Aktuelle Kritiken
Underwater - Es ist erwacht 7500
Lost in London Bombshell - Das Ende des Schweigens
Bad Boys for Life Judy
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Die Biene Maja / Maya the Bee Movie
von
Alexs Stadermann
 

"Ein putziges und sehr farbenfroh inszeniertes Abenteuer, jedoch nur für die ganz Jüngsten!"

 
Release: 20. März 2015
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Der liebenswürdigen, aber durchaus eigenwilligen Biene Maja fällt es nicht leicht, sich dem strengen Arbeitsleben in ihrem Stock unterzuordnen. Vor allem mit der herrischen Gunilla gerät sie immer wieder aneinander. Als jedoch das für die Bienenkönigin so lebenswichtige Gelee Royale gestohlen wird, ist Majas Cleverness gefragt. Gemeinsam mit ihrem Kumpel Willi begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise durch die Klatschmohnwiese, auf der sie viele neue Freunde gewinnt und dem Gelee Royale-Dieb auf die Schliche kommt.
 
Originaltitel Die Biene Maja / Maya the Bee Movie
Produktionsjahr 2014
Genre Animation
Laufzeit

ca. 88 Minuten

Altersfreigabe ohne Altersbeschränkung
Regie Alexs Stadermann
Stimmen (dt.) Nina Schatton, Jan Delay, Cosma Shiva Hagen, Nina Hagen, Eva-Maria Hagen
     
Kritik
Die Biene Maja ist wohl jeder Altersgeneration ein Begriff und die klare Assoziation dazu, wenn es darum geht einer Biene einen Namen zu geben. Kein Wunder, denn die Figur der Maja existiert bereits seit über einhundert Jahren. Sie wurde vom deutschen Schriftsteller Waldemar Bonsel erschaffen, welcher in den zwanziger Jahren Majas Erlebnisse in zwei Bücher niederschrieb. Zehn Jahre später erschien bereits die erste Kinoadaption dazu, bei welcher die Handlung mit lebenden (!) Insekten nachgestellt wurde. Einige Jahrzehnte später ist nun auch die Biene Maja im digitalen Zeitalter angekommen und kriegt vom Team um Regisseur Alexs Stadermann ein modernes Makeover verpasst. 'Die Biene Maja' ist zwar erst sein zweiter Animationsfilm, doch als ehemaliger Disney-Animator ('Arielle 2', 'Susi & Strolch 2', 'Das Dschungelbuch 2') besitzt Stadermann bereits über zwanzig Jahre Berufserfahrung. Der 3D-Animationsfilm ist eine deutsch-australische Co-Produktion, welche offensichtlich die Comic-TV-Serie aus dem Jahre 1976 als Vorbild nahm. Maja ist herrlich überdreht, dauernd fröhlich und äusserst naiv - aber sympathisch durch und durch. Auch ihr Kumpel Willi wurde auf den Punkt getroffen (und bekam mit Jan Delay auch einen tollen deutschen Synchronsprecher spendiert). Letztendlich ist 'Die Biene Maja' ein gelungener Kinderfilm, mit Betonung auf Kinderfilm. Die ganz Kleinen werden ihren Spass an der farbenfrohen Welt und den putzigen Figuren haben, doch bereits Zehnjährige wird der Film vermutlich langweilen, da die Story leider sehr wenig hergibt (trotz der kurzen Laufzeit) und viele Wendungen bereits vorneweg nimmt. Somit ist der Reboot der Biene Maja zwar gelungen - zumindest in Machart und Darstellung - doch inhaltlich hat die Anime-Serie aus den siebziger Jahren die Nase doch noch etwas weiter vorne. Ein putziges und sehr farbenfroh inszeniertes Abenteuer, jedoch nur für die ganz Jüngsten!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Universum Film
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle in Pappschuber
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: DTS-HD 5.1
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Interviews
- Die Arbeit im Synchronstudio
- Der Original Kino-Trailer

Die Extras dauern etwas mehr als zehn Minuten, bieten Interviews mit Jan Delay, Cosma Shiva Hagen, Nina Hagen und Eva-Maria Hagen sowie einen Blick in die Synchronstudios.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 02.04.15
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite