Aktuelle Kritiken
Minari Breaking News in Yuba County
SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung 100% Wolf
Escape Room 2 - No Way Out Space Jam: A New Legacy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Poltergeist



Release:
12. Oktober 2007

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
‘Poltergeist‘ lernte in den achtziger Jahren dem Publikum das Fürchten und wurde nicht umsonst für 3 Oscars nominiert. Steven Spielbergs Autorenwerk weiss auch heute noch zu fesseln und Gänsehaut-Feeling zu erzeugen. Gegen den Schluss überschlagen sich zwar die Ereignisse aber langweilig wird es nie. Der Film kann sich technisch für einer 82er Jahrgang durchaus sehen lassen, weist aber für eine Jubiläumsedition zu wenig Extras auf.







Inhaltsangabe

Immobilienmakler Steve Freeling (Craig T. Nelson) zieht mit Gattin Diane (JoBeth Williams) und den Kindern Robbie (Oliver Robins), Dana (Dominique Dunne) und Carol Anne (Heather O’Rourke) ins schmucke Vororthaus der Neubausiedlung Casa Verde. Die Freude weicht dem Entsetzen, als es zu spuken beginnt und Carol Anne Botschaften aus dem Fernseher empfängt. Ein Medium kann hierbei nur wenig helfen, denn: Das Haus steht auf einem Friedhof und ist Tor zur Geisterwelt. Als Carol Anne ins Jenseits gezogen wird, holt man sie mit einem langen Seil zurück. Die Toten rächen sich und entfesseln einen Sturm von Katastrophen, die die Familie durchaus auf die Probe stellen.



Kritik

‘Poltergeist‘ darf man guten Gewissens zu den Pionieren des Horrorgenres zählen. Steven Spielberg wirkte hierbei als Drehbuchautor, was er sehr selten tat. Ironischerweise war dies aber auch bereits sein letztes Drehbuch welches er für eine Kinoproduktion geschrieben hat. Regie führte bei ‘Poltergeist‘ Tobe Hooper, der sich jedoch sichtlich im TV-Business wohler fühlt. Nennenswert aus seinen Referenzen als Regisseur sind allerhöchstens die ersten beiden Teile vom ‘Texas Chainsaw Massacre‘ – das war es dann aber auch schon. Eigentlich halb so tragisch, denn ‘Poltergeist‘ lebt zu gut drei Viertel von den anno 1982 atemberaubenden Spezialeffekten und gut arrangierten Gruselsequenzen. Es wurde mit Klischees gearbeitet, beispielsweise der angsteinflössende Clown in Robbies Zimmer der endlich auch mal in einem Film real wurde und nicht nur Fiktion blieb, aber auch mit völlig neuen Innovationen, wie beispielsweise wie es Dana um alle vier Wände in ihrem Zimmer schlägt. Diese Sequenz ist heute noch legendär.

Aber natürlich versucht sich ‘Poltergeist‘ im Anfangsstadium ganz gruselig und spannend an den Zuschauer heranzuschleichen, wie es eigentlich bei jedem Horrorfilm der Fall ist. Nur hat dieser Film heutzutage leider nicht mehr dieselbe Wirkung wie dazumal. Man merkt sichtlich dass die Produzenten kaum darauf warten konnten, die erste Effektereihe einzuspielen. Somit wird die anfänglich gut aufgebaute Spannung leider abrupt unterbrochen. Danach folgt jedoch ein Feuerwerk an Effekten und gut getimten Schock- und Actionsequenzen. Was dabei hoch zu loben ist: Die Story leidet nicht darunter und der rote Faden wird weiterhin, ohne Zwang, weiterverfolgt. Gegen den Schluss jedoch überschlagen sich die Ereignisse und der Film droht in einem kitschartigen Ende unterzugehen. Nachdem jedoch die „Höllengeister besiegt waren“ kehrt wieder Ruhe in das Geschehen ein und der Film fängt sich auf, was den Zuschauer noch einmal an die wirklich guten Szenen des Filmes zurückerinnern vermag. Zusammenfassend kann man sagen dass ‘Poltergeist‘ es durchaus mit den grossen Horrorreferenzen seiner Zeit aufnehmen kann und würdig seine erneute Erscheinung auf DVD in dieser 25th Anniversary Edition feiern kann.

 


Die DVD
Bild
Wie der Titel der DVD bereits verrät ist der Film fünfundzwanzig Jahre alt. Zu allem Übel spielen auch noch sehr viele Szenen im Dunkeln, was Rauschen und Bildunreinheiten fast nicht verbergen kann. Trotzdem hat es Warner geschafft eine anständige Qualität aufzutischen, welche sich durchaus sehen lassen kann.
Sound
Akustisch kriegt man lediglich in der englischen Originalfassung Rundumklang geboten. Obwohl zwar auf der DVD-Hülle geschrieben steht dass der Ton geremasteret worden ist, kriegt man nicht viele dynamische Elemente zu hören. Ausser bei den Effekten kommt es hie und da zu Einsätzen der hinteren Speaker.

Extras
- Zweiteilige Dokumentation: ‘Sie sind hier: Die wahre Welt von Poltergeist‘


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Vor rund sieben Jahren erschien ‘Poltergeist‘ erstmals auf DVD. Damals hielt man es noch nicht für so weltbewegend, schickes Bonusmaterial auf den Rohling mitzupacken. Heutzutage sieht dies aber ganz anders aus. Und besonders bei einer 25th Anniversary Edition erwartet man schon einiges an Bonusmaterial und eventuell sogar eine zweite Disc. Mit dieser ‘Poltergeist‘-Version jedoch erwartet den Zuschauer lediglich die zweiteilige Dokumentation ‘Sie sind hier: Die wahre Welt von Poltergeist‘. Der erste Teil nennt sich ‘Die Wissenschaft der Geister‘ und liefert wie der zweite Teil ‘Die Kommunikation mit den Toten‘ Fakten über Paranormalität. Schade dass sich dahinter keine Making Ofs verstecken und uns die Effekte aufzeigen, wie sie vor fünfundzwanzig Jahren produziert wurden.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Poltergeist
Produktionsjahr 1982
Genre Horror
Studio MGM Studios
Verleih Warner Home Video
Laufzeit ca. 110 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Regie Tobe Hooper
Darsteller Craig T. Nelson, JoBeth Williams, Oliver Robins, Dominique Dunne, Heather O’Rourke
 
Technische Details
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 2.0 & Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 2.0
Untertitel Deutsch, Englisch, Spanisch, Tschechisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Griechisch, Kroatisch, Portugiesisch, Deutsch (für Hörgeschädigte), Englisch (für Hörgeschädigte)
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 27.12.07

© Bilder, DVD-Screenshots, Warner Home Video

Zurück zur vorherigen Seite