Aktuelle Kritiken
Paradise Z Der Hexenclub
Breeder - Die Zucht Dark Justice - Du entscheidest!
Brave Mädchen tun das nicht Star Trek: Picard - 1. Staffel
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Blair Witch
von
Adam Wingard
 

"Innovation fehlt zwar im 3. Teil der legendären Horrorserie, doch das Finale macht vieles wett!"

 
Release: 26. Januar 2017
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Zwanzig Jahre nachdem Heather Donahue und ihre beiden Freunde in den Black Hills-Wäldern verschwanden, macht sich Heathers Bruder James (James Allen McCune) zusammen mit seinen Freunden Peter (Brandon Scott) und Ashley (Corbin Reid) und der Filmstudentin Lisa (Callie Hernandez) auf, die Umstände des Verschwindens zu erforschen. Dass sich der Gruppe zwei Einheimische anschliessen, stimmt sie zunächst zuversichtlich. Doch schon bald wird ihnen klar, dass die Hexen-Legende furchterregender ist, als sie vermuteten...
 
Originaltitel Blair Witch
Produktionsjahr 2016
Genre Horror
Laufzeit

ca. 89 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Adam Wingard
Darsteller James Allen McCune, Callie Hernandez, Corbin Reid, Brandon Scott, Wes Robinson
     
Kritik
Mit 'The Blair Witch Project' erschien vor achtzehn Jahren ein revolutionäres Stück Filmgeschichte. Ein Meilenstein des Horrorfilms. Der Film machte insbesondere mit seiner durchdachten Marketing-Kampagne auf sich aufmerksam. Der Zuschauer wurde dadurch im Glaube gelassen, dass alles Gezeigte auch tatsächlich passiert war. Dieser Effekt entstand auch durch den Found-Footage-Stil, für welchen 'The Blair Witch Project' nach wie vor als Erfinder gilt. Mittlerweile hat sich dieser Filmstil zu einem etablierten Stilmittel für Horrorfilme hochgemausert. 'The Blair Witch Project' ist zudem auch nach wie vor der rentabelste Kinofilm aller Zeiten. Mit einem ultrakleinen Budget von gerade mal sechzigtausend Tausend Dollar wurden letztendlich zweihundertfünfzig Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Im vergangenen Jahr prangte der Name der legendären Blair-Witch erneut auf Kinoplakaten. Bei 'Blair Witch' handelt es sich jedoch nicht um ein Remake (was die achtzehn Jahre Differenz zu Teil 1 zwar rechtfertigen würden), sondern tatsächlich um eine weitere Fortsetzung - nach dem zweiten Teil aus dem Jahre 2000. Teil 3, also 'Blair Witch', spielt nun zwanzig Jahre später und der Protagonist ist James, der Bruder der 'The Blair Witch Project'-Protagonistin Heather. Das Budget wurde auf fünf Millionen US-Dollar aufgestockt, was aber für eine US-Produktion immer noch äusserst günstig einzustufen ist. Nun, 'The Blair Witch Project' überzeugte damals durch seine Einzigartigkeit. Denn das ein Jahr später erschienene Sequel floppte total. Nun eine weitere Fortsetzung zu bringen ist mutig - doch der Mut wird ganz gut belohnt. Denn der Grusel wirkt in 'Blair Witch' dank den neuen, modernen technischen Errungenschaften um einiges intensiver. Der Found-Footage-Stil wird natürlich beibehalten (inklusive ferngesteuerter Kamera-Drohne) und funktioniert dank hochauflösender Bilder hervorragend. Bei der Spannung muss der Film aber leider Abstriche machen. Gut, das Original war auch nicht sonderlich spannend, aber damals hielt die Intensität den Zuschauer bei der Stange. Die stärksten Momente hat 'Blair Witch' in den Schlussminuten - in der altbekannten Hütte der Black Hills-Wälder. Hier schlägt der Adrenalinspiegel unglaublich hoch, Klaustrophobiker kriegen Herzrasen und trotz Found-Footage ist die Kamera stets richtig platziert. Dem Horror-Fan geht hierbei förmlich das Herz auf. Schade, trifft dies nur auf die letzten Filmminuten zu. Innovation fehlt zwar im 3. Teil der legendären Horrorserie, doch das Finale macht vieles wett!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Impuls Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Audiokommentar von Regisseur Adam Wingard und Autor Simon Barret
- Making Of
- Neverending Night: Behind-the-Scenes of 'Blair Witch'
- Featurette: 'House of Horrors'
- Trailer

Die Extras beinhalten neben einem Kommentar auch ein Making Of - welches aber nur drei Minuten lang ist. Interessanter wird es da bei den zwei Featurettes, von welchem das Behind-the-Scenes-Special sogar sechsteilig daherkommt.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 01.02.17
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite