton Csokas, Jonny Lee Miller, Sophie Okonedo
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Türkisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Englisch, Deutsch, Türkisch
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 23.08.06

© Bilder, DVD-Screenshots, Paramount Home Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite