Aktuelle Kritiken
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Bad Boys for Life Judy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Doghouse
von
Jake West
 

"Mit 'Doghouse' beweisen uns die Briten dass auch sie gute Zombie-Filme machen können."

 
Release: 8. Januar 2010
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Sechs unterjochte britische Sexisten brechen aus dem Eheknast ihrer resoluten Gattinnen aus und wollen den Beziehungsstress ein Wochenende lang vergessen, wenn sie im abgelegenen Städtchen Moodley die Sau raus lassen und Schürzen jagen. Dort sollen nämlich viermal so viele Frauen wie Männer leben, was sich freilich als fatal erweist: Denn eine unbekannte Seuche hat nur das weibliche Geschlecht befallen und aus ihnen mordgierige Zombie-Furien gemacht, die nun nach frischem Männerfleisch gieren.
 
Originaltitel Doghouse
Produktionsjahr 2009
Genre Horror
Laufzeit

ca. 92 Minuten

Altersfreigabe ab 18 Jahren
Regie Jake West
Darsteller Danny Dyer, Stephen Graham, Noel Clarke, Terry Stone, Christina Cole
     
Kritik
Gerade dann, wenn man denkt dass die Welt inzwischen genug Zombiefilme gesehen hat, melden sich die Briten zu Wort. 'Doghouse' wird allen Horror-Nostalgikern sicherlich zusagen: Klassisch hölzern und langsam bewegen sich die Zombies, kriechen aus den dunkelsten Seitengassen hervor und legen Schockeffekte am laufenden Band an den Tag. Natürlich dürfen auch die mittlerweile zur Pflicht gewordenen Schlachtfelder nicht fehlen und so wirken besonders die ersten Szenen für zarte Gemüter sehr krass - sieht man doch einen an einem Zaun gepressten (noch lebenden!) Mann derart übel zugerichtet dass man sein Herz unter dem Rippenkorb schlagen sieht. Dies ist nur eine von sehr vielen Splasher-Szenen, von welchen sich hart gesottene Horror-Fans natürlich niemals satt sehen können - so ist es auch irgendwie erklärbar, dass das Publikum mit Sicherheit noch sehr lange mit weiteren Zombiefilmen versorgt wird. 'Doghouse' hat als primäres Ziel ganz klar die Erwartungen dieser Fangemeinde zu erfüllen und nebst einem leichten Einfall britischen Humors ganz klar der pure Zombie-Horror als Hauptziel. Die Story ist in zwei Sätzen erzählt und das Filmende von der ersten Sekunde an vorhersehbar. Letztendlich bleibt das Fazit: Wer klassische Zombie-Slasher liebt soll bei 'Doghouse' unbedingt zugreifen. Mit 'Doghouse' beweisen uns die Briten dass auch sie gute Zombie-Filme machen können.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Splendid Entertainment
Anzahl Discs 2
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch, Niederländisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Of
- Bloopers
- Deleted Scenes
- TV Spots
- Alternativer Trailer und original Trailer

Die Extras bieten nicht viel Sehenswertes. Das Material ist nett zusammengestellt, aber weit unter dem Standard welchen man von einer 2-Disc-Edition erwartet.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 15.01.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite