Aktuelle Kritiken
Alita: Battle Angel Modern Family - 9. Staffel
Ein letzter Job Dumbo
Lloronas Fluch Sweethearts
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Made in Dagenham
von
Nigel Cole
 

"Eine lehrreiche Geschichtsstunde mit Tiefgang, Unterhaltung und einer brillanten Sally Hawkins."

 
Release: 9. Juni 2011
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
1968. Die Ford-Arbeiterinnen in Dagenham nähen in brütender Hitze der Fabrik Autositzbezüge und bekommen viel weniger Geld als die männlichen Kollegen. Irgendwann reicht es ihnen und sie streiken. Die Ehefrau und Mutter Rita (Sally Hawkins) übernimmt die Führung, legt sich mit den Ford-Oberen ebenso an wie mit dem Gewerkschaftschef. Als die Ehemänner ausgesperrt werden, ist es vorbei mit der Solidarität. Den Streikenden bleibt nur eins: Unterstützung bei der Politik zu suchen.
 
Originaltitel Made in Dagenham
Produktionsjahr 2010
Genre Drama
Laufzeit

ca. 113 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Nigel Cole
Darsteller Sally Hawkins, Andrea Riseborough, Jaime Winstone, Lorraine Stanley, Nicola Duffett
     
Kritik
Dagenham ist heutzutage wohl den wenigsten noch ein Begriff. Dabei sollte er zumindest allen berufstätigen Frauen einer sein - denn hier hatte 1970 der Equal Pay Act seine Entstehung. Dieser hob das Gesetz auf, dass Frauen für die gleiche Arbeit weniger verdienen als Männer. Unter der Leitung von Rita O'Grady streikten damals die Frauen, welche in der Ford-Fabrik von Dagenham die Sitze nähten, und sorgten dafür dass in einer Kettenreaktion das ganze Werk schliessen musste. Ein idealer Schachzug um zu zeigen wie wichtig ihre Arbeit ist, aber natürlich auch ein grosser Nachteil, da ihre Männer - die ebenfalls im Ford-Werk arbeiteten - nun auch kein Geld mehr nach Hause bringen. Der Brite Nigel Cole ('Kalender Girls', 'Grasgeflüster') nahm sich dieser Thematik an und konnte aus dem vielen Material einen kurzweiligen Film fertigen. Mit Sally Hawkins hat er zudem eine brillante Schauspielerin an seiner Seite. Zuletzt in aller Munde war sie als verrückte Poppy in 'Happy-Go-Lucky', für jene Rolle sie sogar den Golden Globe gewann. Sie ist zweifelsohne eine sehr gute Schauspielerin, was sie auch in der Rolle der Rita O'Grady in 'We Want Sex' beweisen kann. Dank einer spannenden Story und dem Flair der Schrillen Sechziger Jahre unterhält der Streifen über die kompletten (fast) zwei Stunden Laufzeit. Eine lehrreiche Geschichtsstunde mit Tiefgang, Unterhaltung und einer brillanten Sally Hawkins.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Ascot Elite Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: DTS HD Master 5.1
Englisch: DTS HD Master 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Of
- Interviews
- Deleted Scenes
- Outtakes
- B-Roll
- Bildergalerie
- Deutscher & Original Kinotrailer

Die Extras beinhalten keine besonders auffälligen Features, liefern aber sehr viele Informationen rund um den Film. Besonders das Making Of weiss zu gefallen.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 18.07.11
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite