Aktuelle Kritiken
Es ist zu deinem Besten Capone
Drachenreiter 3D Gott, du kannst ein Arsch sein!
Charlie & Louise - Das doppelte Lottchen Greenland
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Dream House
von
Jim Sheridan
 

"Ein grandioses Darsteller-Trio in einem Thriller, der aber leider sehr viel an Potential verschenkt!"

 
Release: 26. Oktober 2012
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Der erfolgreiche Verleger Will Atenton (Daniel Craig) fasst den Entschluss der Geschäftswelt den Rücken zu kehren und mit seiner Ehefrau Libby (Rachel Weisz) und seinen beiden Töchtern in ein ländliches Städtchen ziehen. Doch ihr neues Traumhaus birgt eine schreckliche Vergangenheit. Es war Schauplatz eines grausamen Mordszenarios, dem eine Familie zum Opfer fiel. Zusammen mit seiner mysteriösen Nachbarin (Naomi Watts), die die Opfer persönlich kannte, versucht Will das Puzzle Stück für Stück zusammensetzen.
 
Originaltitel Dream House
Produktionsjahr 2011
Genre Thriller
Laufzeit

ca. 111 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Jim Sheridan
Darsteller Daniel Craig, Naomi Watts, Rachel Weisz, Elias Koteas, Marton Csokas
     
Kritik
Der gebürtige Ire und sechsfach Oscar-nominierte Jim Sheridan wurde in den Neunzigern mit Filmen wie 'In the Name of the Father' oder 'Der Boxer' in den Himmel gelobt, schoss sich allerdings vor ein paar Jahren mit 50 Cent's 'Get Rich or Die Tryin' gleich selbst etwas ins Aus. Mit 'Brothers' (Tobey Maguire, Jake Gyllenhaal, Natalie Portman) fand er dann wieder zu seiner alten Form zurück und präsentiert nun 'Dream House'. Ein namhaftes Trio bildet dabei den Protagonisten-Kern: Daniel Craig, Oscar-Nominierte Naomi Watts und Oscar-Gewinnerin Rachel Weisz. Der aktuelle James Bond-Darsteller, umringt von zwei Top-Actricen - und sie harmonieren einfach wundervoll. Da ist es schon etwas schade, dass der Film diesem Standard leider nicht gerecht wird. 'Dream House' wirkt wie eine weitere Studioproduktion ab Laufband. Die Story ist zwar mysteriös und im Ansatz spannend, kommt aber eher platt daher. Die Wendung im Mittelteil ist zwar erfrischend, für Filmkenner allerdings vorhersehbar. Somit sättigt 'Dream House' zwar, mundet aber nicht ganz so toll - zumindest was die Story betrifft. Denn wie bereits erwähnt sind es die drei Hauptdarsteller, welche den Streifen sehr sehenswert machen. Auch technisch weiss der Film zu überzeugen, bietet gute Übergange und lässt Vision und Realität sehr harmonisch aber doch erkennbar ineinanderfliessen. Auch die Filmmusik von John Debney ist stimmig, aber dennoch bleibt dieser bittere Nachgeschmack, dass aus 'Dream House' viel mehr hätte werden können. Ein grandioses Darsteller-Trio in einem Thriller, der aber leider sehr viel an Potential verschenkt!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Ascot Elite Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Interviews mit Cast & Crew
- Building a Dream House
- Burning down the house
- The Dream Cast

Das „Dream House“, welches im Film durch die tollen Darsteller zur Nebensache degradiert wurde, kriegt in den Extras viel Aufmerksamkeit. Dazu gibt’s Interviews und Infos zum Cast.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 07.12.12
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite