Aktuelle Kritiken
Perfect Human Jagdzeit
3 Engel für Charlie Sonic the Hedgehog
The Gentlemen Little Women
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Bitch Slap
von
Rick Jacobson
 

"Mehr als sexy Girls die im Bikini mit MG's um sich ballern hat der Film leider nicht zu bieten."

 
Release: 22. April 2010
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Drei hübsche junge Damen, davon zwei Schwerkriminelle die sich aus dem Gefängnis kennen und eine Stripperin die für den Job entschieden zu schüchtern scheint, wollen einen gefährlichen Gangsterboss, mit dem zwei noch eine private Rechnung offen haben, um seine unversteuerten Diamanten erleichtern. Zunächst funktioniert die Sache wie geplant, doch als es um die Bergung der Beute aus einem Safe in der Wüste geht, stiften feindliche Kriminelle und plötzlich auftauchende Gesetzeshüter heilloses Durcheinander.
 
Originaltitel Bitch Slap
Produktionsjahr 2009
Genre Actionthriller
Laufzeit

ca. 106 Minuten

Altersfreigabe ab 18 Jahren
Regie Rick Jacobson
Darsteller Julia Voth, Erin Cummings, America Olivo, Michael Hurst, Ron Melendez
     
Kritik
Auf den ersten Blick wirkt 'Bitch Slap' wie eine sehr billige Masche, notgeile Actionfreaks mit einem Low-Budget-Film in die Kinosäle zu locken. Letztendlich, und das darf man ruhig vorneweg nehmen, ist der Streifen jedoch wirklich nichts weiter als herumballernde Bikini-Girls, welche Maschinengewehre mit sich tragen die vom Umfang her einem Kleinwagen entsprechen. Regisseur Rick Jacobson, welcher bisher seine Bekanntheit durch Regiearbeiten in TV-Serien wie 'Baywatch' oder 'Xenia' erlangt hat, darf in 'Bitch Slap' nun all das machen, was ihm im Fernsehen verboten blieb. Gänzlich inspiriert durch Arbeiten von Quentin Tarantino wie 'Death Proof' oder die Exploitationfilme der Fünfziger bis Siebziger Jahre geht der Streifen voran und spielt in einer verlassenen Wüstenlandschaft irgendwo im Westen der USA - und nur da! Die Handlung wird zwar hie und da durch Flashbacks unterbrochen (welche im Ansatz Szenen aus 'Sin City' ähneln), zuletzt kommt dann auch mit einer irren Wendung alles anders, aber die Story wird einfach nicht spannend, beziehungsweise kann den Zuschauer nicht vom Hocker reissen. Einzig überzeugen können die sexy Hauptdarstellerinnen (auch wenn sie für ihre Rollen keine Oscars gewinnnen…) und der sehr gelungene Schnitt, welcher 'Bitch Slap' zu einem rasanten Actionabenteuer im Comicstil mit einem Hauch übertriebener, blutiger Gewalt machen lässt - aber leider nicht zu mehr. Mehr als sexy Girls die im Bikini mit MG's um sich ballern hat der Film leider nicht zu bieten.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Splendid Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS HD 5.1
Englisch: DTS HD 5.1
Untertitel Deutsch, Niederländisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Behind 'Bitch Slap': Building a Better B Movie
- Kinki Guide of...
- 'Bitch Slap' 101
- Kinki
- Zoe Bell
- Mother Superiror/Sister Bartrill
- Watch 'Bitch Slap'
- Deleted Scenes
- Teaser
- Red Band Trailer
- 8 Trailer

Auf der Doppel-D Edition werden über zwei Stunden Bonusmaterial geboten. Eine beträchtliche Menge, in Anbetracht dass 'Bitch Slap' lediglich ein B-Movie ohne Prominente ist.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 15.05.10
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite