Aktuelle Kritiken
Immer Ärger mit Grandpa 30 Miles from Nowhere
Witches in the Woods Platzspitzbaby
Exorzismus 2.0 The Wind
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 

That ‘70s Show



Release:
17. August 2007

Jetzt kaufen bei:
Jetzt kaufen bei Citydisc
Jetzt kaufen bei Amazon

Kurzkritik:
Herrlich skurril geht es weiter in der vierten Staffel von ‘Die Wilden Siebziger‘. Die Charaktere harmonieren immer noch perfekt miteinander und auch die Episoden werden niemals langweilig. Ausserdem wirkt nun erstmals Luke Wilson als Michael Kelsos Cousin Casey mit und passt sich wunderbar dem Flair der bunten 70er Jahre an. Die DVD überzeugt dieses Mal mit sehr gelungenem Bonusmaterial.







Inhaltsangabe

In der vierten Staffel von ‘Die Wilden Siebziger‘ hat Eric (Topher Grace) grossen Ärger mit Donna (Laura Prepon), da er bekanntlich Ende der dritten Staffel mit ihr Schluss gemacht hat und dies nun mehr bereut als ihm lieb ist. Unterdessen ist Fez (Wilmer Valderrama) wild entschlossen endlich seine Unschuld zu verlieren - auch wenn er dafür vieles auf sich nehmen muss (unter anderem auch Ballettstunden). Schliesslich mischen Erics attraktive Cousine und Michaels Bruder Casey (Luke Wilson) die Clique kräftig auf, so dass es zum Staffelende zu einer minder grossen Überraschung kommt, welche die Spannung auf die nächste Staffel umso mehr erhöht. Auch Kelso (Ashton Kutcher) wird vor eine grosse Frage gestellt, welche sein ganzes Leben verändern könnte.



Kritik

Mit der vierten Staffel wird auch sogleich die Mitte der achtjährigen Serie ‘Die Wilden Siebziger‘ eingeläutet. Die Schauspieler harmonieren mittlerweile prächtig miteinander und ihre Charakterrollen haben sich gut etabliert, so dass witzige Episoden quasi vorgarantiert sind. Auch den Drehbuchautoren wird es sichtlich nie langweilig und so wirken die einzelnen Folgen eigentlich nie ermüdend oder sich wiederholend. Seien das nun Tanzanlässe, Geburtstagspartys, Geschichten aus der Mall, Grillpartys, Autoausstellungen oder Bowlingausflüge - die Protagonisten, und letztendlich auch die Zuschauer, können sich dabei köstlich amüsieren. Auch werden nun nicht mehr Donna und Eric zu sehr in den Mittelpunkt gestellt, sondern auch Kelso und Jackie nehmen immer eine wichtigere Rolle ein.

Hyde und Fez jedoch sind nur in vereinzelten Episoden als Hauptcharaktere zu bezeichnen, was sehr wahrscheinlich auch daran liegt dass ihre jeweiligen sporadischen Liebesbeziehungen zu wenig intensiv und somit authentisch dargestellt sind. Hyde wurde zwar in der ersten Staffelhälfte verkuppelt, jedoch würde man dies seiner Charakterrolle überhaupt nicht zuschreiben und so wirkt dieses gesamte Vorhaben eher sehr gedrängt und von den Autoren gepusht. So war es auch nicht verwunderlich dass er kurze Zeit später in der Staffel wieder ohne Freundin dastand. Fez hat zwar mit der ‘fetten Ronda‘ über die ganze Zeit eine feste Freundin, jedoch möchte sich das Ganze nicht so wirklich etablieren. Zum Staffelende wird es dann noch einmal richtig spannend, besonders was die eigenen Geschichten von Donna und Kelso angehen. Und so darf man sich bereits jetzt auf die fünfte Staffel freuen.

 


Die DVD
Bild
Die Serie ist zwar noch kein Jahrzehnt alt, jedoch zeigen sich bei der Bildqualität leider immer noch fast alle Symptome einer klassischen Sitcom der Neunziger Jahre: Leichtes Bildrauschen, unscharfe Konturen, aber leuchtende und prächtige Farben und ein sauberer Kontrast. Überarbeitet wurde die Serie für die DVD wiederum nicht.
Sound
Auch die vierte Staffel von 'Die Wilden Siebziger' weist einen sehr sauberen Stereosound auf. Die Dialoge sind jederzeit einwandfrei wahrzunehmen und auf allen Tonspuren äusserst deutlich und verständlich. Die Musik besitzt eine passende Lautstärke, kann sich jedoch insachen Dynamik immer noch nicht so wie gewünscht entfalten.

Extras
- TV Spots
- Season 4 in 4 Minuten
- Dokumentation: ‘Making Company‘
- A ‘70s Flashback: Laura Prepon
- A ‘70s Flashback: Mila Kunis - Diverse DVD-Trailer


Screenshot des DVD-Hauptmenüs

Die Extras waren bei den DVD-Umsetzungen von ‘Die Wilden Siebziger‘ nie gross das Problem. Bei der vierten Staffel gibt es sogar noch mehr Bonusmaterial als wie bisher gewohnt. Das schönste Extra sind nach wie vor die witzigen TV-Previews, die man sich vor jeder Episode ansehen kann. Zusätzlich gibt es noch die Dokumentation ‘Making Company‘ in dem Regisseur David Trainer (hat bei unglaublichen 201 Folgen Regie geführt) Fazit über vier Staffeln zieht. Zwei so genannte ‘Flashbacks‘ bilden dann den Abschluss. Unter diesen ist jeweils ein Interview mit Mila Kunis und Laura Prepon zu verstehen. Zusammenfassend kann man die Extras als sehr gelungen für eine Serienstaffel bezeichnen.


DVD Übersicht
Filminformationen
Originaltitel That ‘70s Show
Produktionsjahr 1998/2006
Genre Sitcom
Studio Tiberius Film
Verleih Sunfilm Entertainment
Laufzeit ca. 594 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Created By Bonny & Terry Turner, Mark Brazill
Darsteller Topher Grace, Mila Kunis, Laura Prepon, Ashton Kutcher, Wilmer Valderrama
 
Technische Details
Bild 4:3 (1.33:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 2.0
Englisch: Dolby Digital 2.0
Untertitel Deutsch
Anzahl Discs 4
Verpackung Digipack

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 06.11.07

© Bilder, DVD-Screenshots, Sunfilm Entertainment

Zurück zur vorherigen Seite