Aktuelle Kritiken
Alita: Battle Angel Modern Family - 9. Staffel
Ein letzter Job Dumbo
Lloronas Fluch Sweethearts
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
What a Man
von
Matthias Schweighöfer
 

"Eine typisch deutsche Komödie die unterhält, aber leider überhaupt nichts Neues bietet!"

 
Release: 10. Februar 2012
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Alex (Matthias Schweighöfer) ist 30 Jahre jung und ein liebenswürdiger, netter Kerl. Zu nett. Als seine Freundin Carolin (Mavie Hörbiger) eines Tages mit Jens (Thomas Kretschmann) durchbrennt und Alex auch noch aus ihrer gemeinsamen Wohnung wirft, bricht für ihn eine Welt zusammen. Erschöpft sucht er Trost und Unterschlupf bei seiner wunderbar chaotischen Freundin Nele (Sibel Kekilli), die zwar weiss, wie man Pandas rettet, aber in Sachen Beziehungen selbst noch nicht wirklich sortiert ist.
 
Originaltitel What a Man
Produktionsjahr 2011
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 94 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Matthias Schweighöfer
Darsteller Matthias Schweighöfer, Sibel Kekilli, Elyas M'Barek, Mavie Hörbiger, Milan Peschel
     
Kritik
In letzter Zeit ist Matthias Schweighöfer wahrlich ein gefragter Mann. Eine Hauptrolle jagt die nächste: Begonnen vor zwei Jahren mit 'Friendship!', '3faltig', dann letztes Jahr mit 'Rubbeldiekatz' und 2012 mit 'Russendisko'. Dazwischen hat er mit 'What a Man' ganz salopp noch sein Regiedebüt gegeben und das Drehbuch dazu gleich selbst verfasst - ach ja, die Hauptrolle spielt er ebenfalls. Es geht um Alex, einem 30-ährigen seit Jahren liierten Lehrer, welcher jedoch plötzlich von seiner Freundin abserviert und sogar aus seiner eigenen Wohnung geschmissen wird. Der Grund: Er sei zu lieb, zu nett und zu wenig Mann. Kurzerhand zieht er zu seiner chaotischen Freundin Nele und wird von Kumpel Okke zum Mann „ausgebildet“. Bis anhin ein schöner, abgerundeter Plot mit viel Potential. Hinzu kommt dass die komplette Atmosphäre sehr angenehm gehalten ist. Businessstadt Frankfurt wird zu einem sympathischen Fleckchen Erde und auch sonst wirkt alles wie eine Heile-Welt-"Til Schweiger"-Schnulze" (da hat Schweighöfer wohl auch seine Inspiration her). Leider wird aber trotz des interessanten Plots auch der Film selbst zu einer Schnulze. Es folgt das klassische Hin-und-her zwischen Ex-Freundin und Bester Freundin - inklusive Happy End. Immerhin spielt Schweighöfer seine Rolle prächtig, kann mit Humor sowie durch Emotionen punkten und beweist erneut, dass er durchaus zu den neuen Talenten im deutschen (und bald auch im internationalen?) Filmbusiness zählt. Eine typisch deutsche Komödie die unterhält, aber leider überhaupt nichts Neues bietet!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih 20th Century Fox Home Entertainment
Anzahl Discs 2
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS HD 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Audiokommentar mit Matthias Schweighöfer und Dan Maag
- Making Of
- Outtakes
- drei Musikvideos
- Premiere in Berlin
- Original Kinotrailer
- Digital Copy

Die Extras bieten Standardfeatures und ein Bericht zur Premiere in Berlin. Die drei Musikvideos sind von Lena Meyer-Landrut, Philipp Poisel und Marlon Roudette.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 23.03.12
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite