Aktuelle Kritiken
Vier zauberhafte Schwestern Nightlife
Immer Ärger mit Grandpa 30 Miles from Nowhere
Witches in the Woods Platzspitzbaby
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Dark Touch
von
Marina de Van
 

"Stimmige Atmosphäre in den irischen Countys, doch die Story ist zu simpel und unspektakulär!"

 
Release: 19. August 2016
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Nachts irgendwo in der irischen Provinz: Die Möbel eines abgelegenen Hauses geraten wie von Geisterhand in Bewegung und attackieren die Bewohner. Vor den Augen der elfjährigen Neve (Missy Keating) spielt sich ein grauenhaftes Blutbad an. Ihre Eltern werden regelrecht abgeschlachtet. Wenig später trifft die Polizei am Ort des Geschehens ein und schnell sind Verdächtige gefunden. Doch Neve's bizarren Schilderungen glaubt niemand. Sie kommt in die Obhut eines befreundeten Paares, aber dort wird alles nur noch schlimmer...
 
Originaltitel Dark Touch
Produktionsjahr 2013
Genre Horror
Laufzeit

ca. 90 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Marina de Van
Darsteller Missy Keating, Marcella Plunkett, Padraic Delaney, Charlotte Flyvholm, Steve Wall
     
Kritik
Die französische Filmemacherin Marina de Van ist bereits seit über zwanzig Jahren im Business und hat nach zahlreichen Kurzfilmen seit einigen Jahren auch das Drehen von Spielfilmen entdeckt. Nach drei französischen Werken folgt nun mit 'Dark Touch' das erste Film in englischer Sprache. Es handelt sich dabei um eine französisch-schwedisch-irische Co-Produktion, welche in Dublin und den umliegenden Countys mit mehrheitlich irischen Darstellern gedreht wurde. Diese Umstände verleihen 'Dark Touch', passend zum Namen, eine wahrhaftig schaurig-dunkle Atmosphäre und das Mass an Authentizität wird stetig hoch gehalten - insbesondere auch aufgrund dem hierzulande mehrheitlich unbekannten Cast. Dennoch vermag der Film aber das Publikum nicht wirklich bei der Hand zu nehmen. Der Film startet zwar überraschend effektvoll und der Plot wird mit dem spannend inszenierten Blutbad auch ganz ordentlich und vielversprechend eingeleitet, doch anschliessend fehlt dem Film einfach der nötige Pepp. Der Spannungsaufbau ist vergleichbar mit dem vergeblichen Versuch ein Feuerzeug zu zünden. Auch wenn die Versuche zum Teil nett anschauen, will es einfach nicht recht zünden - und es bleibt farblos und dunkel. Ein Grund dafür sind wohl die eher schwachen Dialoge, welche leider überhaupt nicht sauber ausgearbeitet wirken und zuweilen gar den Stimmungsaufbau stören. Unwichtiges schein relevant, wichtiges wird aussen vor gelassen und so müssen die stimmungsvollen Bilder und die Darsteller den Film tragen. Von letzteren fällt aber besonders die junge Hauptdarstellerin Missy Keating auf, welche in ihrem Filmdebüt eine sehr gute Figur macht. Ihr erwachsenes Aussehen und die Tatsache, dass sie bei Drehbeginn (wie ihre Rolle) tatsächlich elf Jahre alt war, trägt sehr viel zu ihrem glaubwürdigen Auftreten bei. Auch wenn sie nicht viel redet, sind ihre Gedankengänge sehr gut aus ihrer Mimik zu lesen und die anfängliche Überforderung mit ihren plötzlich auftretenden kinetischen Fähigkeiten überträgt sich spürbar auf den Zuschauer. 'Dark Touch' wurde letztendlich dreimal ausgezeichnet am Neuchâtel International Fantastic Film Festival 2013 und war auch am renommierten New Yorker Tribeca Film Festival nominiert. Bei Genre-Fans wird der Film sicherlich aufgrund der Atmosphäre punkten, doch für die breite Masse bietet er leider zu wenig. Stimmige Atmosphäre in den irischen Countys, doch die Story ist zu simpel und unspektakulär!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Maritim Pictures
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD 5.1 Master Audio & DTS-HD 2.0 Master Audio
Englisch: DTS-HD 5.1 Master Audio
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 06.09.16
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite