Aktuelle Kritiken
Onward - Keine halben Sachen Perfect Human
Jagdzeit 3 Engel für Charlie
Sonic the Hedgehog The Gentlemen
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Best Friends
von
Anya Koek
 

"Nach einhundert Folgen darf die erste Schweizer Daily Soap eine durchwegs positive Bilanz ziehen!"

 
Release: 25. Juli 2011
 
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Alles dreht sich um zehn junge Menschen im siebten und neunten Schuljahr, die sich trotz Meinungsverschiedenheiten als gute Freunde erleben. Die Tochter aus gutem Haus findet in der Tagesschule ebenso ihren Platz wie der Sohn einer alleinerziehenden Migrantin. Ebenso gehen dort die drei Kinder des Rektors zur Schule, welche auf unterschiedliche Weise mit ihrer speziellen Situation umgehen. Zudem drückt auch eine junge Muslimin die Schulbank - neben der flippigen Tochter unkonventioneller Eltern.
 
Originaltitel Best Friends
Produktionsjahr 2010-????
Genre Daily Soap
Laufzeit

ca. 1100 Minuten

Altersfreigabe ohne Altersbeschränkung
Created By Anya Koek
Darsteller Vanessa Comte, Sanjiv Adhihetty, Valérie Schneider, Steves Devonas, Aaron Arens
     
Kritik
Die Schweiz und ihre TV-Serien waren immer schon so eine Sache. Was mit 'Fascht e Familie' zwischen 1994 und 1999 wunderbar geklappt hat (fünf Staffeln à je zwanzig Folgen), haperte mit Charles Lewinsky's 'Fertig Lustig' ein Jahr später. Mit 'Lüthi und Blanc' stieg man dann vor zwölf Jahren ins TV-Soap Geschäft ein und nach erfolgreichen sieben Jahren hatten Herr und Frau Schweizer aber eigentlich genug davon gesehen. Der Wunsch nach einer neuen Soap wurde anschliessend nie laut. Mit 'Best Friends' lanciert das Schweizer Fernsehen 2010 aber zum allerersten Mail eine Daily Soap. Hinzu kommt dass sie zudem auf die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen gerichtet ist - und jene Generation nimmt in punkto Kritik überhaupt kein Blatt vor den Mund. So war es um so erfreuter zu hören dass man aufgrund der positiven Rückmeldungen eine zweite Staffel abdrehen konnte - was keineswegs selbstverständlich ist. 'Best Friends' ist auf den ersten Blick etwas gewöhungsbedürftig - obwohl das Publikum eigentlich die an den Tag gelegte Innovation und die überemotionalen, klischeehaften Auftritte von amerikanischen Pendants gewohnt sein müsste. Nach nur wenigen Folgen fühlt man sich allerdings in der Welt des „Spahli“ geborgen und wer sich mit dem Gedanken abfinden kann, dass 'Best Friends' eigentlich nichts weiter macht als das gute Kopieren erfolgreicher Genrereferenzen aus Übersee, wird die Soap mögen und ihr Schicksal mit Spannung weiterverfolgen. Nach einhundert Folgen darf die erste Schweizer Daily Soap eine durchwegs positive Bilanz ziehen!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Praesens Film
Anzahl Discs 6
Verpackung je eine Amarayhülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Schweizerdeutsch Dolby Digital 2.0
Untertitel Keine
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

1. Staffel:
- Schauspieler-Portraits

2. Staffel:
- Making Of
- Pannen
- Drehort Spahlenbühl

Während die 1. Staffel leider enttäuschend wenig Exrtas für eine Soap-Premiere aufweist, macht man mit der 2. Staffel vieles wieder gut - mitsamt Making Of und Pannen.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 26.07.11
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite