Aktuelle Kritiken
Breaking News in Yuba County SpongeBob Schwammkopf - Eine schwammtastische Rettung
100% Wolf Escape Room 2 - No Way Out
Space Jam: A New Legacy The Unholy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Banklady
von
Christian Alvart
 

"Die Geschichte der allerersten Bankräuberin Deutschlands ist toll inszeniert und unterhält!"

 
Release: 11. September 2014
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Gisela Werler (Nadeshda Brennicke) ist ein Mauerblümchen und Arbeiterin in einer Tapetenfabrik. Als sie Hermann (Charly Hübner) kennenlernt, verändert sich ihr Leben auf einen Schlag. Schnell findet sie heraus, dass er und sein Kumpel Bankräuber sind. Zunächst hilft sie ihnen nur bei ihren Raubzügen, doch bald schon ist sie die treibende Kraft. Gisela lässt ihr altes Leben hinter sich und wird zur „Banklady“: Mit Perücke und Sonnenbrille steht sie wieder und wieder an den Bankschaltern und erbeutet - höflich aber bewaffnet - immer mehr Geld.
 
Originaltitel Banklady
Produktionsjahr 2013
Genre Actionthriller
Laufzeit

ca. 118 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Christian Alvart
Darsteller Nadeshda Brennicke, Charly Hübner, Ken Duken, Henny Reents, Heinz Hoenig
     
Kritik
Im Juli 1965 wurde in Hamburg Geschichte geschrieben. Damals überfiel Gisela Werler als erste Frau eine Bank in Deutschland und wurde durch die Medien als „Banklady“ gehypt. Erst nach zweieinhalb Jahren und neunzehn Überfällen konnte Werler von der Polizei gefasst werden und hat dabei mehr als vierhunderttausend Mark erbeutet. Das Potential für die grosse Leinwand dieser Geschichte wurde nun vom gebürtigen Hessen Christian Alvart erkannt, welcher daraus den ersten Spielfilm über das Leben der Gisela Werler fertigte. Mit 'Antikörper' feierte er seinen Durchbruch, mit 'Case 39' und 'Pandorum' verschlug es ihn nach Übersee, bevor er für '8 Uhr 28' wieder den Weg zurück nach Deutschland fand. 'Banklady' ist nun Alvarts zweites Werk mit Nadeshda Brennicke ('8 Uhr 28') in der Hauptrolle, welche ebenfalls viel zum Gelingen dieses Projekts beitrug und ihre Rolle der Banklady mit viel Enthusiasmus spielt. Die wahren Trümpfe des Filmes finden sich aber im tollen Mix zwischen Situationskomik und Thriller-Aspekten. Besonders die erste Filmhälfte, in welcher Werler das Bankräuberdasein lernt und ihre erste Bank noch mit den ernst gemeinten Worten „Danke, schönen Tag noch!“ verliess, wissen aufs Beste zu unterhalten. Auch die schön eingefangene und detailliert gezeigte Sechziger-Jahre-Atmosphäre trägt viel zum Gelingen des Filmes bei. Einzig Abstriche muss der Streifen beim Komplizen Hermann (gespielt von Charly Hübner) machen, von dem man gerne noch das eine oder andere mehr erfahren hätte, sowie dem schnell abgehandelten Schluss des Filmes und des immer steter zunehmenden Spannungsabbaus bis dahin. Letztendlich ist 'Banklady' für einen deutschen Thriller jedoch sehr gelungen und präsentiert das Leben der „Banklady“ actionreich, unterhaltsam und vor allem auch humorvoll. Die Geschichte der allerersten Bankräuberin Deutschlands ist toll inszeniert und unterhält!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih StudioCanal
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Of
- Interviews
- Trailer

Das Bonusmaterial bietet nichts Spezielles und wartet lediglich mit einem kurzen Making Of auf, sowie einigen Interviews, die dann noch einige Infos mehr preisgegeben.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 19.09.14
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite