Aktuelle Kritiken
John Wick: Kapitel 2 Monster Trucks
Split The Disappointments Room
Masterminds Manchester by the Sea
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Willkommen bei den Hartmanns
von
Simon Verhoeven
 

"Als Komödie gelungen, doch für einen Film der die Flüchtlingskrise thematisiert, etwas zu brav!"

 
Release: 6. April 2017
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Angelika Hartmann (Senta Berger) fasst einen folgenschweren Entschluss, der ihre harmonische Familie auf den Prüfstand stellt: Aufgewühlt von den Ereignissen, will sie einen Flüchtling in ihrem Haus aufnehmen. Der Schwarzafrikaner erweist sich als freundlicher junger Mann, was allerdings nicht verhindern kann, dass die ganze Umwelt der Hartmanns aufgrund seiner blossen Anwesenheit durchzudrehen scheint. Die Lage eskaliert, die Polizei sowie Islamisten werden auf den Plan gerufen - und bei den Hartmanns hängt der Haussegen schief.
 
Originaltitel Willkommen bei den Hartmanns
Produktionsjahr 2016
Genre Komödie
Laufzeit

ca. 116 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Simon Verhoeven
Darsteller Senta Berger, Heiner Lauterbach, Palina Rojinski, Elyas M'Barek, Florian David Fitz
     
Kritik
Nach seinen zwei 'Männerherzen'-Filmen wagte der gebürtige Münchner Regisseur Simon Verhoeven vergangenes Jahr einen mutigen Ausflug in neue Gefilde - und präsentierte den in Südafrika gedrehten, englisch-sprachigen SocialMedia-Horrorthriller 'Unfriend'. Mit australischen, britischen und US-amerikanischen Schauspielern wurden ihm ganz neue Erfahrungen im Filmbusiness aufgezeigt - und er wusste dabei zu überzeugen. Dennoch verschlug es ihn noch im selben Jahr wieder zurück in die deutsche Filmwelt. Mit 'Willkommen bei den Hartmanns' folgt er ganz klar wieder den Spuren von 'Männerherzen': Eine deutsche Komödie mit vielen prominenten deutschen Akteuren, welche zahlreiche Zuschauer in die Kinosäle locken sollen. Und es hat funktioniert: Rund dreieinhalb Millionen Kinozuschauer verzeichnete der Streifen, was ihn zum erfolgreichsten deutschen Kinofilm des letzten Jahres machte. Ein Episodenfilm ist es aber nicht mehr direkt, auch wenn jedes Familienmitglied der illustren Hartmanns eine fast eigenständige Storyline erhält. Dass der Film aber keine gängige Komödie ist, beweist das gewählte Kernthema: Die Flüchtlingskrise in Deutschland. Natürlich werden damit auch Themen angesprochen welche zum Nachdenken anregen - doch so wirklich vergleichen kann und will man das Gezeigte nicht mit der Realität. Flüchtling Diallo Makabouri ist dazu einfach zu brav, zu einfühlsam und zu integrierfähig. Der Film ist ganz klar darauf ausgelegt, dass die "Bösen" lediglich die deutschen Staatsbürger sind, welche sich beinahe durchs Band mit den Neuankömmlingen nicht anfreunden möchten. Dies sorgt zwar für viel Slapstick-Humor, aber so wirklich angepackt wird die Flüchtlingskrise dabei thematisch nie. Durch die temporeiche Inszenierung und die vielen tollen und facettenreichen Schauspieler wird es jedoch selten langweilig. Im letzten Drittel geht 'Willkommen bei den Hartmanns' dann zwar etwas die Luft aus und die breit gefächerte Story wird irgendwie mühselig wieder zusammengefügt, doch letztendlich weiss der Film dennoch recht gut zu unterhalten. Als Komödie gelungen, doch für einen Film der die Flüchtlingskrise thematisiert, etwas zu brav!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Warner Bros. Pictures
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch, Deutsch (für Hörgeschädigte)
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making Of
- Deleted Scenes
- Outtakes
- Featurettes
- Premierenclip München
- Press-Reaction Clip
- Clip Sonderscreening Berlin

Das enthaltene Making Of dauert rund eine halbe Stunde und weiss zu gefallen. Dazu gibt’s rund sieben Minuten zusätzliche Szenen sowie Outtakes und weitere Featurettes. Insgesamt gelungene und abwechslungsreiche Extras.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 10.04.17
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite