Aktuelle Kritiken
Kong: Skull Island 3D Tag: A High School Splatter Film
In the Dark The Bride
Elle Saban's Power Rangers
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Bad Santa 2
von
Mark Waters
 

"Leider wird nicht an den Vorgänger angeknüpft! Der Charme fehlt und der Humor ist fragwürdig!"

 
Release: 8. März 2017
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Nichts hat sich geändert für Willie Soke (Billy Bob Thornton): Er ist immer noch dauerbesoffen und hasst immer noch die ganze Welt. Um einen mit seinem Kumpan Marcus (Tony Cox) ausgeheckten Plan umzusetzen, in Chicago am Weihnachtsabend eine Wohltätigkeitsveranstaltung auszurauben, wirft Willie sich auch erneut in sein Weihnachtsmannkostüm. Was natürlich nicht ohne Probleme ablaufen kann, als sich Willies burschikose Mama Sunny (Kathy Bates) zum Trupp gesellt, und Willie ein Auge auf die dralle Wohltätigkeitsdirektorin wirft.
 
Originaltitel Bad Santa 2
Produktionsjahr 2016
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 92 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Mark Waters
Darsteller Billy Bob Thornton, Kathy Bates, Tony Cox, Christina Hendricks, Brett Kelly
     
Kritik
Der wohl unsympathischste Weihnachtsmann der Welt meldet sich zurück. Sage und schreibe vierzehn Jahre ist es bereits her, seit Oscar-Gewinner Billy Bob Thornton als übel gelaunter Alkoholiker/Einbrecher-Santaclaus unterwegs war. Seine Darbietung war schlicht einzigartig und bescherte ihm sogar eine Golde Globe-Nomination. Die Kinozahlen stimmten ebenfalls: Rund fünfzig Millionen Dollar wurden an Gewinn eingefahren, aber dennoch musste man nun so lange warten, bis endlich ein Sequel in die Kinos kam. Ob es wirklich ein Sequel brauchte sei aber dahingestellt. Eigentlich wurde im ersten Teil bereits alles abgespult. Aber Hollywood ist nun mal Hollywood. Die Hauptdarsteller um Billy Bob Thornton, Tony Cox und Brett Kelly sind auch dreizehn Jahre später wieder mit von der Partie, doch sitzt nun Mark Waters ('Freaky Friday', 'Girls Club') auf dem Regiestuhl und nicht mehr Terry Zwigoff. Nun, was macht man mit einem Sequel von einem Film, der eigentlich bereits das volle Potential ausgeschöpft hat? Die Antwort steht auf dem Bluray-Cover: "Noch wilder, noch besoffener, noch fieser". Unter dieser Voraussetzung kann natürlich kein guter Streifen entstehen - und die Befürchtungen bewahrheiten sich dann leider auch. 'Bad Santa' war bereits sehr tief unter der Gürtellinie angesiedelt und fernab jeglichen Anstands. Aber dennoch hatte der Film das Herz am rechten Fleck und ein, wenn auch rauer Charme beflügelte das Ganze. Bei 'Bad Santa 2' ging man jedoch so oberflächlich an die Sache ran, dass nicht nur die Story wenig Sinn macht, sondern auch die gesamte Charakterentwicklung. Derbe Sprüche stehen in der Priorität über allem und tragen den Film nur über kurze Strecken. Die Folge: Der Humor gelingt nicht mehr so wie beim ersten Teil. "So derb wie möglich" funktioniert eben nur, wenn auch ein Fünkchen Charme mit dabei ist. Dass sich zudem Oscar-Gewinnerin Kathy Bates ('About Schmidt') bereiterklärt hat, die Nebenrolle von Mama Sunny zu spielen bleibt zwar fragwürdig, doch verdankt man dieser Performance letztendlich eines der Highlights des Filmes. Bates und Thornton sind die beiden Gründe, weshalb 'Bad Santa 2' doch nicht ganz so schlecht ausfällt, wie er unter diesen Umständen eigentlich hätte ausfallen sollen. Daher: Der Film ist sehenswert, aber einen dritten Teil wird es vermutlich nicht geben. Leider wird nicht an den Vorgänger angeknüpft! Der Charme fehlt und der Humor ist fragwürdig!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Ascot Elite Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Interviews

Im Bonusmaterial finden sich leider lediglich einige Interviews der Beteiligten. Schade, denn ein Featurette mit einem Rückblick auf den dreizehn Jahre alten 'Bad Santa' - und den Meinungen der Darsteller - wäre sicherlich interessant ausgefallen.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 16.03.17
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite