Aktuelle Kritiken
Rambo: Last Blood Angel Has Fallen
Playmobil - Der Film The Kill Team
Late Night Gloria Bell
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

Knocked up



Release:
27. Dezember 2007

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Es gibt Filme, die man einfach mögen muss. 'Beim ersten Mal' ist einer von ihnen. Ein gut aufgelegtes Schauspieler-Duo und eine witzige Geschichte, gemischt mit Dreistigkeit und Gefühl - die Mischung von Regisseur und Autor Judd Apatow geht prima auf, trotz Überlänge. Und das Beste: Im stundenlangen Bonusmaterial wird man noch weiter unterhalten!







Inhaltsangabe

Alison (Katherine Heigl) ist eine aufstrebende TV-Moderatorin beim Lifestyle-Sender E!. Ben (Seth Rogen) ist ein arbeitsloser Nichtsnutz, der sich mit seinen Kumpels die Birne zudröhnt. Zwei völlig unterschiedliche Menschen. Doch eines Abends, als Alison ihre Beförderung in einer Bar gebürtig feiert, landen die beiden Fremden aufgrund zu viel Alkohols zusammen im Bett. Weiter nicht schlimm? Klar, wenn Alison in dieser Nacht nicht schwanger würde. Also lernen sie sich erst im Nachhinein besser kennen und wollen versuchen, die Schwangerschaft gemeinsam durchzustehen. Gar nicht so leicht, bei zwei komplett unterschiedlichen Lebenseinstellungen …



Kritik

Komödien dauern gewöhnlich etwa eineinhalb Stunden. 'Beim ersten Mal' dauert über zwei Stunden. Vielleicht hätten eineinhalb Stunden gereicht, denn in gewissen Momenten scheint sich der Film ein wenig zu verlieren. Aber grundsätzlich ist die etwas zu lange Laufzeit das einzig nennenswerte Manko dieses überaus witzigen Films. Katherine Heigl in ihrer ersten grossen Kinorolle ist ein Genuss, genauso wie Seth Rogen als unglaublicher Loser. Die zwei harmonieren auf der Leinwand sehr gut, was man auf den ersten Blick nicht vermuten möchte. Hinzu kommen diverse witzige Nebendarsteller wie Paul Rudd als deprimierter Ehemann und Bens abgedrehte Kifferkollegen.

Zwei Sachen machen in 'Beim ersten Mal' besonders Spass. Zuerst die Dreistigkeit: Beim Einzug in die Klinik parkieren Ben und Alison auf einem Behindertenparkplatz. Alison fragt, ob sie denn hier überhaupt parkieren dürften. Ben erklärt daraufhin, dass er den Behinderten-Parkschein von der Grossmutter eines Freundes geklaut hat - was Alison mit einem entzückten "That’s so sweet of you" kommentiert. Oder als Katherine Heigl an den MTV Movie Awards Stars (etwa Steve Carell) interviewt und sie völlig aus der Fassung bringt (die Stars wissen da noch nicht, dass sie eigentlich Teil des Films sind). Auf der anderen Seite ist der Film extrem liebenswürdig. Er hat seine sanften Töne, gibt den Figuren Zeit, sich zu entfalten. Das macht nicht nur Laune, sondern tut auch der Seele gut. Das gilt sogar für den Abspann, wo die Darsteller und Crew-Mitglieder ihren Nachwuchs präsentieren. Ausrutscher wie den ausufernden Las Vegas Ausflug verzeiht man da nur zu gerne.

 


Die DVD
Bild
Die Bildqualität überzeugt: Die Schärfe weist kaum Schwächen auf, Rauschen taucht genauso wenig auf. Auch die Farben und der Kontrast sind hübsch abgemischt.
Sound
Das Übliche aus dem Komödien-Lager: Beim Einsatz von Musik machen sich die hinteren Lautsprecher bemerkbar, ansonsten konzentriert sich das Geschehen auf die vorderen drei Speaker.

Extras
- Unveröffentlichte Szenen
- Erweiterte und alternative Szenen
- Denkwüridge Dialoge (2 Versionen)
- 3 Gag-Reel
- Roller-Coaster-Dokumentation
- Regieführung für den Regisseur
- Loudon Wainwright III (3 Teile)
- Oben-ohne-Szenen
- Filmkommentar
- Videotagebücher
- Kinder ausser Rand und Band
- Schick mit Bart
- Kuni-Dossier
- Gummy: Der 6. Mitbewohner
- Stripper Confidential
- Auf der Suche nach Ben Stone
- Kuni aus dem Häuschen
- Der erste Sex vor der Kamera
- Rohmaterial
- Katherine Heigl: Vorsprechen


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Bonusmaterial soll in der Regel informieren. Darauf legt 'Beim ersten Mal' nicht besonders grossen Wert. Dafür haben die Extras einen unglaublich hohen Unterhaltungs- und Ulkwert. Alles zu erläutern, was auf diesem 2-Disc-Set geboten wird, hätte deshalb nur wenig Sinn – man muss es gesehen haben. Hier aber eine Auswahl an Highlights. Bennett Miller, Regisseur von 'Capote', gibt Judd Apatow (Regisseur des Films) Anweisungen und puscht ihm ins Handwerk. Ein Videotagebuch mit trockenen Kommentaren von Apatow gehört auch den Highlights, wie auch die vielen zusätzlichen Szenen. Höhepunkt des Bonusmaterials: Verschiedene Schauspieler (darunter Orlando Bloom) sprechen für die Hauptrolle vor und bringen Katherine Heigl und Apatow auf die Palme - natürlich alles gespielt. Fantastisch witzig, und das 30 Minuten lang. Hier lohnt es sich wirklich, das komplette Bonusmaterial zu Gemüte zu ziehen!


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel Knocked up
Produktionsjahr 2007
Genre Komödie
Studio Universal Pictures
Verleih Universal Pictures
Laufzeit ca. 124 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Regie Judd Apatow
Darsteller Katherine Heigl, Seth Rogen, Paul Rudd, Leslie Mann, Jason Segel
 
Technische Details
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Ungarisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Ungarisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch, Dänisch, Türkisch
Anzahl Discs 2
Verpackung Amarayhülle

© rezensiert von Adrian Spring am 27.01.08

© Bilder, DVD-Screenshots, Universal Pictures

Zurück zur vorherigen Seite